Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Donnerstag, 18. September 2014

Herbstgeflüster

Ich genieße die Herbstzeit immer sehr - das Licht wird weicher und fällt so schön gefiltert durch die Äste der Bäume, die morgendliche Luft ist klar und wabernde Nebelschwaden hüllen die Landschaft oft in ein mystisches Gewand.


Viele Blätter sind schon gelb verfärbt oder sogar schon herabgefallen, die Blüten der Hortensien haben bereits ihren herrlich müden Farbton angenommen und überall leuchten einem dicke, rote Hagebutten entgegen.


Ich liebe das Septembergelb,
Den Morgentau auf Spinnenfäden,
Der kurzen Tage stummes Reden,
Das Blatt, das nichts am Baum mehr hält
Der Krähe Ruf, das Stoppelfeld -
Mehr als des Frühlings Drang und Hast
Ist es der Herbst, der zu mir paßt.

Alex. Smith.



Seit einiger Zeit gehe ich morgens joggen (ja, lacht nur, man wird halt nicht jünger!). Es ist zu schön, all die herbstlichen Eindrücke in der Natur frühmorgens genießen zu können. Es gibt allerdings etwas, was mir dabei derzeit wirklich schwerfällt: Auf meiner Joggingstrecke komme ich an vielen, riesigen Kastanienbäumen vorbei, unter deren großen Blätterschirmen viele wunderschöne, glänzende Kastanien auf dem Boden liegen. Normalerweise würde ich sie mir händeweise in die Taschen stopfen (natürlich!) - ist so ein Reflex. Aber habt Ihr das schon mal beim Joggen versucht *lach*.  Sehr schwierig - und so muss ich all die schönen Früchtchen liegen lassen *grummel*.


Auch im Garten ist es schon sehr herbstlich geworden. In den vergangenen Jahren habe ich gerade diese Zeit in meinem Garten immer sehr genossen. In diesem Jahr ist mir jedoch leider die Lust auf meinen Garten ein wenig abhanden gekommen. Ihr erinnert Euch sicherlich an den radikalen Baumschnitt vor einigen Wochen?


Seit dieser Zeit bin ich nicht mehr so häufig  in meinem Garten - alles ist irgendwie so fremd, viel heller als sonst und der Kirschbaum schaut schon sehr traurig aus, wie er seine fast kahlen Äste da so in den Himmel streckt. Ein Anblick, der mir jedesmal fast das Herz zerreißt. Mir fehlen seine tiefhängenden Zweige schon sehr...


Es ist im Moment einfach nicht mehr so wirklich "mein" Garten - besser kann ich dieses Gefühl nicht beschreiben. Ich hoffe sehr, dass sich dieses fremde Gefühl spätestens im nächsten Frühjahr wieder legt, wenn alles wieder austreibt und ein neues Gartenjahr beginnt.



Bevor es jetzt hier aber zu traurig wird, mache ich lieber Schluss und lasse Euch noch ein paar Fotos vom Garten da. Man muss ja nicht unbedingt die traurigen Ecken fotografieren...



Selbst die Glockenblumen haben sich noch mal aufgerafft....


Ich wünsche Euch schöne Herbsttage - und denkt dran: Das Wochenende steht schon vor der Tür - und mit ihm eine schöne Herbstverlosung...

Kommentare:

  1. Liebe Anja,
    es sind sehr schöne Fotos, stille Fotos, eben Herbstgeflüster! Der Herbst ist wundervoll, ich mag ihn sogar wenn es stürmt und Nebenschwaden in der Luft hängen. LG in den Abend von Stine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja,

    es tut mir leid, dass Du Dich in Deinem eigenen Garten derzeit nicht mehr so richtig wohl fühlst ( ich weiß wovon Du sprichst - habe ich doch vor ein paar Jahren gleich eine ganze Reihe Bäume schweren Herzens fällen lassen müssen). Aber ich hoffe sehr, dass der nächste Frühjahrsaustrieb
    Deinem Garten wieder ein vertrautes Aussehen gibt.
    Du hast aber noch sehr viel wunderschöne Plätzchen die Du genießen solltest, liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anja,
    ja der blöde Nachbar - grrrr. Vielleicht musst Du Deinem Garten einfach einen
    Winter Zeit geben..... und dann wird das schon wieder. Ich finde Deine
    Gartenbilder einfach nur wunderschön.
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  4. wunderschöne bilder!!! liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
  5. Das wird schon wieder.
    Du wirst sehen, der Baum treibt neu aus und wenn im nächsten Jahr Blätter dran sind ist alles wieder grün und dicht.
    ...und lass die Nachbarn Nachbarn sein und den Baum in Ruhe weiterwachsen.
    Übrigens habe ich auch diese Kastanienkrankheit. :O)
    Ich kann die Dinge auch nicht liegen lassen.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anja
    wunderbare Herbstimpressionen..ich liebe das warme Licht im Herbst. Leider
    liegt bei uns im Herbst auch ein dicker Morgen Nebel und den mag ich weniger.
    Ich mag solche massive Veränderungen im Garten auch nicht, aber manchmal schaffen sie Platz für Neues.
    sonnige Herzens Grüsse
    Eveline



