Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Freitag, 26. April 2013

Frühlingsgarten

Endlich ist er wirklich da - der Frühling. Und er hat gleich mit voller Wucht zugelangt, das muß man ihm wirklich lassen. Saftiges Grün, blühende Bäume und Tulpen, ausschlagende Sträucher haben Einzug gehalten. Alles sieht so gesund und propper aus. Einfach herrlich.




Dem regelmäßigen Leser ist natürlich gleich aufgefallen, dass ein neues Dekoelement Einzug in unseren Garten gehalten hat, oder? Richtig, der Staketenzaun.  Hier seht Ihr zwar nur einen Teil von ihm, aber immerhin könnt Ihr schon erkennen, dass ich in der letzten Zeit nicht nur in der Gegend rumgereist bin und mich vergnügt habe *lach*, sondern auch mächtig fleißig im Garten war.

Vor einigen Wochen sah der Sitzplatz noch winterlich verloren aus, noch nicht einmal die Sitzbank hatte ihren Winterschlaf in unserem Schuppen beendet.



 Dann ging es aber auch schon los: Der Staketenzaun einschließlich der Stützpfähle wurde geliefert,


einige alte Sträucher mussten weichen, der Buchskegel umziehen,


die Stützpfähle wurden in die Erde gerammt und die Sitzbank geweckt.


Dann wurde der Staketenzaun zwischen die Pfähle gespannt. 


Der Weg, der nach rechts abzweigt, ist natürlich auch neu und Teil meines neuen "Landhaus-Beetes" *kicher*, aber davon erzähle ich Euch ein anderes Mal. Ich freue mich jedenfalls schon sehr, wenn die Hortensienbüsche hinter der Sitzbank in Blüte stehen.

Natürlich gibt es im Leben eines Gärtners aber nicht nur fröhliche neue Projekte und bunt sprießende, gesunde Pflanzen. Manchmal laufen Dinge auch mal nicht so gut: Der Weg vom Haus zur Garage und zum danebenliegenden Gartenschuppen ist mit einer Pergola überdacht, die von einem üppigen Efeu überzogen war. Ich habe Euch mal zwei ältere Bilder rausgesucht, damit Ihr Euch vorstellen könnt, wie dicht die Pergola  bewachsen war.


Diese Überdachung bot uns immer die Möglichkeit, auch bei Regen trockenen Fußes zur Garage zu gelangen.




Bereits im letzten Jahr kündigte sich aber schon an, dass irgendetwas mit dem uralten Efeu nicht in Ordnung war. Feine Spinnweben zogen sich komplett über das Geflecht aus Blättern und alles wurde langsam braun und trocken. Wahrlich kein schöner Anblick.  Auf dem folgenden Bild könnt Ihr erkennen, wie das Ganze im letzten Herbst ausgesehen hat.


So mussten jetzt alle abgestorbenen Blätter entfernt werden und man konnte sich das traurige Ergebnis ansehen,



Zu guter Letzt mussten dann auch noch alle alten Ranken verschwinden und zurück blieb eine traurige Pergola mit einem letzten Rest gesundem Efeu und auf der rechten Seite einer Kletterhortensie, die jetzt wahrscheinlich froh ist, dass sie endlich mal ein wenig Licht abbekommt.



Bevor wir die Pergola wieder neu beranken lassen können, müssen leider noch einige der Holzteile ausgetauscht werden. Leider sind sie im Laufe der Jahre total morsch geworden - ein Umstand, den wir bislang aufgrund des dichten Bewuchses gar nicht erkannt hatten. Bis also hier wieder der ehemalige Zustand mit grünem Blätterdach erreicht ist, werden sicherlich noch einige Jahre ins Land ziehen. Aber so ist das Gärtnern halt - alles ist ständig im Wandel und Rückschläge gehören zum Gärtnern einfach dazu.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende! Hier ist es zwar merklich kühler geworden, aber für einige Stunden im Garten wird es sicherlich reichen.

Kommentare:

  1. Wenn ich bei meinem Nachbarn sehe, wie schnell sein - unerwünschter - Efeu immer wächst, ist das bei euch auch bald wieder schön begrünt!

    Auch die Hortensien hinter der Bank kann ich mir gut vorstellen. Ich freu mich schon auf Fotos.

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich ist Dein Sitzplatz mit dem Staketenzaun geworden! Leider gibt es wohl in jedem Garten auch Rückschläge! Andererseits hat man dann die Möglichkeit, wieder etwas Neues auszuprobieren!
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Traumhaft SCHÖÖÖÖN !!!!

    Danke für all Deine wunderschönen Bilder!

    Herzlichste Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  4. servus!

    ich bin so dermaßen beeindruckt von dieser buchsspirale im garten - einfach ein kunstwerk!
    dass die laube so kaputt war, ist schade, aber vielleicht gut, dass ihr die morschen holzteile jetzt gesehen habt und das austauschen könnt. es wird sicher wieder toll werden, wenn alles wieder neu wächst :)

    lieben gruß!
    nora

    AntwortenLöschen
  5. Den neuen Zaun habe ich sofort bemerkt und ich bin schon gespannt, wie es aussehen wird, wenn die Hortensien im Vordergrund blühen werden. Meine Bauernhortensien sind mal wieder leider kpl. zurückgefroren, ist bei uns nicht das richtige Klima dafür und ich werde wohl auf andere Sorten umsteigen werden, genau wie am haus, da habe ich ja auch nur noch Annabelle und Limelight.
    LG und dir ein schönes Wochenende, Christina

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön ist es bei Euch im Garten Ich freue mich schon auf die Bilder, wenn alles wunderschön blüht.

    LG Grace www.zeit-fuer-dich.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anja,
    wunderschön dein neuer Sitzplatz !
    Mit Hortensien im Hintergrund bestimmt doppelt so romantisch.
    Ich warte auch mit Ungeduld auf meine Hortensien und den Phlox.
    Irgendwie ist alles noch so nackt.:-)
    Ich hab auch ein paar Verluste zu beklagen, aber wer kann schon sagen,
    wozu das gut ist.
    Dadurch wirds hinterher manchmal schöner als vorher.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  8. was bin ich begeistert... es gibt einfach so viele Traumgärten im Bloggerland.
    Und Dein neues Sitzplatzerl wird ganz fein werden wenns erstmal blühen die Hortensien.

    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Da stehen auch wieder einige Veränderungen an in deinem Reich. Der Zaun ist toll, passt wunderbar in den Garten und das Blätterdach - schade drum. Aber du gehst das ganze entspannt an und siehst bereits das neue Blätterdach ... in ein paar Jahren ... vor deinem inneren Auge. So passt es doch.
    Herzliche Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön, Dein Frühlinsgarten. Und Deine Bank sieht ganz genauso aus wie unsere. Die hat mein Lieblingsgärtnergehilfe nämlich auch vor ein paar Tagen weiß gestrichen, weil die Holzlattung trotz regelmäßiger Lasurauffrischung allmählich etwas schäbig aussah.

    Wenn der Staketenzaun erst mal seine graue Patina hat, wird er sich ganz wunderbar in Deinen Garten einfügen.

    Das mit der Holzpergola ist natürlich alles andere als erfreulich. Holzbauten beranken zu lassen ist immer etwas problematisch, weil das Holz ja (sofern es sich nicht um Robinie, Kastanie oder Eiche handelt) regelmäßig behandelt werden muss, damit es lange hält. Noch schlimmer finde ich persönlich jedoch das Absterben dieses wunderschönen Efeus. Hoffentlich kannst Du wenigstens den noch gesunden Teil erhalten.

    Herzliche Grüße,
    Iris

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!