Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Sonntag, 27. März 2011

Gartenglück

Ach wie herrlich ist doch im Frühjahr die Auswahl an frischen, bunten und endlich wärmere Zeiten versprechenden Frühlingsblühern. Geht es nur mir so, oder könnt Ihr auch kaum an dieser ganzen Pracht vorbeigehen? Dieses mal lächelten mich Primeln, Tulpen, Bellis und auch jede Menge der heißgeliebten Hornveilchen an.


Und dann hieß es auch schon: Ans Werk - alles will in Töpfe und Schalen verteilt werden, damit man beim Blick aus dem Wohnzimmerfenster sich immer wieder erfreuen kann an all dieser Farbenpracht. Dieses Mal habe ich allerdings während des Pflanzens und Dekorierens nicht den Stimmen der Vögel um mich herum gelauscht, sondern mal etwas ganz anderes versucht. 

Mit einem Stöpsel im Ohr habe ich mir, während meine Finger in der Erde wühlten, eine Hörspiel-CD zu Gemüte geführt. Sonst bin ich nicht so der Freund von Hörbüchern - allenfalls im Auto auf dem Weg zur Arbeit lasse ich mir von Zeit zu Zeit auf diese Weise die Warterei an jeder Ampel verkürzen. Bei dieser CD allerdings dachte ich, sie würde gut mit mir in meinen Garten passen:


"Gartenglück" aus dem Audiobuch Verlag Freiburg ist eine nette Abwechslung und hat mir richtig Spaß gemacht. Andrea Sawatzki und Stefan Kaminski sind die Sprecher, die eine Vielzahl von Gedichten und Geschichten rund um den Garten und das tiefe Glück, welches wir Gärtner im selbigen empfinden, zum Besten geben. Elizabeth von Arnim, Wilhelm Busch, Rainer Maria Rilke und Oscar Wilde sind nur einige der Autoren, die auf dieser Geschenk-CD zu hören sind. 69 kurzweilige Minuten haben mir die Arbeit in der Sonne versüßt - vielleicht habt Ihr ja auch Interesse an ein bisschen Abwechslung?


Nun sind alle Töpfe gefüllt und die nächste größere Aufgabe steht mir bevor: Das Reinigen der Terrasse einschließlich der Teakholz-Möbel, die bei uns ganzjährig draußen stehen. Zwar überdacht, aber mit Wasser und etwas Seife wollen sie trotzdem einmal im Jahr gereinigt werden - eine Arbeit, um die ich mich gerne drücken würde.






Selbst die großblumigen Narzissen sind inzwischen aufgeblüht. Auf einmal geht es dann immer ganz schnell, oder?


Am heutigen Sonntag war meine Energie, was die Gartenarbeit anging, nicht ganz so groß und so habe ich lediglich das Beet im Kellerfensterschacht von Laub befreit. Jetzt können die Porzellanblümchen wieder richtig Sonne tanken und auch der vereinzelt eingepflanzte Zierlauch lässt sich bestimmt bald blicken.

Kommentare:

  1. Es geht mir ähnlich wie dir - und drum meid ich die Gartencenter ein wenig ... denn Ende April kommt ja schon der Sommerflor und dann das ganze Procedere wieder - und dem kann ich dann wirklich nicht widerstehen :-) Aber - es ist einfach eine wunderbare herrliche Zeit, da stimm ich mit dir ein!
    Hab einen guten Wochenstart und sei gegrüsst
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Boa, da hast du ja ganz schön zugeschlagen! Nur schade dass der Frühjahrsflor nicht so lange hält und da wir im ersten Stock wohnen haben wir im Moment eh nicht viel davon! Aber hübsch sieht es trotzdem aus und nach dem Winter ist man ja eh verrückt nach Farbe :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Oh jaaaa... Terrassenputzen ist doof! Leider wartet aber genau dieser Job auch noch auf mich. Toll hast Du eingekauft! Ich versuche im Moment einen Bogen um die Gartencenter zu machen, denn ich kenne mich... bin ein Nimmersatt.
    Wünsche Dir einen schönen Abend
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann dich sooo gut verstehen. Vor mir ist im Moment kein Gartencenter sicher. Bei dieser Farbenflut im Frühjahr muß ich wenigstens ein oder zwei Töpfchen mitnehmen. Den Großeinkauf habe ich zusammen mit meinem Mann gemacht. Der ist nämlich auch nicht besser und läßt die Primelchen in den Einkaufswagen hüpfen.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  5. Wow, du hast aber zugeschlagen, viel Spaß beim Einpflanzen!

    Die CD habe ich auch erhalten, wie einige andere.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Ich sehe immer wieder gerne deinen knotgarden an. Er ist so schön geworden....und dies in doch relativ kurzer Zeit. Hast du ein gutes Mittel gegen den Buchsbaumpilz? Ich habe leider auch einige kranke Buchse und letzten Sommer sogar den Buchsbaumzünsler (hoffentlich bekomme ich ihn dieses Jahr in Griff!). Die blauen Hornveilchen sind ein Traum, ihnen kann ich auch nie widerstehen. Wünsche dir noch viele warme Frühlingstage in deinem bunten Garten.
    Liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe die CD auch bekommen. Bin kein Freund von Hörbüchern, aber das ging, weil es ja immer nur kurze Passagen waren.
    Dein Garten sieht super aus.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Angeschaut habe ich mir deine wunderschöne Blütenpracht schon lange, aber auf die Schnelle keinen Kommentar hinterlassen!
    Ich war dieses Jahr sehr zurückhaltend *stolzbin* aber nur, weil ich vorzu den Buchs ersetzen muss, da kommen noch viele Ausgaben auf mich zu!
    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  9. Das sind ja herrliche Gartenbilder...deine Kisten mit den Tontöpfen gefallen mir sehr gut und alles so ordentlich.
    Ich habe auch viele Frühblüher gekauft...gerade im Frühling braucht man es bunt und es sieht herrlich aus!
    LG Annely

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht ja toll bei Dir aus! Wunderschön, Deine Schalen. Ich war die letzten Tage auch fleißig im Garten. Heute ist es zwar auch schön sonnig, aber erst 5 ° C, deshalb nutze ich die Zeit für eine virtuelle Reise durch andere Gärten. Ich denke, Du bist auch weiterhin fleißig im Garten, weil es in Deinem Blog gerade ein bisschen ruhiger zu geht?

    Das Hörbuch habe ich auch. Es ist wirklich schhön.

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und sende Dir liebe Grüße.

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!