Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Montag, 16. Juni 2014

Eine alte Regel...

Kennt Ihr auch die alte Gärtnerregel "Buchs sollte nur in den Monaten ohne "r" geschnitten werden"? Das heißt von Mai bis August. Ob es wirklich stimmt, kann ich Euch leider nicht sagen - ich halte mich jedenfalls selbst seit Jahren an diese Gärtner-Weisheit und bin damit immer gut gefahren.

Und so habe ich die letzten Tage genutzt, um meinen Buchsbäumen eine neue gepflegte Frisur zu verpassen und kann vermelden: Bin fast fertig!


Leider hat meine geliebte Akkuschere zwischenzeitlich ihren Geist aufgegeben - es sei ihr aber gegönnt, schließlich hat sie mich seit vielen Jahren beim Kampf gegen strubbelige Buchsbäume unterstützt *lach*.
Außerdem besitze ich noch eine zweite Buchsbaumschere, da ich sonst ständig Wartezeiten einkalkulieren müsste, wenn sich das gute Stück an der Steckdose erholt.


Nun bin ich also auf der Suche nach einer "Neuen". Gar nicht so einfach, denn es gibt inzwischen so viele gute Akkuscheren, dass einem schnell mal der Überblick verloren geht. Auf jeden Fall ist es mir wichtig, dass die Neue wieder einen Lithium-Ionen-Akku besitzt, denn diese halten deutlich länger durch.

Bei meiner Suche im Internet bin ich bei hellweg.de gelandet, die ein breites Spektrum an Garten- und Akkuscheren bieten. Sowieso war ich ganz erstaunt, welch großes Sortiment die in ihrem Online-Shop haben - da braucht man ja eigentlich gar nicht mehr selber losfahren, denn alles kann man sich praktisch bis an die Haustür liefern lassen *lach*.


Aus den abgeschnittenen Resten meiner "Buchsbaum-Schneide-Aktion" habe ich mir noch ein schnelles Herzchen gebunden: Einfach aus Draht ein kleines Herz formen und dann mit kleinen Büscheln Buchsbaum und einigen Blüten vom Frauenmantel belegen, mit Draht umwickeln - fertig!


 So, nun aber zurück zu meinem Akkuscheren-Problem: Ich vermute, viele von Euch benutzen auch eine Akkuschere, um den Buchsbaum im Zaum zu halten? Vielleicht könnt Ihr mir ja einen kleinen Tipp geben?

Im Moment schwanke ich noch zwischen dieser 


Ich weiß natürlich, dass es schon viele Gärtner unter Euch gibt, die den Kampf gegen den Buchsbaumpilz inzwischen aufgegeben haben. Natürlich kann ich das gut verstehen - für mich kommt es aber nicht in Frage. Bereits seit mindestens fünf Jahren habe ich selber Probleme mit dem Buchsbaumpilz im Garten, der sich immer wieder und an immer neuen Stellen niederlässt.


Hartnäckig, wie ich aber nun mal bin, habe ich den Buchs einfach immer wieder etwas zurück geschnitten, ihn dann vorsorglich mit handelsüblichen Pilzmitteln gespritzt - und gewartet.

Bislang ist alles wieder ausgeschlagen - selbst völlig braune und kaputte Heckenbereiche haben sich wieder völlig regeneriert. Im letzten Herbst hatte ich selbst im Knotengarten eine Stelle, die vom Buchsbaumpilz befallen war - in diesem Sommer sieht er wieder absolut normal aus. Vielleicht habe ich ja Glück und meine "Durchhaltetaktik" rettet meinen Buchs, bis es endlich ein wirklich wirksames Gegenmittel gegen den Pilz gibt. 

Für diejenigen von Euch, die den Kampf auch noch aufnehmen wollen und in ihrem Garten sogar noch über Buchszuwachs nachdenken, habe ich hier und hier noch zwei interessante Seiten herausgesucht, auf denen Ihr alles Wissenswerte über die Anlage und Pflege erfahren könnt.

Beim nächsten Mal gibt es übrigens mal wieder eine Buchvorstellung mit Verlosung - wird ja auch langsam wieder Zeit, oder?

