Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Dienstag, 16. September 2014

Freilichtmuseum Kommern

Im Moment ist echt einiges los ... der Wechsel meines Sohnes in die weiterführende Schule, Arbeit, etc. Ihr kennt das ja sicherlich - da bleibt es dann im Blog halt einfach mal ruhiger *seufz*. Damit Ihr hier aber nicht denkt, die Rolläden sind runtergelassen und es gibt so gar nichts Neues von mir, habe ich Euch einige schöne Fotos von einem Ausflug mitgebracht, den wir in den Sommerferien unternommen haben. 

Wir waren nämlich im Freilichtmuseum Kommern in Mechernich. Ein wunderschönes Areal, das auf 9 ha eine große Anzahl von historischen Gebäuden bietet, die es zu erkunden gilt. In derzeit 65 historischen Gebäuden aus der ehemaligen preußischen Rheinprovinz, in Bauernhöfen, Wind- und Wassermühlen, Werkstätten, Gemeinschaftsbauten wie Schul- und Backhaus, Tanzsaal und Kapelle könnt Ihr die "gute, alte Zeit" erleben. Ein tolles Erlebnis für Jung und Alt!


Die Baudenkmäler sind eingebettet in eine Museumslandschaft mit Äckern, Bauerngärten und Obstwiesen und machen so richtig Lust auf einen gemütlichen Spaziergang mit Kind und Kegel.



Besonders die alten Bauerngärten hatten es mir natürlich angetan - das könnt Ihr Euch ja denken *lach*.



Bereits im Herbst 1958 haben die ersten Arbeiten im Freilichtmuseum Kommern begonnen und bis heute sind auf dem riesigen Gelände eine erstaunliche Vielzahl an sehenswerten Gebäuden wieder aufgebaut worden.


Wenn Ihr einen Besuch dort einplant, solltet Ihr Euch ruhig einen ganzen Tag Zeit dafür nehmen, es gibt - gerade auch für Kinder - soooo viel zu entdecken.....




Ich liebe ja sowieso Fachwerkhäuser. Und diese hier sind einfach zauberhaft eingerichtet, man fühlt sich so richtig zurückversetzt in eine Zeit, in der es keinen Strom gab und in der die Menschen nicht ständig mit ihrem Ipad vor der Nase da saßen.


Ob ich allerdings tauschen möchte, lasse ich mal dahingestellt *lach*.


Dieses hochherrschaftliche Haus da oben hatte es mir ja ganz besonders angetan! Ist das nicht ein herrlicher Anblick?


Viele der kleinen Bauerngärten, die an den alten Häusern liegen, werden hier von Grundschulklassen betreut und gepflegt. Eine schöne Idee, finde ich.



So, nun geht es hier aber hoffentlich ganz bald auch mal wieder mit neuem Elan weiter! Ich habe eine tolle Verlosung für Euch vorbereitet, die ganz perfekt in die herbstliche Zeit passt und Eure Gärtnerherzen sicher höher schlagen lassen wird. Ihr dürft gespannt sein....

Kommentare:

  1. danke für die schönen bilder!!! ich liebe auch die bauerngärten und alten häuder samt innenleben!!! alles liebe von angie

    AntwortenLöschen
  2. Ach, ich liebe Freilichtmusen, mein Mann und ich haben vor ein paar Wochen das in Neuhaus ob der Eck besucht. Am meisten hat uns die alte Schweinehut begeistert. Ich werde demnächst mal davon berichten. Ja du hast schon recht die Zeit ohne Fernsehen und sonstige Medien hat bestimmt auch sein Gutes, man hat sich am Kachelofen oder am Dorfplatz ausgetauscht, gemeinsam Handarbeiten erledigt und gespielt. Die Arbeit war körperlich hart aber es gab bestimmt kein Burnout vom nervlichen Stress. Ja man könnte noch lange das für und wieder diskutieren........

    Ich wünsch dir einen schönen Herbst und freu mich auf Bilder aus deinem schönen Garten.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. In Kommern kann man nicht nur die ganzen wunderschönen gärten und häuser bewundern, aber auch einiges erleben.... es gibt viele ausstelungen und aktionen ( brot backen, weben, ernten... ) an denen man auch teilnehmen kann. jedes jahr findet dort auch ein großer jahrmarkt statt... und nicht zu vergessen ist der ort kommern selbst! wunderwunderschön! im frühjahr gibt es dort einen frühlingsmarkt - ganz groß und toll - dort werden pflanzen und tiere zum kauf angeboten und im herbst ( ich glaube sogar ganz bald ) gibt es einen kleinen aber feinen kürbismarkt im ortskern gegenüber der kirche. kommern ist auf jeden fall einen besuch wert :) liebe grüße von aneta

    AntwortenLöschen
  4. Das sind ja Bilder wie aus einem alten Heimatfilm - und ich meine das nicht kitschig sondern einfach nur friedlich und schön! Idylle pur!!! Traumhaft! Du hast einen wunderschönen, herbstlichen Header gemacht - mit so viel Wärme!
    Hab eine wundervolle Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Ja, die gute alte Zeit auf die man gerne etwas verklärt zurückblickt! Allerdings war das Leben damals sehr hart und unsere Vorfahren hatten es wirklich nicht leicht. Ich bin eigentlich ganz froh im "heute" zu leben, es hat halt alles seien zwei Seiten.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  6. Your photos from the countryside and farms are fantastic, really wonderful!Pure joy to look at them!

