Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Sonntag, 16. März 2014

Weidenkörbe....

In diesem Gartenjahr habe ich fast alle Terrakotta-Töpfe ausgetauscht und durch Weidenkörbe ersetzt. Ich mag ihre Optik im ländlich gestalteten Garten sehr. Außerdem sind sie deutlich leichter zu transportieren.


Und auch wenn sie sicherlich weniger lang halten werden, so empfinde ich sie doch für ihren Preis durchaus als hübsche Alternative zu den schweren Terrakotta-Töpfen.


Wie Ihr sicherlich auch, bin ich im Moment in jeder freien Minute im Garten beschäftigt. Inzwischen bin ich fast einmal durch mit Aufräumen und Zurückschneiden. So sieht es doch schon sehr schön aus.


In diesem Jahr ist im Garten schon sehr früh sehr viel los. Die Küchenschelle zeigt sich schon mit ihrem pelzigen Austrieb - so richtig kuschelig, oder? Kaum zu glauben, dass wir im vergangenen Jahr um diese Zeit noch ständig mit Schnee zu kämpfen hatten!


Die Tulpen sind auch schon mächtig weit - diese hier stehen unter dem Kugelahorn in der Mitte des Gartens. Als ich das Knotengarten-Beet vor vier Jahren anlegte, habe ich eine große Anzahl vermeintlich rosa blühender Tulpen unter dem Baum verbuddelt. Leider stellte sich im ersten Frühjahr nach der Pflanzung heraus, dass es sich um Tulpen in einem zarten Orangeton handelt - und die passen ja nun eigentlich so gar nicht in mein Farbkonzept *lach*. Seitdem nehme ich mir in jedem Jahr vor, die Tulpen nach der Blüte zu entfernen und durch neue zu ersetzen. Dann sind aber die Funkien, die hier auch stehen, schon meistens wieder so weit, dass ich nicht in dem Beet rumwühlen möchte - so werde ich wohl noch viele Jahre mit dem Orange leben müssen *lach*. Es gibt Schlimmeres.


So kräftig wie in diesem Jahr sahen meine Hortensienaustriebe schon lange nicht mehr aus - kein Wunder bei diesem doch sehr milden und kurzen Winter. Das verspricht ja eine wahre Blütenpracht zu werden!


Die Weinkiste oben rechts habe ich im vergangenen Herbst mit einem alten Leinensack ausgeschlagen und dann mit Tulpenzwiebeln bepflanzt und nun noch mit einigen Stiefmütterchen versehen - fertig.


Wenn ich auch sonst die Farbe Gelb in meinem Garten eher nicht sooo gerne mag, finde ich doch die Kombination von Gelb und Blau im zeitigen Frühjahr sehr schön - und so habe ich alle meine Töpfe, und auch die Beete, mit vielen Narzissen und blauen Hornveilchen, Stiefmütterchen und Vergissmeinnicht bestückt. Ich denke, dass das zum Osterfest ganz schön aussehen wird.


Schaut mal, wie weit das Tränende Herz schon ausgetrieben ist!



So, nun werde ich aber mal wieder raus in den Garten gehen. Da warten noch ein "paar" Säcke mit Pinienmulch auf mich, die gerne in den Beeten verteilt werden möchten. Ich frische in jedem Frühjahr die Wege und das Knotengartenbeet mit frischem Pinienmulch auf, da doch im Laufe des Jahres einiges verrottet oder von den Vögeln verstreut wird.

Ganz zum Schluss natürlich noch die Gewinnerin meiner Verlosung! Das Buch "Mein schöner Schrebergarten" von Elke Scherping aus dem Knesebeck-Verlag hat die liebe Dagmar mit folgendem Kommentar gewonnen:

Blogger Dagmar Parzelle hat gesagt...
Liebe Anja, ich habe genau so einen Schrebergarten in Berlin, wie Du ihn so liebevoll beschreibst! Ich liebe diese Stadt, mehr, als mir manchmal lieb ist - und mein Gärtchen hilft mir dabei, nicht stadtmüde zu werden! Und ich freue mich, dass die Tage nun wieder länger werden, dann kann ich nämlich nach der Arbeit noch einen kleinen Abstecher auf die Parzelle machen und einfach noch ein Stündchen unterm ollen Apfelbaum sitzen…
Daher springe ich selbstverständlich mit in den Lostopf!
Viele liebe Grüße, Dagmar
8. März 2014 09:34
 Löschen

