Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Dienstag, 5. Juni 2012

Regentropfen...

... die an mein Fenster klopfen...!
Mensch, wo ist denn der Sommer hin? Also, hier bei uns im Münsterland ist er sicher nicht ... bei 10 Grad Tagestemperatur und Dauerregen kommt hier nicht so wirklich Sommerfeeling auf! Dem Garten tut der feuchte Guss von oben allerdings sehr gut ... alles sieht saftig und grün aus.


Aus meiner Kindheit kenne ich noch die gute alte "Strohblume", Ihr auch? Meistens wurden aus ihr Blumengestecke gebunden, die mir noch in den typischen "Kaffeeröster-Farben" in Erinnerung sind ... gelb, orange, braun, weiß. Als mir jetzt eine weiße Strohblume über den Weg lief, konnte ich einfach nicht "Nein" sagen und habe ihr auf unserer Terrasse ein Plätzchen freigemacht. Kommentar meines Sohnes: "Was macht denn die komische Plastikblume hier?" Und er hat ja nicht ganz unrecht - irgendwie unecht fühlt sich die Blüte tatsächlich an. Aber habt Ihr mal gesehen, wie sie sich bei Regen zu einer fest verschlossenen Kugel zusammenballt...


... um dann beim ersten schönen Sonnenstrahl ihre ganze Schönheit zu entfalten...


Toll, oder?


In der Zwischenzeit ist auch endlich mein erster Fingerhut erblüht. Ich liebe ihn wirklich sehr. Vor einigen Tagen habe ich zum ersten Mal Fingerhut selber ausgesät, damit ich im nächsten Jahr den ganzen Garten mit dieser wunderschönen Pracht ausstatten kann.




Nun drücke ich uns mal die Daumen, dass der Sommer bald zu uns zurückkommt, damit wir nach all der Gartenarbeit unsere grünen Paradiese auch richtig genießen können. Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche!


Kommentare:

  1. Bei uns war es heute zwar schon wieder recht schön, aber es wehte den ganzen Tag lang ein recht kühler, heftiger Wind.

    Die Strohblume sieht wirklich hübsch aus, mir ist sie allerdings bis jetzt noch nicht untergekommen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Du Liebe,

    vieeeel zu lange war ich schon nicht mehr zu Besuch in Deinem traum-,traum-,traumhaften Blog mit Gartenbildern. Ich drehe jedesmal ab, wenn ich Deinen Buchsbäumchenknoten sehe - wie schön ist der denn!!!??

    Herrlich auch die Story mit der Fledermaus - ich glaube, ich hätte auch einen mittelprächtigen Herzinfarkt bekommen!! Oder...vielleicht nix gemerkt! Uns ist vor 2 Jahren mitten in der Nacht ein Betrunkener unten mit seinem Auto ins Haus (Wohnzimmerwand) gefahren - wir haben NIX mitbekommen ;o)) Daraufhin haben dann noch die Polizei und Nachbarn mitten in der Nacht Sturm bei uns geschellt... WIR HABEN GESCHLAFEN ;o)))

    Das liegt aber auch an diesen megadicken Wänden in dem alten Haus und es ist sehr verwinkelt - unser Sohnemann kann in einem der oberen Zimmer Schlagzeug spielen, ohne dass die Nachbarn nebenan etwas hören...

    Inzwischen sind wir mit unserem Schlafzimmer umgezogen, das war einfach zu gefährlich, wenn man so garnix mitbekommt...

    Ich freu mich nun sooo auf den Feiertag - hoffentlich ist er nicht zu verregnet - ich muss unbedingt auch im Gärtchen wühlen, nachdem ich Deine traumhaften Bilder hier wieder gesehen habe...

    Alles Liebe & viele Grüße
    vom Herbstkind x

    AntwortenLöschen
  3. Ich gerate stets ins Schwärmen wenn ich dich besuchen komme.
    Ich liebe deinen Garten.
    Strohblumen hab ich als Kind schon gern gemocht.
    Mit dem Sommer ist ... ist wirklich eine traurige Angelegenheit.
    Am Abend machen wir uns den Kamin an und schlagen uns in einer Wolldecke ein.
    Sommerlaune kommt echt nicht auf und wenn ich sehe, was im Garten alles liegen bleibt und dringend wartet erledigt zu werden ... man man :=(

    GGLG Moni

    AntwortenLöschen
  4. Everything looks so beautifully well kept in your first picture, and those Hosta are lovely and full. They are nicely set off with the clipped low hedge in front. My Hosta just came up recently, so the leaves are still fairly small.

    Your foxglove look attractive in front of the shrubs. How nice that you will have lots of foxglove seedlings.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Mädel
    Ja, genau so richtig voll im Saft stehen unsere Gärten und die Wiesen. Wäre ich eine Kuh würde ich wohl vor lauter Freude hüpfend über die Wiese galopieren :o). Das Strohblümchen ist ja wunderhübsch und habe ich in ungetrocknetem Zustand noch gar nie gesehen. Also so gefällt sie mir eindeutig besser. Ich habe auch Fingerhüte ausgesäet in diesem Jahr, die einen habe ich dann von der Sonne verbruzzeln lassen und die anderen mit Hilfe des Regens ersäuft. War keine Absicht, nur pure Doofheit :o).
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  6. Also hier ist der sommer auch nicht. Tut mir leid wir müssen weiter suchen.

    Ich hatte mir letztes jahr gelbe strohblumen angeschafft. Die blüten sind wirklich wie künstlich und halten auch im beet ewig. Was mir an den strohblumen missfällt ist der staksige stängel irgendwie so kahl.
    Grüsse pascale

    AntwortenLöschen
  7. Hier ist auch alles kräftig grün wie schon seit Jahren nicht mehr.

    Ein herrlicher Gateneinblick zeigst du da!

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    das Wetter ist wirklich nicht der Knaller. Deine Fotos sind aber wirklich schön und zeigen einen schönen gehegten und gepflegten Garten.

    Wie nennt sich denn die Pflanze auf dem ersten Foto, die unten rechts ist und die grünen, großen Blätter hat?

    Grüße, Marina

    AntwortenLöschen
  9. @Marina: Bei den großblättrigen Pflanzen unter dem Kugelahorn handelt es sich um Funkien. Sehr pflegeleicht und gut für den Schatten/Halbschatten. LG Gartenliesel

    AntwortenLöschen
  10. diese Natur ist immer wieder aufs neueste beeindruckend. Einfach nur himmlisch wie sich die Blüte da öffnet, ich hoffe doch für dich dass es da schon lange mit Regen aufgehört hat ;) Grüße Sina

    AntwortenLöschen
  11. Eine weisse Strohblume gefällt mir auch besser als ihre andersfarbigen, getrockneten Kolleginnen. Du kannst den Fingerhutsamen auch einfach in die Beete werfen, dort wo du es möchtest und dann blühen die Fingerhüte nächstes Jahr. Ich schaue immer, dass ich einige Pflanzen stehen lasse bis sie sich selbst ausgesät haben. Klappt eigentlich meistens. Mir ist es vor etlichen Jahre mit den Fingerhüten fast so ergangen wie bei dir mit den Glockenblumen. Brauchte lange, bis ich realisierte welch hübsche Pflanze ich da ganz unerwartet bekommen habe (eingeschleppt mit einer anderen Blume!). Man lernt eben nie aus ;-) !
    Regennasse Grüsse in einen hoffentlich nun wieder sonnigen Garten,
    Barbara

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!