Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Mittwoch, 7. April 2010

Das wars...

... mit dem Frühling! Das dachte ich zumindest heute, als ich meinen bevorzugten Blumenladen betrat, um noch einige der zauberhaften Frühlingsblüher für meine neue Terrassendekoration zu holen.....,

... doch anstelle von zarten Bellis ...

... oder den wunderschönen Gesichtern der Hornveilchen ....



strahlte mir etwas ganz anderes entgegen, nämlich die geballte Sommerpracht! Von Geranien über Fleißige Lieschen bis hin zu Margeriten war alles dabei! Unglaublich, oder? Da hat man sich gerade so richtig an den Frühling gewöhnt, da soll man auch schon wieder alles auf Sommer umstellen.

Ich habe mich jedenfalls auf dem Absatz umgedreht und bin halt ohne Blumen wieder nach Hause gefahren ... was soll's.

Die Sonne hat aber im Garten in der Zwischenzeit ganze Arbeit geleistet, denn unser Kirschbaum wartet schon mit prall gefüllten Knospen auf. Das wird sicher nicht mehr lange dauern, bis er endlich in seiner ganzen Blütenpracht erstrahlt.

Und auch die Felsenbirne steht schon in den Startlöchern.
Auch unser im letzten Jahr neu aufgehängter Vogelnistkasten ist inzwischen bezogen worden. Ein Meisenpärchen ist ganz fleißig mit der Wohnungseinrichtung beschäftigt ... der Eingang war der Dame des Hauses aber wohl nicht so ganz nach ihrem Geschmack. Ihren Gatten hörte man nämlich durch den ganzen Garten, als er fleißig versuchte, den Eingangsbereich durch Klopfen und Hacken zu vergrößern... ein echter Meisenspecht eben!

Kommentare:

  1. Wunderschönes, lebendiges Foto von der Obstblüte. Kann die Bienen summen hören!
    Gruß,
    Clara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebes Gartenliesel,
    Du hast Recht, ich denke auch die Jahreszeiten überholen uns glatt. Alles geht so schnell und man muss sich nun schon sputen, noch Frühjahrsblüher zu kaufen.
    Schöne Deko hast Du.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Da muß ich dir Recht geben, kaum hat man die Hornveilchen gepflanz tanzen die Sommerblumen durch die Gartencenter. Das gleiche ist ja auch im Handel, wenn es im September die Schokoweihnachtsmänner und Lebkuchen gibt.
    Das kleine Gewächshaus vom ersten Bild habe ich mir auch gegönnt und überlege noch, ob ich es weiß pinseln soll.
    LG Mandy

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deinen Eintrag, ich freue mich schon sehr wenn ich auch die dazupassenden Texte besser lesen kann. Aber wenigstens an den schönen Bildern kann ich mich erfreuen.#
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Das ist mir am Wochenende auch unangenehm aufgefallen: Ich wollte noch ein paar Hornveilchen kaufen, gab es aber nicht mehr. Dafür Geranien, Petunien, Olivenbäumchen, Zitrusbäumchen und lauter frostempfindliche, große Gemüsepflanzen wie Gurken, Tomaten und Chilis. Irgendwie nimmt einem das ein wenig die Freude an der Jahreszeit. Den Leuten scheint das aber egal zu sein, die kaufen einfach alles, ob's nun zu den Temperaturen passt oder nicht. Würde mich interessieren, was die mit all den empfindlichen Pflänzchen jetzt bei diesem Temperatursturz machen?
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!