Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Dienstag, 14. Oktober 2008

Der Herbst ist da

Was war das für ein schönes Wetter am vergangenen Wochenende. Viel Zeit, um im Garten etwas zu erledigen, hatte ich leider nicht, da wir für einige Tage meine Schwiegereltern besucht haben. Aber die Zeit reichte dann doch wenigstens noch, um einige neue Fotos zu machen:



Zwischen unserem Haus und unserer Garage befindet sich ein Schuppen, in dem wir unsere Gartengeräte, Dünger etc. aufbewahren. Der Weg dorthin ist mit einer Pergola überdacht, die mit Efeu bewachsen ist. Mir gefällt das sehr gut, obwohl das Efeu natürlich viel Licht schluckt. Unter dem Laubengang werden wir in Kürze ein "Regal" aufstellen, um unser Kaminholz zu lagern. Es ist erstaunlich, wie wenig Regen durch das Efeudach hindurch kommt - das Kaminholz wird dort wirklich trocken lagern können.



Mein Sohn ist mit seinen vier Jahren schon ein kleiner Gärtner durch und durch. Er liebt es, im Garten herumzuwuseln und mit Wasser zu spielen. Jedesmal, wenn ich mit ihm in einem Gartencenter bin, möchte er auch ein "Blümchen" kaufen. Beim letzten Mal hat er sich für dieses dunkelblaue Stiefmütterchen entschieden. Leider ist die Farbe auf dem Foto nicht so wunderschön wie in natura.


An dieser Stelle werde ich im nächsten Jahr einen Spiegel aufhängen. Mein Schwiegervater, leidenschaftlicher Trödler, hat am letzten Wochenende mal wieder etwas aus seinem Fundus ausgegraben, das mir sehr gut gefällt. Bis zum nächsten Frühjahr werde ich den Spiegel mit seinen Verzierungen noch etwas bearbeiten müssen, aber wenn er dann hängt, werde ich natürlich darüber berichten.


Nachdem ich die Beetrosen aus dem geplanten neuen "Teichbeet" entfernt habe, sieht es hier ja doch etwas trostlos aus. Ich freue mich aber schon sehr auf das nächste Jahr, wenn wir den neuen Teich anlegen.





So sieht es vor unserem Haus aus:



Ich bin ein großer Buchs-Fan. Die beiden Buchsspiralen habe ich zu meinem letzten Geburtstag bekommen.


Im Frühjahr 2007 haben wir unseren Vorgarten ganz neu angelegt. Vorher war hier alles sehr rechteckig mit Eisenbahnschienen eingefaßt, die schon viele Jahre auf dem Buckel hatten. Nicht besonders schön.

So habe ich mich entschlossen, die Beete ganz mit Buchs einzufassen und neu zu bepflanzen. Alles ist in der Zwischenzeit ganz gut eingewachsen und erfreut mich jedes Mal, wenn ich nach Hause komme. Lediglich mit den Buchshecken habe ich hier doch erhebliche Schwierigkeiten. Immer wieder wird der Buchs stellenweise braun und verliert alle Blätter, streckenweise habe ich die Hecken schon dreimal neu gepflanzt. Ich hoffe, es handelt sich nicht um diesen weit verbreiteten Pilz - es sieht aber irgendwie nicht so aus, wie auf den Bildern, die man in den Zeitschriften immer zu sehen bekommt.



Hier noch zwei Bilder von unserer Terrasse:


Auch unser Mini-Teich erstrahlt im Moment im herbstlichen Glanz. Bald ist wieder die Zeit gekommen, die Teich-Pumpe herauszunehmen und die Seerose in Sicherheit zu bringen. Jedesmal ein trauriger Moment - man weiß dann immer, dass der Sommer tatsächlich vorbei ist. Umso schöner ist aber im Frühjahr der Moment, wenn alles wieder installiert wird.




1 Kommentar:

  1. Dein Garten ist überaus idyllisch, liebe Gartenliesel. Ich freu mich, dass du den Weg zu mir gefunden und damit eine Spur zu dir gelegt hast.
    Schön hast du es, alles geschmackvoll angelegt, gefällt mir.

    Dass du dieses Wochenende mehr Zeit für dein Gärtchen hast, wünscht dir mit lieben Grüßen,

    Sunny :)

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!