Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Dienstag, 2. Juli 2013

Neue Wege...

Neue Wege ... ja, die muss man wohl ab und zu mal begehen, schon allein, damit es nicht langweilig wird.  Erinnert Ihr Euch noch? Anfang des Jahres habe ich Euch erbauliche Fotos unseres Gartens gezeigt, wie er noch vor zehn Jahren aussah. Der hintere Bereich sah damals so aus:


Ein wildes grünes Durcheinander. Viel hat sich seitdem verändert. So einiges habe ich an dieser Stelle ausprobiert in den letzten Jahren - und eigentlich alles wieder verworfen. Die grüne massive Wand aus verschiedenen großen Sträuchern und Bäumen führte jedes Jahr dazu, dass das davor liegende Beet überhaupt keine Sonne mehr abbekam, alles wirkte nur noch grün in grün und machte mich nicht wirklich froh.

Hinzu kam, dass das Beet fast keinen Regen abbekam und sich von hinten ständig Giersch und sonstige unnütze Wildkräuter ihren Weg nach vorne bahnten. Was also tun? Im letzten Winter kam mir dann die Idee, die Wand mit einem Staketenzaun zu unterbrechen. Einen Teil des neuen Zauns habe ich Euch ja schon häufiger gezeigt...ihn seht ihr hier:


Heute aber zum größeren bzw. längeren Zaunteil auf der rechten Seite:



So sieht das Ganze heute aus. Im vorderen Bereich habe ich ein Beet mit Funkien, Hortensien, Farnen, Frauenmantel, Phlox etc. angelegt. Dahinter verläuft jetzt der Staketenzaun, der das Ganze etwas auflockert.


Und zwischen Beet und Zaun habe ich einen neuen Weg angelegt, damit ich das Beet auch von der hinteren Seite besser versorgen kann. Ein Belag aus Pinienmulch macht das Laufen angenehmer und ein Rand aus Natursteinen verhindert das Auswandern des Mulchs. Die Steine werden außerdem im Laufe der Zeit eine schöne Moosschicht ansetzen.




Eine kleine Ausbuchtung des Weges musste natürlich auch sein, damit ein Tischchen, ein Stuhl und ein wenig Deko Platz findet. Durch den Pinienmulch habe ich nun auch fast keine Probleme mehr mit Unkraut. Sehr praktisch!




Und, was meint Ihr. Sieht es jetzt besser aus als vor zehn Jahren? 

Kommentare:

  1. Kein Vergleich zu den Bilder vor zehn Jahren! Der Staketenzaun macht sich sehr gut! Außerdem kann man da auch allerhand Deko anbringen (ich spreche aus Erfahrung)!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Echt gelungen, bin begeistert von der Idee und der Umsetzung. Lädt ein zum Geniessen.
    Gratulation zum gelungenen Werk.
    Grüsse von Jualibelle

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe solche Bilder und der jetzige Zustand ist deeeuuutlisch besser!!!Der Bienenkorb ist so tollm,ich suche auch shcon seit Jahren nach einem:O) liebe Grüsse Belinda

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das ist wirklich klasse geworden! Solch ein Staketenzaun ist ein ganz toller Hingucker. Und die Idee des Mulchweges ist genial, nicht nur zum Arbeiten, denn ich finde es toll, wenn man sich immer wieder andere Gartenansichten suchen kann.
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    wie immer kann ich nur sagen, Dein Garten ist sehr schön!

    Mir gefällt es auf alle Fälle besser, als noch Jahre zuvor. Ich werde wohl auch bald mein hinteres Vorgartenbeet mulchen, denn ich werde dem Unkraut auch sonst nicht mehr her. ... bei mir ist es eher der Klee, der sich so breit macht, ... *nerv*

    LG,
    Conny

    AntwortenLöschen
  6. Was ein schmucker Staketenzaun doch bewirken kann! Dieser Gartenteil sieht jetzt einfach grossartig aus, abewechslungsreich mit der vielfältigen Bepflanzung. Ein dickes Kompliment für die Idee! (ich behalte sie in meinem Hinterkopf....bin ja auch am Umgestalten ;-) !).
    Liebe Sommergrüsse in deine Richtung,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Kein Vergleich mehr und so vieeeeel schöner. Was blüht denn dort ganz niedrig in rosa ????
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön ist deine Veränderung geworden. Man muß halt immer wieder was verändern, damit das Gartenbild sich auch verändert, und dann hat man wieder mehr Freude daran. Viel Freude an deinem Garten wünsche ich dir.
    Lg. Ilona

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin total begeistert !!! Wenn ich das doch nur auch könnte. Mir fehlt da einfach das Händchen dazu.. aber ich erfreue mich dann an der Kreativität von anderen Leuten, in dem Fall von Dir :-)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Anja,

    ich bin auch ein Fan von deinem Staketenzaun. In irgendeinem Gartenkatalog habe ich so etwas schon mal gesehen. Ist der stabil oder irgendwie im Boden verankert?
    Toll sind auch die Sitzgelegenheiten an verschiedenen Stellen, um den Garten in Ruhe zu genießen. Da möchte man sich am liebsten gleich hinsetzen...Das grüne Dickicht -Problem ist super gelöst.

    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Dein Garten sieht so einladend aus, ich würde gern auch mal auf dem Mulchweg spazieren gehen. Oder auf der Bank ein gemütliches Päuschen machen ;-) Hut ab für deine tolle Arbeit! Liebe Grüße, Maral von "Mach mal" P.S. Ist der Zaun gekauft oder selbstgemacht?

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Anja, die vorher Nachher Bilder sind schon eine Sensation, was du da geschaffen hast ist unglaublich schön.
    Der Staketenzaun hat es mir so angetan und ich suche auch schon eine Stelle, wo wir auch solch einen anbringen können aber ich finde leider nirgends mehr einen Platz ;o))
    Es sieht soo toll bei dir aus, auch die Pflanzen sind klasse, die du verwendet hast.
    Liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  13. Wow, der gar sieht Traumhaft schön aus :)
    Liebste Grüße Sijia's World ♥

    AntwortenLöschen
  14. @Christina: Vorne blüht eine rosafarbene Veronika! Kann man derzeit im Gartencenter gut bekommen.
    @Steinigergarten: Der Zaun ist zwischen einzelne Pfosten gespannt, die tief in die Erde gerammt werden. So "schwebt" der Zaun ein klein wenig über der Erde und hält sich so länger. Stabil ist er sehr.
    @Machmal: Der Zaun ist gekauft. Man bekommt ihn "auf der Rolle".

    AntwortenLöschen
  15. Bin begeistert, das Nachher gefällt mir total gut! So ein Staketenzaun könnte mir auch in meinem Garten gefallen ;-)
    Lieben Gruß, Marlies

    AntwortenLöschen
  16. so ein Staketenzeun hat meiner Meinung nach einen ganz besonderen Flair.
    Er sieht einfach toll aus, als ob er schon immer da gestanden hätte.
    Ich werde mir irgend´wann auch mal einen aufstellen.....

    LG Alex

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!