Herzlichen Glückwunsch! Liebe Dagmar, melde Dich doch bitte unter gartenliesel@gmx.net bei mir, damit ich Dir Deinen Gewinn schnell zusenden kann. Und alle anderen: Bitte nicht traurig sein, es gibt sicherlich ganz bald wieder die Gelegenheit, bei mir ein schönes Buch zu gewinnen.
Schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Guten Morgen, gibst du in alle Beete Mulch? Ich trau mich nicht, man hört überall von negativen Erfahrungen.
    Pinienmulch ist zwar teuer, aber auch sehr schön und hält viel länger, wir haben ihn auf den Wegen.
    Ich gebe alle großen Tontöpfe weg, wir wollen sie nicht mehr heben und deine Idee mit den Körben ist sehr gut- ich hab auch noch welche.
    Es sieht toll bei dir aus - die Tulpen sind schon sehr hoch.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Schön sieht es aus in deinem Garten...Ich mag Weidenkörbe auch sehr und habe sie in verschiedener Form in meinem Garten. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Anja,
    ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntag.
    Hier stürmt es ja heute sehr.

    Weidenkörbe mag ich sehr gerne. In Kombination mit Zink ist das einfach immer wieder traumhaft schön.
    Bei mir im Garten habe ich auch ausschließlich solche Töpfe aus Weide und Zink.

    Danke für die sehr schönen Fotos, die immer wieder eine Freude sind....

    Alles Liebe
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  4. Toll, wie es bei Dir schon blüht!!! Überhaupt sieht es in Deinem Garten immer so harmonisch aus!!! Ganz große Klasse!!!! Bei uns hat es jetzt ein wenig geregnet und ich denke mal, danach wird alles noch mehr sprießen, denn es war schon recht trocken!!!
    Einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. HAALLÖLEEEE:::
    MEI WIEDA SOOOOOO scheeeeene BUIDLN zeigst uns da...
    puhhh bei EICH is echt alles schooo vuiii weita...
    der RITTERSPORN...
    der treibt ganz scheeee aus bei UNS ,,
    und bei den ROSEN merkt ma ah das sich wos tuat,,,,,,
    ich hab ah gaaanz vuiii WEIDENKÖRPE , aber jetzt nach drei JAHR sans nimmer sooo scheeeen::
    ABER des macht ja nix...gggg
    HAB mir aber letztes JAHR ah HAUFA.. TERRSTÖPFE kauft...
    im Abverkauf...
    DE waren sooooo günstig...
    da hab i einige mitgenomen... aber eher aus Sicherheit.... weils bei uns doch oft STÜRMT... und mir es dann de WEIDENKÖRB oft DAVON gwaht hot;;;
    MAL SCHAUN..
    obs ah guate IDEE war::::
    SOOOO dann hab no an feinen SONNTAG bis bald de BIRGIT;;;

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anja,
    es sieht wieder so wundervoll aus in deinem Garten. Hach...da möchte man stundenlang sitzen oder herumspazieren und sich jedes Detail gerne näher ansehen! ;-)
    Die Weidenkörbe finde ich auch so schön in Verbindung mit Zinktöpfchen. Ich mag Terrakotta langsam auch nicht mehr so gerne, alleine wegen der Farbe...die so gar nicht mehr in mein Farbkonzept passt. Wir Gärtner sind manchmal schon eigen, gell? Aber ich kann dich gut verstehen. Die Idee mit dem Leinensack in der Kiste finde ich klasse! Nun wünsche ich dir noch viel Spass im Garten und freue mich schon wieder auf ganz viele Bilderchen von Dir! Drück dich fest...und alles Liebe, Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. einfach wunderschön!!!
    ich bewundere deinen garten!! :)

    lieben gruß!
    nora

    AntwortenLöschen
  8. Dein Garten schaut schon so wunderschön aus.
    Und die Weidekörbe geben ein besonderes Landlebenflair.Weidekörbe mag ich auch so gern. Im Garten hab ich die Woche vieles geschafft und bin erleichtert das die Zeit es zulassen konnt und natürlich auch das sonnige Wetterchen. Seit gestern ist es allerdings wieder frischer und die Sonne fehlt. So nehm ich mir eine Auszeit.Es ist schön zu sehen wie die Blümchen sich ans Licht räkeln.
    Liebe Grüße und hab einen gemütlichen Sonntag, Moni