Kommentare:

  1. Liebe Anja,
    nun bin ich "dein erster Kommentar" und kann dir nicht antworten, weil ich meine Buchsbäume mit der Handschere schneide. Habe die alte Heckenschere meines Vaters und die funktioniert super und toll! Gut, die Oberarme tun dann doch ... aber wer wird denn ... Der Pilz ist bei mir - sagen wir - friedlich - ich gieße hin und wieder mit EMMAS, wie ich sie immer nenne, und schneide aus. Habe die gleiche Erfahrung gemacht wie du! Und nun zu den wunderschönen Dingen: Dein Herz ist so hübsch und noch hübscher in Szene gesetzt. Ich lächle noch immer!!!
    Hab wundervolle Tage und eine traumhafte Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anja,
    also ich habe mich dieses Jahr für die Bosch-Schere entschieden und bin sehr zufrieden damit ;-)
    Auf meinen geliebten Buchs möchte ich auch nicht verzichten.
    Letzten Sommer musste ich ja mit Entsetzen feststellen, dass der blöde Zünsler in meinen Kugeln saß....ich hatte ziemlich Angst um meinen Buchs.
    Ich habe alle Raupen abgesammelt und mit dem Mittel (irgendwas Ca....., weiß es grad nicht mehr) mehrmals gesprüht und *toitoitoi* bisher sieht es seeehr gut aus und meine Kugeln und Pyramiden haben sich auch super erholt *freufreu*
    Nein, so schnell geb ich nicht auf !!!!°!
    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anja,
    auch bei mir taucht der böse Buchsbaumpilz immer mal wieder auf!
    Bislang habe ich leider noch bicht gewusst, womit ich ihn behandeln kann...
    Welches Mittel nimmst Du?
    Vielleicht kann ich meinen dann ja auch noch retten??
    Ein Versuch wäre es wert!
    Vielen Dank vorweg für Deinen Tip!
    lieben Gruß,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anja,
    ich lese so gerne deine Posts. Hübsch ist das Buch-Herz anzuschauen. Ich habe mir vor 2 Jahren die Bosch-Akkuschere gekauft und bin sehr zufrieden damit.
    Viele Grüße!
    Beate

    AntwortenLöschen
  5. hallölleee mei hob ma grod des VIECH bei GOOGLE angschaut,,,
    na GOTT sei DANK hob i des no nia gsehn bei uns,,,
    des HERZAL SCHAUT liab aus,,, ah GUATE IDEE. mit de RESCHTLN::::
    hob NO AH FEINE WOCHE
    BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anja,
    den Pilz hatten wir zum Glück noch nie, obwohl wir wirklich sehr viel Buchs haben. Ich schneide alle mit
    der Gardena Akkuschere, aber nicht mir dem langen Schwert, sondern kem kurzen, breiteren, mit 5 Zacken, davon haben wir allerdings 4 Stück.
    Der Akku hält ca. 1 1/2 Stunden, aber wir haben wirklich viel Buchs und schneiden immer so 2 Wochen täglich 3 - 4 Stunden.... Ich komm mir der Schere super zurecht. Wir schneiden Buchs immer Ende Mai bis Juni, aber nie
    wenn große Hitze angesagt ist, da er sonst so frisch geschnitten einfach schnell verbrennt.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anja,
    den Pilz hatten wir zum Glück noch nie, obwohl wir wirklich sehr viel Buchs haben. Ich schneide alle mit
    der Gardena Akkuschere, aber nicht mir dem langen Schwert, sondern kem kurzen, breiteren, mit 5 Zacken, davon haben wir allerdings 4 Stück.
    Der Akku hält ca. 1 1/2 Stunden, aber wir haben wirklich viel Buchs und schneiden immer so 2 Wochen täglich 3 - 4 Stunden.... Ich komm mir der Schere super zurecht. Wir schneiden Buchs immer Ende Mai bis Juni, aber nie
    wenn große Hitze angesagt ist, da er sonst so frisch geschnitten einfach schnell verbrennt.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Anja,