    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anja,
    bei uns haben sie in der NAchbarschaft einen riefigen ,wunderschönen Kirschbaum ratzi-putz (klammheimlich) in der Ferienzeit abgesägt. Eine NAchbarin und ich ..uns ist echt zum Heulen zumute. Und dieser Baum hatte Platz...und weisst du was. Du hast deinen noch...wenn er auch hässlich aussieht...er ist noch da! Bei uns sieht man nur noch den Baumstumpf!
    SChöne Bilder aus deinem Garten...und das mit den Kastanien..mir gehts auch immer so..lustig wirds wenn man dann anschliessend nach dem Waschen noch welche in den Hosen bzw Waschmaschine wiederfindet:)
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  8. Sind das schöne Bilder! Da bekommt man richtig Lust auf einen Tag im Garten :-)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Anja, ich wünsche dir noch lange viel Freude beim Joggen und an deinem Garten. Der
    ist wunderschön.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Anja! Wunderschöne Bilder! Respekt vor deinem morgendlichen Joggen! Das mit den Kastanien kann ich nachfühlen, geht mir auch so! Vielleicht solltest du dir einen Rucksack mitnehmen, das Gewicht würde auch noch den Trainingseffekt verstärken - so ähnlich wie Gewichtsmanschetten.....
    Liebe Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anja,
    sei nicht mehr so traurig. Alles wächst doch wieder!
    Nächstes Jahr sieht es schon ganz anders aus.
    Aber verstehen kann ich dich trotzdem. Voriges Jahr ist
    die Hälfte unseres Walnussbaumes bei einem Sturm weggebrochen.
    Und der war riesig. Den Anblick fand ich lange Zeit ganz schrecklich und
    so falsch. Mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt und nun treibt er an dieser
    Seite ganz dolle neu aus :-)
    Und deine Septemberbilder sind wieder so wunderschön!
    Ganz viele liebe Grüße zum Wochenende
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anja,
    ich kann es dir so nachfühlen. Aber sie nicht traurig, die Natur erobert sich ihren Teil wieder. Du hast immer noch einen wunderschönen Garten und so wie du schreibst, dass du nicht die traurigen Ecken fotografieren musst, so solltest du dich an den anderen Ecken immer noch erfreuen! Genieße es, denn die Momente sind so kostbar.
    GlG Regina

    AntwortenLöschen
  13. Schöner könnte man es nicht beschreiben! Der Herbst ist einfach wunderschön! Ich habe das Gefühl, dass momentan alles um die Wette blüht und jede Pflanzen nochmal alles gibt!!! Auch wenn Dein Garten nicht mehr so recht Dein Garten ist, ist er doch wunderschön!!! Ich bin mir sicher, dass er bald wieder richtig schön eingewachsen sein wird!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  14. Schön sieht das bei dir aus und das mit dem Baum hast du spätestens in zwei Jahren vergessen! Hier steht nächste Woche auch eine größere Veränderung an, allerdings freiwillig! Ich möchte nämlich die von innen total verkahlte Thujahecke entfernen lassen, mal schauen wie mir das hinterher gefällt! Aber dann ist es zu spät, aber ich kann ja wieder was Neues reinpflanzen, nur um Himmels willen keine Thujas mehr :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Anja
    Na bei diesem tollen Garten hast Du doch gar keinen Grund zum Fiepen *grins*. Nein im Ernst, dass Dir das mit dem Buchs weh tut versteh ich sehr gut. Bei meinem bin ich ja gnaaaadenlos, was vom Zünsler gröber befallen ist, fliegt raus, punkt. Ich lach nicht, dass Du joggst, sondern bin voller Hochachtung. Ich schaffs nicht mit dem Joggen und gehöre zur Gattung "Stockente", sprich ich wackle mit den Stöcken durch die Gegend, man nennt es anscheinend auch "Walken". Und nein, ich schäme mich nicht... okay, nur ein klitzekleines bisschen *kicher*.
    Hab einen gemütlichen Sonntag mit Deinen Lieben.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  16. It is always such a pleasure to take a look at your lovely blog! Well, the beautiful autumn is here and I love it...it is a amazing season...
    Have a great weekend and take care,
    Titti

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Anja, dein Garten ist ja ein wahrer Herbstraum, deine bepflanzen Körbe finde ich wunderschön und ich bin immer bissel neidisch, hätte ich doch auch gerne so einen Pracht in meinem Garten, aber leider lohnt sich das bei uns nicht da wir nur ein- bis zweimal die Woche draußen sind.
    Aber ich schau immer wieder gerne bei dir vorbei und erfreu mich an deinem Garten und ich bin mir ganz sicher….du wirst das auch bald wieder tun, spätestens im Frühjahr :D! Liebe Grüße vom MuckelcheÖn

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!