Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Montag, 24. August 2009

Aussichten ...

Herrlich! Das Wetter am vergangenen Wochenende war ja wirklich ein Traum. Und so habe ich den gestrigen Tag mit Faulenzen auf der Liege, etwas Haus- und natürlich auch Gartenarbeit (die natürlich zur Entspannung!) verbracht.

Im Garten gibt es ja praktisch immer etwas zu tun. Gestern gehörten dazu einige "Grundarbeiten", zu denen Fegen, Fugen saubermachen, Verblühtes abschneiden, alte Töpfe aussortieren und natürlich Wässern gehört.

Hinterher bin ich dann häufig erstaunt, mit wie wenigen Handgriffen ein Garten sofort wieder hübscher und ansehnlicher aussieht.

Gegen Ende des Sommers gehe ich die Gartenarbeit aber eh immer etwas entspannter an als im Frühjahr, wenn man noch sooooo viel zu erledigen hat. Jetzt fallen schon reichlich Blätter von den Bäumen und ich denke: Was soll's, es kommen in der nächsten Zeit ja noch reichlich Blätter dazu.

Diese Zeit im Garten ist für mich sehr entspannend, da ich mit mehr innerer Ruhe an die Dinge herangehe. Was natürlich nicht heißen soll, dass ich nicht schon wieder jede Menge Ideen für die nächste Gartensaison habe ;-)!


Aber bis dahin ist ja noch eine Menge Zeit und der Winter ist für mich genauso schön. Dann wird für Weihnachten geplant und gebastelt, alle Schränke und Räume entrümpelt und Ordnung geschaffen und natürlich das neue Gartenjahr geplant und durchdacht.

Ich freue mich schon darauf!

Kommentare:

  1. Ja,zum Herbst geht es auch bei mir gelassener zu.So langsam wird die ein oder andere Ecke aufgeräumt,aber immer schön langsam.noch ist genug Zeit zum werkeln.
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen
  2. Hm, gute Zeiteinteilung. Das gefällt mir gut. Alles zu seiner Zeit, aufräumen im Winter z.B. und Gartenpläne schmieden.

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiß nicht, ob es mir mit der Gelassenheit ähnlich geht, auf alle Fälle habe ich den Sommer im Moment satt! Es ist alles so trocken, nirgendwo Regen in Sicht und ich habe das Gefühl, es verdorrt mir trotz des Wässerns alles unter den Fingern weg. Was will man da noch groß machen. Für die Neuanlage unseres Gartens war das wettermässig ein denkbar ungünstiges Jahr.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hier gefällt es mir soooo gut. Es ist alles so gemütlich , draussen und auch drinnen. Habe dieses Blog über Sunny gefunden und komme bestimmt wieder hier vorbei.
    Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  5. Deine "Aussichten" sind herrlich! Dein Garten strahlt so viel Liebe zum Detail aus und die Bilder so viel Ruhe, dass ich mich gern sofort dort niederlassen würde und mit dir die Aussichten genießen. Im beginnenden Herbst hält auch etwas mehr Gelassenheit Einzug, das ist bei mir auch so. Man will ja die letzten schönen, warmen Wochen einfach nur genießen.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!