    ich kämpfe auch jedes Jahr mit dem Pilz im Buchs und ich schneide ebenfalls kräftig zurück. Ein Pilzmittel habe ich auch schon eingesetzt. Wenn er nicht befallen ist gehe ich immer von Zeit zu Zeit durch und sprühe alle
    Buchshecken, Kugeln usw. mit Schmierseifenlösung ein.
    Und jetzt bitte nicht lachen,
    1- 2 mal im Sommer gehe ich (immer dann wenn ich hoffe die Nachbarn sind nicht da) mit dem Staubsauger in den Garten und sauge alle Buchse gründlich ab, damit alle trockenen Blätter entfernt sind.
    Ja und die Regelung Mai - August schneiden halte ich auch ein, genauso wie das schneiden nur vor angekündigtem Regen, damit die Sonne die frischen Schnittstellen nicht verbrennt.

    Ich habe die kleine Bosch (oberes Bild )und die große
    Heckenschere gleiche Firma - weil meine große, alte Buchshecke ist sehr breit.
    Aber ich möchte noch ein mittleres Schwert mit ca. 30
    cm Länge. Außerdem muss ich mich erkundigen ob man die
    Messer nachschleifen kann. Mein Schnitt ist heuer auch beendet - ich bin aber nicht zufrieden weil die Blätter dank der stumpfen Schere ausgefranst sind. Außerdem hat mir der Frost heuer die frisch ausgetriebenen Triebe erfroren und ich habe viel braune Stellen.
    Ich werde aber in ein paar Tagen noch einmal einen händischen Feinschnitt machen.

    Das Buchsherz ist sehr schön geworden - ich hätte dafür auch eine ganze Biotonne voll gehabt - aber leider keine so gute Idee wie Du.

    Hoffe Du hast es nun bald geschafft - weil so richtig lustig ist dieses Buchsbaum schneiden ja nicht!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Anja,
    das Herz ist so toll geworden!!!! Mit Buchs kenne ich mich nicht aus :-(
    Trotzdem schöne Grüße in die neue Woche von Stine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anja,
    es ist so depremierend den tollen Buchs ausgraben zu müssen und zu entsorgen. Den einen oder anderen Buchs hab ich auch schon entsorgen müssen und ärger mich stets über neue Lücken und es wird und wird nicht so, wie die Waldfee es gern hätt ;0(. Aber ich geb mich nicht geschlagen.
    Bisweilen hab ich immer mit einer " normalen " Gartenschere den Buchs bearbeitet.Was jedoch ziemlich aufhält.
    Deine Post ist wieder so Stimmungsvoll vom Lichteinfall und das Herzchen ist so niedlich.beim kauf einer neuen Schere kann ich dir leider nicht behilflich sein. Doch Bosch und Gardena sind( so denke ich ) sehr gut von der Qualität.
    Ich wünsch dir eine angenehme Woche.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anja,

    zunächst herzlichen Dank neulich für Deinen Tip mit dem Picker-Garten. Wir waren am Wochenende dort und der weiter Weg hat sich wirklich gelohnt. Es waren ja "Offene Gärten" dort in der Gegend und ich bin ganz überwältigt von den grünen Paradiesen dort.

    Bezüglich Buchsschere: ich habe mit diesen "kleinen" Buchsscheren von Bosch oder Gardena leider schlechte Erfahrungen bei meiner Massen an Buchhecken gemacht weil sie bei dickeren Ästen einfach versagen bzw. der Akku schnell auf ist. Im April habe ich dann die große Metabo-Heckenschere genommen, die wir auch für unsere Buchenhecken nehmen und was soll ich sagen, ein Traum - der Schnitt ging nie so schnell und einfach! (Model Metabo AHS 36).

    Viele Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Anja,
    bewundernswert dein Durchhaltevermögen.
    Ich habe es mit Buchs aufgegeben.
    Vorerst...Na mal sehen... ;-)

    Viele Liebe Grüße
    Tina
    die dein Herzchen ganz zauberhaft findet!

