Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Sonntag, 20. Oktober 2013

Amaryllis im Glas

Wer kennt sie nicht - zur Weihnachtszeit sind sie jedes Jahr wieder beliebt - die Amaryllis.
Überall werden derzeit ihre dicken Zwiebeln angeboten.

Wem die Amaryllis im Blumentopf zu langweilig ist, kann diese ungewöhnliche Zwiebelpflanze auch auf einem Glas ziehen - ein ganz besonderer Hingucker.



Wenn Ihr eine Amaryllis im Glas ziehen wollt, dann benötigt Ihr dazu ein passendes Gefäß. Im Handel werden speziell geformte Gläser und Amaryllisvasen angeboten. Diese gibt es sowohl aus klarem Glas, in denen man die langen Wurzeln wunderschön betrachten kann, oder auch als durchgefärbte Varianten.

Diese besondere Form der Gläser oder Vasen ist von entscheidender Bedeutung, da nur die kleinen Wurzeln, keinesfalls aber die Zwiebel an sich, nass werden dürfen.


Ich habe für meine Amarylliszwiebel auf eine einfache Vase (vor Jahren beim Möbelschweden erstanden) verwendet, die sich in der Mitte verjüngt und so der Zwiebel eine schöne Auflagefläche bietet. In meinem Vasenfundus habe ich einige solcher Vasen entdeckt - vielleicht habt Ihr ja auch Glück und findet beim Blick in Eure Vasensammlung passende Gefäße?


Nun müsst Ihr nur den unteren Teil der Vase mit Wasser füllen. Legt die Amarylliszwiebel in den oberen Teil des Glases, nur die kleinen Wurzeln dürfen nach unten ins Wasser ragen, die Zwiebel muss oben trocken aufliegen.


Jetzt heißt es nur noch abwarten - kontrolliert hin und wieder den Wasserstand und füllt eventuell Wasser nach. Am besten ist es, die Amarylliszwiebel im Oktober in Glas zu legen, dann hat sie genügend Zeit, um sich bis zur Weihnachtszeit zu entwickeln und Euch mit ihrer fantastischen Blüte zu erfreuen. Ich habe noch eine hübsche Schleife um das Glas gebunden - fertig. Viel Spaß!


(Meine Zwiebel habe ich übrigens in dieser Woche ganz günstig beim Discounter erstanden - schaut doch mal bei Eurem nächsten Einkauf danach!)

Kommentare:

  1. Die Idee mit der Amaryllis finde ich sehr gut. So hat man auch im Herbst/Winter an Blüten zu Hause erfreuen. Deine Deko ist richtig schön. Mit Freude sah ich mir Deine Bilder an.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  2. Eine gute Idee, sehr hübsch!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Bei meinem Blumenzwiebelpaket, das ich überraschenderweise geschenkt bekommen habe, War auch eine Amaryllis dabei! Ich hatte leider bisher kein Glück damit...drum bin ich schon gespannt, ob es dieses Mal klappt!
    Gruß Margit

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab leider nie Glück mit den Zwiebeln und werde sie mir später wieder als Schnittblume holen - trotzdem werde ich mir die Idee merken - ....und vielleicht doch mal versuchen.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  5. Sieht schick aus ... Ich habe mir vor Jahren auch mal so ein Glas gekauft. Hatte es schon fast vergessen ... Werde es vielleicht mal wieder vorkramen.
    Die eine schöne Woche
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  6. Beautiful photos!
    Greetings, RW & SK

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Du
    Ganz bezaubernde Fotos. Ähm, aber das Teil wird ja dann ziemlich gross, kippt das Väschen dann nicht um? Ich frage das so blöd, weil mir schon mal eine Amaryllis Mitten in der Nacht (wann sonst), vom Fenstersims gekracht ist, weil die Blüte zu schwer war und so das ganze Teil vornüber kippte. Ich sage Dir, da stehste dann nachts im Bett *kicher*. Bin gespannt, wie's mit Deiner Zwiebel weiter geht und hoffe, Du zeigst sie dann wieder im Dezember.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja 'ne hübsche Idee! Ich wusste gar nicht, dass es sogar spezielle Amaryllisgläser gibt. Eine tolle Inspiration - du hast es wirklich schön vorgemacht. Liebe Grüße, Maral von "Mach mal"

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!