Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Mittwoch, 27. November 2013

Der Garten im Dezember

So, bevor wir uns nun bald in die gemütliche Adventszeit mit Glühwein, Lebkuchen und Geschenkeplanungen stürzen, heute noch mal ein kleiner ordnender und überprüfender Blick in unseren herbstlich-winterlichen Garten! Alles eingeräumt? Alles vom Laub befreit? Alles vor Frösten geschützt? Ihr seid unsicher? Dann habe ich hier eine kleine Auflistung der Dinge, die sich auch im Dezember im Garten noch gut erledigen lassen. Dann mal los:





Der Garten im Dezember

Auch, wenn die Tage kälter werden und der Winter schon bald Einzug hält, gibt es allerhand zu tun im Garten. Auch bei Schnee und Eis braucht der Garten Pflege, damit es im Frühjahr keine bösen Überraschungen gibt. Deshalb hier einige Tipps für das Gärtnern im Dezember.

Beschnitt

Zweige von Forsythien, Pflaumen oder Kirschen können Anfang Dezember geschnitten werden. Werden sie drinnen in eine Vase gestellt, blühen sie mit ein bisschen Glück zu Weihnachten.
Laubabwerfende Gehölze sind in Winterruhe. Hier bietet sich nun eine gute Gelegenheit, Obstbäume, wie Apfel, Birne oder Quitte zurückzuschneiden. Den Schnitt bitte nur an frostfreien Tagen durchführen.

Obst und Gemüse

Noch immer können Lauch, Grünkohl, Krauskohl oder Rosenkohl geerntet werden. Allerdings sollte Wurzelgemüse, wie z.B. Möhren, Rote Beete oder Sellerieknollen, vor dem ersten Frost aus dem Boden geholt werden.
Obst und Gemüse, welches eingelagert wurde, sollte hin und wieder kontrolliert werden. Denn faulende Stücke können sonst dem gesamten Vorrat schaden.

 
Pflege

Wintergrüne Pflanzen sollten auch im Winter regelmäßig gegossen werden. Frostfreie Tage, in Trockenperioden, eignen sich am besten für eine Bewässerung. Vor allem Kübelpflanzen benötigen diese Pflege. Auch wenn im Winter weniger Wasser gebraucht wird, können die Pflanzen bei unzureichendem Gießen vertrocknen.
Bei Frost ist es vom Vorteil, wenn der Rasen nicht betreten wird. Die gefrorenen Halme könnten sonst abknicken.
Der Komposthaufen kann an frostfreien Tagen umgesetzt werden. Das kräftige Durchmischen fördert den Verrottungsprozess.
Auch der Gartenteich kann winterfest gemacht werden. Durch einen elektrischen oder mechanischen Eisfreihalter bleibt ein kleiner Bereich der Teichoberfläche offen. Das versorgt die Tiere im Teich mit Sauerstoff. Doch es gibt auch günstigere Möglichkeiten wie etwa ein Strohbündel oder Styroporstücke in einer Plastiktüte. Das sieht zwar nicht schön aus, ist aber eine günstige und einfache Möglichkeit, um ein Loch in der Eisdecke freizulegen.



 Schnee

Sobald Schneefall droht, sollten die draußen verbliebenen Gartenmöbel abgedeckt werden. Da Schnee länger auf den Möbeln liegen bleibt, können Metalle, Hölzer oder Kunststoffe in Mitleidenschaft gezogen werden.
Nach stärkerem Schneefall müssen Pergolen, Schuppen, Carports und Vordächer kontrolliert werden. Die Dachflächen sind meist nicht für hohe Belastungen konstruiert und können im schlimmsten Fall einbrechen. Daher ist es notwendig, regelmäßig die dicken Schneeschichten wegzuschieben.
Ebenso sollten Äste von dickem Schnee befreit werden. Denn auch diese können durch die Last brechen.


 
Tipps für daheim

Während der Wintermonate wird im Haus kräftig geheizt. Die Raumluft wird dadurch sehr trocken. Neben regelmäßigem Lüften hilft auch ein Luftbefeuchter. Davon profitieren nicht nur die Zimmerpflanzen.
Da im Dezember die Sonnenstunden nur sehr gering sind, ist es möglich lichtliebende Pflanzen mit einer speziellen Pflanzenleuchte auszustatten. Zudem ist es ratsam, unter die Töpfe und Untersetzer der Pflanzen ein Holzbrettchen oder Styroporplatten zu legen. Vor allem Pflanzen auf einer kalten Fensterbank tut das gut.




Mit diesen tollen Tipps und Tricks wünscht uns die 1-2-do Garten und Heimwerker Community viel Spaß und Freude im Winter. Dort findet Ihr eine Fülle an tollen Tipps und Ideen rund um das Thema Handwerken und Gärtnern. Da ist sicherlich für jeden etwas dabei. Den Link zu 1-2-do findet Ihr in Zukunft auch rechts in meiner Seitenleiste.


So, nun muss ich aber rasch noch die letzten Vorbereitungen für den Adventskalender hier auf meinem Blog treffen und deswegen sage ich Tschüss - bis zum 01. Dezember!

Kommentare:

  1. Bei uns hat der Frost heute Nacht richtig heftig zugeschlagen!!!! Wir hatten - 8 Grad!!!! Bisher war es ja noch so mild, dass noch meine Rosen blühten... aber jetzt hat uns der Winter voll im Griff!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die wertvollen Tipps.
    Hab einen schönen Tag
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Ups... bei uns liegen bereits 10 - 15 cm Schnee... zu spääät :o). Hihi und wie empfiehlt der Experte, soll das Vogelhäuschen am anderen Ende des Rasens gefüllt werden, wenn man das grüne Teil nicht betreten soll? Zum Fliegen eigne ich mich irgendwie nicht wirklich :o)... zu viel Nutella, sag ich da nur *grins*.
    Hab einen guten Rutsch in den 1. Advent... freue mich auf den Kalender.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!