    AntwortenLöschen
  7. Lang lang ist es her als ich in Kommern war. Als Kind im Alter von 104 Jahren.
    Herr je, tatsächlich ist es schon so lang her. Erschreckend nicht wahr ?!!
    Aber ich kann mich noch daran erinnern. Konnt mich nicht satt sehen.
    Wäre mal wieder an der Zeit, dort hinzufahren.
    Danke dir für die tollen Eindrücke.
    Einerseits würde ich mich gern in diese Zwit zurück versetzen lassen. Da wußte man doch wirklich sinnvolleres mit der Freizeit zanzufangen.
    Heut geht echt nix ohne die große große technik und virtuellen Welt.
    Na stell dir vor, in der Zeit könnten wir keine Blogs lesen, lach.
    Aber Blümchen und Natur schnuppern und Konversation ( mündlich )betreiben.
    Eine schöne Woche wünsch ich dir.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  8. Wundervolle Bilder. Besonders die Tierbilder haben es
    mir heute angetan. Der Ziegenbock und die Gans sind
    wirklich wunderschön. Die Bilder sind wirklich wie Bilder
    von früher. Die alten Fotos des Gartens meiner Urgroßeltern
    sehen auch so ähnlich aus. Herrlich.
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Das Freilichtmuseum leibe ich auch sehr. Als meine Jungs noch kleiner waren, sind wir hin und wieder dort gewesen. Besonders schön fand ich immer die Bauerngärten und den Krämerladen mit den Lakritzestangen. Vielleicht sollte ich mal wieder hinfahren - ist gar nicht so weit weg.
    LG von PillePalle

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin ganz hin und weg..... Soo schöne Bilder. Da ist eine schöner als das andere.
    Ja und Bauerngärten haben es mir auch angetan.
    GVLG Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  11. Herrlich! Es scheint tatsächlich so, als sei die Zeit hier ein wenig stillzustehen!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schöne Aufnahmen hast du aus Kommern mitgebracht! Ich kenne das Freilichtmuseum fast vom Start an. Damals waren nur die unmittelbaren Siedlungsgebiete aus dem Köln-Bonner Raum vertreten. Aber die alte Bockmühle habe ich seitdem ins Herz geschlossen. Es ist auch immer ein tolles Ausflugsziel für Klassenausflüge ( man kann sogar Schullandheimaufenthalte dort buchen ).
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. mei scheeeeen
    bei uns gibt's soooo was ÄHNLICHES,,,
    des hoast HÖFEMUSEUM...
    da san x BAURERNHÖFE von gaaanz ÖSTERREICH;;;; wieder aufgstellt worden
    LEIDER san do nit soooo scheeene GÄRTEN dabei,,,
    wär ah guate IDEE...gggg
    WENNS des macha Daten,,
    hob no an feinen ABEND::
    BIS BALD de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Anja, danke für die tollen Bilder, ich liiiiiiebe ja Fachwerkhäuser, ich wünschte ich hätte auch eins inkl. Obstwiese und Bauerngarten, hach!
    Naja, vielleicht kommt das noch wenn ich mal groß bin ;)
    Mit den Schulklassen finde ich eine prima Idee, in dieser Richtung sollte es viel mehr Projekte geben....besonders in der jetztigen Zeit, wo die wenigsten Kinder noch wissen wie echtes Obst und Gemüse schmeckt.
    Liebe Grüße vom MuckelchÖn :D

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Anja, das sind zauberhafte Bilder aus Kommern. Wir waren im letzten Jahr mal wieder mit den Enkeln dort. Alle waren sehr angetan. Aus meinem Heimatort ist dort auch ein Haus aufgebaut, daß ich noch an Ort und Stelle kannte. Das berührt schon sehr. Die Rheinland-Ausstellung finde ich auch sehr gelungen. In meinem Garten wachsen in diesem Jahr Stockrosen und Tabak, deren Samen ich im vorigen Jahr aus Kommern mitgebracht habe. Eine schöne Erinnerung. Viele Grüße, Rita

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Anja,
    schöne Fotos hast du in diesem Freilichtmuseum gemacht, ich würde glatt dort hinfahren, wenn die weite Entfernung nicht wäre. Auch bei uns gibt es solche Museen, natürlich mit unseren alten Häusern von hier in der Gegend. Man fühlt sich immer wieder zurückversetzt in diese alte Zeit oder auch noch Kindheit, wie es bei Oma und Opa so war. Ich gehe bei uns immer gern im Herbst ins Museum, wenn die Gärten prall mit Gemüse und Blumen sind. Auch findet im Herbst dort ein bunter Markt auf dem Gelände statt, Obstausstellung und Kartoffel und Kürbisse gibt es dort in reicher Auswahl. Bei einem Urlaub in Polen konnte ich das noch live erleben, da war alles noch weit zurück. Abends im Bett dachte ich immer, "habe ich geträumt, oder ist es wahr, was ich schon wieder alles erlebt habe. (z. B. Schwein schlachten, Wurst machen, Räuchern der Wurst und des Fleisches). PS. Dein Kirschbaum teibt im kommenden Jahr ganz sicher wieder kräftig aus, da wirst du die Lücken kaum mehr sehen. Das Gießen kannst du dir ersparen, der Baum steht doch schon lange und hat doch kräftige Wurzeln. Unsere Rotbuche haben wir zu Anfang auch immer kräftig schneiden lassen, das hat uns ein Baum-Experte geraten, und siehe da, er ist besonders schön gewachsen. Übrigens er steht noch und wurde neulich sogar bewundert, wegen des schönen Wuchses.
    Liebe Grüße aus dem Süden von Ilona

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Anja
    Man fühlt sich in eine andere Welt zurückversetzt beim Betrachten all der wunderschönen Bilder, die du uns mitgebracht hast.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  18. Wow, sehr sehr beeindruckende Bilder!
    Es wirkt alles so unwirklich, zu verträumt, zu schön!
    Danke für die wunderbaren Eindrücke!
    Vg

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!