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schön schaut es bei dir aus. Das mit den Weidenkörben gefällt mir sehr gut, hab ich selber noch nicht probiert. Hast du da noch Folie im Korb?
    Gelb habe ich auch nicht im Garten, aber im Frühjahr mag ich es doch ganz gern und so dürfen Narzissen auch in gelb blühen.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Besonders, wenn Blaues drin blüht! Herrlich schön sieht das aus liebe Anja. Zum Verlieben.
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anja,

    schön sehen Deine Weidenkörbe aus. Ich hatte vor ein paar Jahren auch einige, aber leider wurden sie durch Sonne und Wasser recht schnell unansehnlich und brüchig. Bin derzeit ein Zinkfan!
    Deine Tulpen und Hortensien sind schon ordentlich grün - bei uns geht's leider noch etwas langsamer und Geduld ist gefragt.
    Freue mich immer sehr, wenn es neue Bilder von Deinem schönen Garten gibt.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anja,
    sie können auch nicht kaputtfrieren :-)
    Und mir gefallen sie sehr! Wir haben noch ganz
    alte im Garten. Und die halten schon ein paar Ewigkeiten :-)
    Dein Tränendes Herz ist ja schon toll!
    Ganz viele liebe gemütliche Sonntagsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  13. Dein Garten ist einfach WUNDERSCHÖN !
    Mensch, soweit wie dein Garten....soweit bin ich noch lange nicht beim Zurückschneiden etc.
    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  14. Die Weidenkörbe sehen ja super aus. Ich denke, dass ich diese Idee auch in unserem Garten aufgreifen kann. Das tragen der großen Terrakottatöpfe fällt mir doch mit jedem Lebensjahr, das ich mehr auf der Uhr habe, erheblich schwerer.
    Danke für die Idee sagt
    Christiane von http://lebensfreudecs.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  15. Dein Knotenbeet ist besonders schön, egal, welche Farben darin blühen... die Tontöpfe würde ich am liebsten auch verbannen, aber ich habe auch eine gante Menge davon und dann weiß ich wieder nicht, wohin damit...
    ich war letzte Woche auch aktiv im Garten, habe aber leider nichts fotogarfiert, ist schön, wie Du alles festgehalten hast. Bei uns ist die Natur noch nicht ganz soweit.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Anja,
    ich lese schon eine ganze Weile hin und wieder deinen Blog, der auch mir sehr gut gefällt.

    Zu den Weidenkörben würde auch ich gerne wissen, ob Du diese mit Folie ausgeschlagen hast? Bei mir gab das immer unschöne Falten oben am Rand und dann lugte die Folie immer aus der Erde, was mich ziemlich störte.

    Rosige Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Anja,
    deine Körbe hast du wieder schön bepflanzt, auch farblich mal was anderes. Ich finde, (gelb) gehört doch unbedingt zum Frühjahr, ja auch zu Ostern. Ich habe meine Tröge vor dem Eingang sogar ganz bunt bepflanzt, weil ja meine wilden Primeln auch ganz bunt blühen. Nur mein "Tränendes Herz ist noch lang nicht so groß wie deins. Ich habe Bedenken, ob nicht noch alles durch Frost geschädigt wird. In den Bergen liegt noch viel Schnee, und wir im Alpenvorland sind da schnell gefährdet, wenn es zum Wetterumschwung kommen sollte.
    Mit lieben Grüßen
    Ilona

    AntwortenLöschen
  18. Wirklich Eindrücklich, wie sich Euer Garten verändert hat.
    Viele schöne Ideen sind dabei. Weidenkörbe, da gebe ich Dir recht, sind eine gute Alternative zu den schweren Töpfen, und passen Wunderbar in deinen Garten.
    Mara- Tiziana

    AntwortenLöschen
  19. Hallo,
    die Idee mit der Weinkiste und dem Sack ist super!
    Ich habe beides im Gartenhaus liegen und werde das morgen mal in die Tat umsetzen!!!
    LG
    Janine

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Anja, die Folienfrage hätt ich auch gerne beantwortet, gefallen mir nämlich ausnehmend gut deine Körbe.
    Genauso wie du, gibt es bei mir die gelb und blau Kombi nur im Frühjahr, ansonsten auch alles zart in rosa, weiss, zartem lila und bleu.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!