Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Mittwoch, 7. August 2013

Landleben



Auf dem Land ... haben wir die letzten Tage verbracht. Stille, sorglose und erholsame Stunden, die dahin tröpfeln, ohne Verpflichtungen, ohne Zeitdruck.


Schon zum dritten Mal haben wir einen Teil unseres Urlaubs auf dem Bauernhof verbracht. Unser Sohn liebt es sehr, sich hier unbeschwert austoben zu können.


Stundenlanges Herumtollen auf dem Heuboden, Rinder und Kaninchen versorgen, Trecker fahren, Pferde striegeln ... Herz, was willst Du mehr?


Und auch mir bedeuten diese Tage "auf dem Land" sehr viel. Sind sie doch ein kleines Stück meines "Traumes": ein Leben auf dem Land, ein altes Haus auf einem großen Grundstück, das sich unter meinen Händen in ein Gartenparadies verwandelt.


Ein Gemüsegarten, verschiedene Gartenräume, eine Streuobstwiese ... hach, was für eine herrliche Vorstellung!


Einige Hühner, ein Hängebauchschwein, Ziegen und natürlich Laufenten, die mich beim täglichen Kampf gegen die Schnecken unterstützen - ja, das könnte mir gefallen *lach*.


Nach so einem Urlaub ganz nah bei der Natur fühlt man sich wie neu geboren.



Abendliche Spaziergänge im Licht der untergehenden Sonne, tagsüber kleine Ausflüge in die Umgebung und dann natürlich - als krönenden Abschluss - am Abend ein Lagerfeuer. Erhitzte Kindergesichter, die voller Aufregung in die lodernden Flammen blicken.


Manchmal ist eben weniger einfach mehr!



Habt Ihr auch einen heimlichen Traum?


Beim nächsten Mal habe ich eine hübsche Überraschung für Euch - der Blick ins Lagerfeuer hat mich auf eine Idee gebracht *lach*.

Kommentare:

  1. Hallo Anja,

    ich teile den gleichen Traum mit Dir. Allerdings wohnen wir schon auf dem Land aber in einem Mietshäuschen wo wir nicht all unsere Träume verwirklichen können mangels Platz, Grundstück, Weiden... einem eigenen Hof eben, aber mittlerweile habe ich mit meinem Zoo der hier bisher schon beheimatet ist meinen Frieden geschlossen und bin zufrieden so wie es ist.

    Man kann halt leider nicht alles haben...

    Liebe Grüße,

    eine bisher stille Leserin

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  2. HALLÖLE... als erschta MUAS i sogn deine BOIDLN san FÜR MI a TRAUM.... sooooo SCHEEEEN ganslhaut-----bussal BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbare Bilder! Ich lebe ja auch auf dem Land, besitze einen kleinen Hof, auf dem sechs Pferde leben, es ist wunderschön und ich wollte es nicht missen, aber es ist auch viel Arbeit - nicht zu vergleichen mit Ferien auf dem Bauernhof *lächel*

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja wirklich nach einem sehr erholsamen Urlaub aus!!!! Herrlich, die Natur mit den vielen Tieren! Wir waren ja heuer auf Städtetour in Rom... haben uns aber immer wieder kleine Auszeiten in der Natur genommen!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Hi,

    machste bitte weiter . Das ist ja so
    romantisch ich will mehr .
    Ja ich träume von einen Häuschen am Meer wo man nach Feierabend am Strand spazieren kann oder mit dem "kleinen Mann" noch Spass hat . Ein kleines Wäldchen in der Nähe und natürlich dürfen Hunde nicht fehlen . Ja das würde mir gefallen .

    Ganz liebe Grüsse
    Chris

    AntwortenLöschen
  6. Ich wohne ja auf dem Land, bis in diesem Jahr der letzte Zwerg-Hahn gestorben ist, hatte ich 3 Rassen Zwerghühner, Hasen, Enten usw. Da ich immer im Winter lange Treppen hinunter mußte, die Treppen von Schnee und befreien mußte, manche empfindliche Tiere bei extremer Kälte sogar für Tage oder Wochen im Keller halten mußte, bin ich jetzt froh, diese Arbeit nicht mehr zu haben. Und erst im Urlaub, wer füttert sie fachgerecht? Am besten, man ist zu Hause geblieben, denn sie hatten meistens auch Junge, das war das schönste, aber auch arbeitsaufwendigste. Mir reicht zur Zeit die viele Arbeit mit Gießen, denn es hat immer noch nicht viel geregnet.
    Lg. Ilona aus dem Süden D.

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Bilder, und ich glaube, wir träumen den gleichen Traum. Ich bin ja auf dem Land (in der Stadt) großgeworden und lebe jetzt auch da, aber so zivilisiert. Was mir fehlt, ist das, was du zeigst.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöne Land-Bilder mit viel Charakter!

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  9. Mit dem was du dir erträumst bin ich aufgewachsen, habe aber keine große Sehnsucht danach wieder so zu leben. Es sieht alles so schön aus, bedeutet aber auch jede Menge Arbeit und Freizeit und Urlaub kann man eh vergessen. Aber vielleicht bin ich da nur die große Ausnahme, aber ich weiß halt aus eigener Erfahrung wie es ist auf einem Bauernhof groß zu werden

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anja, ich schwelge gerade sehr in deinen wundervollen Urlaubsbildern. Ja, so ein Landhaus mit riesigem Umschwung ist zwar ein Traum , aber ich sehe es selber bei uns...man ist nie fertig, es gibt immer soviel zu tun. Ein übersichtlicher Garten bietet viele Vorteile, nämlich dass genügend Zeit bleibt, ihn zu geniessen!
    Das geht mir tatsächlich manchmal etwas ab.
    Liebe Grüsse
    Carmen

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!