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass nur kleinere Pflanzen vom Pilz befallen werden! Ganz gebe ich den Buchs nicht auf! Wenn man immer achtsam ist und rechtzeitig etwas unternimmt, kann man wohl das Schlimmste verhindern! Bei meiner Buchseinfassung war allerdings nichts mehr zu machen!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  14. Hi, da bist du ja wieder. Das Herz ist süß, ich mache auch immer was aus Resten. Ja, wir haben unseren Buchs im Februar geschnitten und das ging sowas von in die Hose, er sah zum Erbarmen aus. Nun ist er wieder normal. Wenn bei mir der Pilz oder der Zünsler anfängt, ist der Buchs komplett weg, ich habe allerdings nur drei große Kugeln und eine kleine Hecke. Dann wird durch Eibe hinten und Ilex crenata vorne (kleineHecke) ersetzt. Meine Schwester hat gerade den Zünsler, sie gießen ihn mit Calypso und lesen die Raupen von Hand ab.
    Hat nicht Margeranium mal eine kleine elektrische Schere vorgestellt?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  15. Hm, da mein Undergardener für's Buchs schneiden zuständig ist, weiß ich jetzt nicht einmal was für eine Schere er dazu nimmt. Ich glaub sie ist von Garde*a, bin mir aber nicht sicher!
    Bis jetzt habe ich noch keinen Pilz und auch keinen Zünsler, der Gartengott scheint es wohl gut mit mir zu meinen :-)
    Dein Herzchen sieht übrigens ganz zauberhaft aus!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Anja
    Auch ich halte mich seit Jahren an diese Regel. Bin derzeit auch dran am Schneiden und ich glaub, ich werde die Idee mit dem Herz klauen und auch noch so eines Binden. Schaut sooo schön aus.
    Übrigens, auch ich bin eine, die ihren Buchs verteidigt. Mit dem Pilz haben wir noch nicht zu kämpfen, aber mit dem Zünsler seit Jahren ...
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  17. Bei uns tritt der Pilz nur an den Stellen auf, an welchen Katzen ihr Revier markieren. Anderswo hatte ich noch nie Probleme damit.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Anja
    Jöh, das Herz ist wirklich ganz allerliebst. Ich gehöre zur Sorte, entweder Du wächst gesund und ohne Zünsler oder Du fliegst raus. Und ich kann nur sagen, es flog schon mancher raus :o). Spritzen kann ich bei den grossblättrigen Buchsbäumen, die grösser sind als ich, vergessen und leider hat der Zünsler, diese auch bereits entdeckt. Tja, in meinen Garten dürfen nur die Harten :o)
    Hab einen gemütlichen Abend
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Anja.
    Bin auch gerade am Buchs schneiden. Benütze unter anderem seit ein paar Jahren die Bosch Kantenschere. Allerdings nur den kurzen Aufsatz - mit dem langen bin ich nicht zurecht gekommen. Damit wurden die Ästchen mehr auf die Seite gedrückt als abgeschnitten. Dein Buchsherz ist ja wieder zauberhaft genau wie deine Fotos. Ich werde mir nun genau überlegen, ob die Buchsabfälle das nächste Mal auf dem Kompost landen. Liebe Grüsse Bernadette

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Anja,
    ich schneide meinen Buchs am Liebsten mit einer Hand-Buchschere, da die Akku-Schere meisten nicht geladen ist, wenn ich zur Tat schreiten will ;-) Bei mir hält es sich aber auch in Grenzen. Mit dem Pilz hatte ich auch schon Probleme, habe aber seither immer die befallenen Pflanzen ersetzt so gut es ging. Aber danke für den Tipp bzw. den Link! Ich werde mich mal dort informieren...
    Der Kranz ist wunderschön...werde mich ebenfalls mal dran probieren.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Anja,
    ich verfolge deinen "Buchs" schon eine ganz Weile, und ich muss sagen, du machst das echt toll!! Schön ist auch dein Herz geworden, ich liebe es auch mit "Resten" noch etwas schönes zaubern :)) Weiter so liebe Anja.

    Herzliche Grüße

    Petra

    AntwortenLöschen
  22. Hallo, eine tolle Seite mit wunderschönen Bildern. Ich kann Dir zur Grasschere nur sagen, dass ich die Bosch habe und damit sehr zufrieden bin. Der Akku hält jetzt schon ein paar Jahre, sehr gute Qualität.
    Einen schönen Sommer wünscht,
    Tobi

    AntwortenLöschen
  23. Ist eine sehr schöne Seite geworden mit tollen Bildern

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!