Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Montag, 23. Dezember 2013

Besinnliche Adventszeit - Türchen No. 23

In vielen Häusern hängen in der Weihnachtszeit Mistelzweige im Türrahmen. Zu diesem Gewächs gibt es einen besonderen Weihnachtsbrauch: Man sagt, dass es Paaren Glück bringt, sich unter diesen Zweigen zu küssen. Wenn eine junge Frau darunter steht, darf sie es nicht ablehnen, geküsst zu werden. Und wenn ein Mädchen unter dem Zweig steht und trotzdem ungeküsst bleibt, wird sie im nächsten Jahr nicht heiraten.


Sehr, sehr langsam wächst die Mistel zu einem fast perfekt kugelrunden Strauch heran - und das ganz oben auf einem Ast! Dazu braucht sie mehr als 20 Jahre, erst dann hat sie einen Durchmesser von einem Meter erreicht. Um zu wachsen, zapft sie mit ihren Wurzeln die Lebensadern des Baumes an, auf dem sie wächst. Dazu stiehlt sie ihm Wasser und wichtige Nährsalze. Photosynthese betreibt sie allerdings über ihre immergrünen Blätter selbst. Fachleute bezeichnen sie deswegen als Halbschmarotzer.


In früheren Zeiten dachten die Kelten und Germanen, die Götter hätten die Misteln auf die Bäume gestreut. Doch in Wirklichkeit sind es Seidenschwanz, Misteldrossel und andere Vögel, die den Samen dort oben ablegen. Von den weißlichen Beeren, die bei den Vögeln beliebtes Winterfutter sind, bleibt letztlich der Samen intakt und wird ausgeschieden. Oder aber die klebrige Frucht wird samt Samen von den Vögeln mit dem Schnabel auf dem nächstbesten Ast abgestreift.



Eine wundersame Pflanze ist sie allemal - die Mistel.
Habt Ihr in dieser Vorweihnachtszeit schon unter einem Mistelzweig gestanden und seid geküsst worden?

Kommentare:

  1. Hallo liebe Anja,
    nein leider bin ich noch nie unter einem Mistelzweig geküsst worden. Wäre aber mal wirklich schön :-) :-)

    Danke für die Information zu den Misteln.

    Alles , alles Liebe
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe zwar auch immer eine Mistel an der Türe hängen... aber geküsst hat mich bisher noch niemand darunter!!! Haha...
    Für mich ist es aber auch mehr Deko!!! Ich habe ja selbst zwei Misteln im Garten! Bei mir war es allerdings nicht der Seidenschwanz, sondern mein Schwiegervater, der sie gezielt im Apfelbaum angesiedelt hat! Ich schneide die Zweige immer an Weihnachten ab, damit die Pflanze nicht zu groß wird!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  3. Hej Anja,
    ich hab das kürzlich auch gelesen, daß Mistelzweige 8 Jahre brauchen, bis sie zum Busch herangewachsen sind. Eine ganz schön lange Zeit!

    **********************************

    Tannenbäume, Kugel, Lichter,
    Bratapfelduft und frohe Gesichter.
    Freude am Schenken - das Herz wird weit-
    ich wünsch` euch eine schöne Weihnachtszeit!

    Bine

    AntwortenLöschen
  4. Dear Anja,

    Wishing you and your family a Merry Christmas and all the best for a Happy and Healthy New Year!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  5. Dear Anja,

    Wishing you and your family a Merry Christmas and all the best for a Happy and Healthy New Year!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  6. Auch von mir ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr!
    Glg Manu

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!