Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Samstag, 20. Dezember 2014

Zauberhafte Weihnachtszeit - Türchen No. 20

Heute habe ich mal ein tolles Geschmackserlebnis für Euch! Wer kennt sie nicht aus Kindertagen, die kleinen, feinen Baisers, die auf der Zunge so herrlich süß zerschmelzen und beim Hineinbeißen so schön knackig zerbröseln? Also, ich konnte als Kind nie genug von diesen weißen Kalorienbomben bekommen!


Nun habe ich mich selber an diese fluffigen Zuckerträumchen gewagt und mal etwas Neues ausprobiert. Meine kleinen Zuckerdrops sind wahre Geschmacksbomben auf der Zunge! Ich habe die Zucker-Eiweißmasse nämlich mit passierten Himbeeren vermengt - so schön sehen sie aus und Ihr glaubt nicht, was für ein unglaubliches Geschmackserlebnis sie darstellen!


Dazu noch schnell eine kleine Spitztüte aus weihnachtlichem Papier gedreht und schon könnt Ihr diese kleine Köstlichkeit als Geschenk an einen lieben Mitmenschen verschenken, der genauso auf Baisers steht. Ihr wollt das genaue Rezept? Kriegt Ihr, und zwar hier:

Zutaten (für bis zu 80 Stück):

200 g Himbeeren (oder Brombeeren), gerne auch TK
3 Eiweiß
1 TL Zitronensaft
80 g Zucker
120 g Puderzucker

So geht's:

Backofen auf 150° vorheizen. Brombeeren waschen und durch ein Sieb streichen, Eiweiß und Zitronensaft schaumig aufschlagen, langsam Zucker einrieseln lassen. Auf höchster Stufe etwa 3 Minuten weiterschlagen. Den Puderzucker darübersieben und vorsichtig unterrühren. Das Himbeerpüree kurz in den Eiweißschaum einrühren, so dass eine Marmorierung entsteht. Kleine Rosetten auf das Backpapier aufspritzen. Auf der mittleren Schiene 5 Minuten backen, dann die Temperatur auf 100° reduzieren, Holzlöffel in die Ofentür einklemmen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Die Baisers 2 Stunden im Ofen trocknen lassen - sie sollen nicht bräunen.


Ich wünsche Euch ganz viel Spaß bei der Herstellung - ob Ihr die kleinen Köstlichkeiten danach wirklich verschenkt oder sie lieber selber verspeist, das überlasse ich mal Eurer eigenen Fantasie *lach*. Natürlich könnt Ihr für diese Variante auch Brombeeren nehmen, die lassen die Baisers noch etwas dunkelpinker erscheinen.

Hier könnt Ihr übrigens immer noch an meiner Verlosung teilnehmen!

Kommentare:

  1. Liebe Anja,
    die sehen ja zum direkt aufessen lecker aus. Danke für das Rezept. Eiweiss habe ich öfter über und deshalb werde ich es mir gleich mal vormerken und natürlich ausprobieren.
    Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das scheinen ja wirklich kleine Köstlichkeiten zu sein. Nachmachen werde ich sie trotzdem nicht, ich habe nämlich Angst dass ich sie dann alleine aufessen werde und ich hab jetzt schon wieder 1 Kilo zugenommen :-)

    Schönen 4. Advent

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anja,
    oh, das sieht wirklich sehr lecker aus und die Farbe ist auch so hübsch durch die Himbeeren!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anja,
    das ist ja eine Zuckersüße Verführung.
    Gleich hab ich mir das Rezept notiert und werd es ausprobieren müssen ;0)
    An Kalorien ... wird nicht gedacht.
    Wünsch dir ein gemütliches schönes 4. Adventswochenende.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  5. Solche schnelle und leckere Rezepte sind mir die liebsten. Werd ich vielleicht
    morgen noch schnell machen.
    Einen schönen Samstag wünscht dir Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anja, DIESE werde ich noch machen für Weihnachten, boah sehen die lecker aus!!!!

    Ich wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit mit all deinen Lieben.

    Liebe Grüße und Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  7. Anja, die sehen ja sehr schnuckelig aus - und schmecken sicher sehr lecker. Davon hab ich noch nie gehört. Ich wünsche dir ein frohes Fest und rutsch gut rüber.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Liebste Anja, immer wieder bin ich fasziniert von deinen Ideen, von deiner Inspiration! Du hast dir so eine Mühe gegeben und zauberst für uns jeden Tag ein Stückchen mehr Weihnachtsstimmung, danke daür!!! Hab es so heimelig in deinem bezaubernden Knusperhaus, dein Meisje

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Anja,
    mir sind die pur eigentlich immer zu süß, allerdings im Nachtisch mag ich sie sehr gerne und so in rosa würde sie sich auch gut im Himberrtraum - wäre ja auch passend - bestimmt super gut machen. Deine Windlichter gefallen mir übrigens super gut!!!!
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  10. Oh Anja,

    was für eine leckere Idee.
    Früher gab es Bauser immer bei meiner Oma.
    Allerdings waren die da so gross wie ne Handfläche und oben drauf war auch nich Sahne. Meine Oma hat da drauf immer noch bunte Streusel gestreut.
    Irgendwann...ich gkaub mit 16 hab ich dann immer wenn ich bei Ihr war nur ein zwei mal abgebissen (wahrscheinlich wegen der Kalorien lach)

    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Die sehen ja schmackofitzefatzig aus. ..
    Ach, was soll's auf ein paar Kalorien mehr oder weniger kommt es ja die nächsten Tage nicht drauf an!
    Wünsche dir eine gute Fahrt und ein fröhliches Fest!
    Bis bald,liebe Anja! ★Susanne★

    AntwortenLöschen
  12. .... ich muss Deinen Blog dringend von meinem Mann verstecken... ich hätte da wohl keine Ruhe mehr, bis ich das nachmache....

    GVLG Bine

    AntwortenLöschen
  13. Hmmm - na das liest sich ja lecker!
    Und die Bilder dazu - einfach so schön!
    Ganz viele liebe Grüße
    vonr Urte :-)

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!