Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Dienstag, 24. März 2015

Wenn Träume wahr werden....


... ach, manchmal muss man einfach nur einen langen Atem haben.

Viele Jahre schon bekniee ich nun schon meinen Mann, weil ich doch soooo  gerne einen hübschen Gartenpavillon hätte. Und wenn schon kein Gartenpavillon, so doch eine kleine Gartenhütte - nur für mich. 

Aber was soll ich Euch sagen? Immer habe ich nur ein Kopfschütteln geernet - zu groß, zu viel Aufwand, das waren seine Ausreden.

Aber, jetzt habe ich doch endlich das bekommen, was schon seit Jahren mein sehnlichster Wunsch war: eine kleine Gartenhütte! Ein reizendendes kleines Häuschen in einer herzallerliebsten Farbe - genau mein Ding!

Gestern ist sie geliefert worden!

Ihr glaubt mir nicht?

Wollt Ihr mal gucken?

Okay, aber nur ein ganz kurzer Blick:




UND???????

HABE ICH ZU VIEL VERSPROCHEN?????


Nein, *lach*, das ist natürlich nicht meine heimliche Gartenlaubenphantasie - Ihr ahnt es schon, oder? Gestern ist endlich unsere Großbaustelle eröffnet worden. Und da die fleißigen Arbeiter für ca. 4 Wochen bei uns verweilen werden, ist dieses hübsche türkise  Klöchen geliefert worden - sehr zum Spaß unserer Nachbarn!

Der derzeitige Anblick meines Gärtchens erinnert übrigens im Moment weniger an eine kleine grüne Wohlfühloase, sondern eher an eine Ausgabe der amerikanischen Serie "CSI Miami"  - seht mal:



Überall Absperrbänder - ich kann nur ahnen, was die "CSI-Ermittler" hoffen, unter dem Betonfundament zu finden *lach*.


Jetzt aber mal im Ernst: Gestern sind schon alle alten Fliesen von der Betonplatte entfernt worden und auch der Seitenweg wurde schon aufgenommen:


Nachdem die alten Platten von der Terrasse entfernt waren - was für ein Lärm! - sollte eigentlich die gesamte Betonplatte weggestemmt werden - das 
geht aber nicht so einfach, weil unsere Dachkonstruktion mit zwei Säulen auf der Terrasse verankert ist. Seufz. Nun müssen wahrscheinlich erst mal Ersatzstützpfeiler her, damit das Fundament entfernt und für die richtigen Stützpfeiler neue Fundamente gegossen werden können.

Meine Idee, dass wir vielleicht an Ostern schon wenigstens die Terrasse fertig haben könnten, rückt damit wohl erst mal in weite Entfernung *lach*.

So weit Neuigkeiten von der Baustelle - ich halte Euch auf dem Laufenden.

Wer mag, kann übrigens immer noch an meiner aktuellen Buchverlosung *hier* teilnehmen.

Kommentare:

  1. Da bleib ich doch mal gespannt! Mich interessiert so ein vorhaben auch schon lange, aber da muss ich noch ganz viel sparen ^^

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt habe ich aber mal recht herzhaft gelacht war ich doch so auf das neue Häuschen gespannt! Was für ein Nervenaufwand! Ich wünsche Dir viel Kraft und so schlimm finde ich dieses dekorative Flatterband übrigens nicht ;-)).

    Herzliche Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Traumhaft schön, dein neuer Pavillon.....*duckundweg*
    Und ich drück mal ganz doll die Daumen, das die Arbeiter 1. keine unliebsamen Überraschungen finden und 2. alles schnell über die Bühne geht!
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anja,
    da spielte sich bei mir schon Kopfkino ab: tolles Gartenhäuschen in weiß oder gar rosa? Tolle Dekoration, Teegeschirr....und dann?
    Ja, ich habe auch herzlich gelacht über "dein" neues Garten"häuschen".
    Deine Terrasse wird bestimmt nachher ganz toll. Also Augen zu und durch!
    Liebe Grüße
    Martina aus dem Westmünsterland

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anja,
    so ein Gartenhäuschen hat mich fast 3 Monate jeden MORGEN freundlich begrüßt, wenn bei uns in der Küche der Rolladen hoch ging.Der Name war DIXI !!!
    DIXI stand gegenüber bei unserem lieben Nachbar.
    Unsere Straße ist so schmal wie ein Handtuch, ich hatte das Gefühl DIXI steht bei uns im Vorgarten! Die Besucher von DIXI haben mir manchmal freundlich
    gewunken ."lach"

    Also Kopf hoch liebe Anja!!!

    Liebe GRüße Brigitte/Heddesheim

    AntwortenLöschen
  6. Yeah - das kenne ich *lach* ! Bei uns stand der Bauwagen der Bauarbeiter im Garten und nach 3 Wochen Fuhrpark von Riesenbagger über Radlader bis hin zu 2 Minibaggern haben uns die Leute schon komisch angesprochen *lach* ! Solche Baustellen sind einerseits eine unglaubliche Belastung (in Gedanken schicke ich dir gaaaaaaanz viel Gelassenheit für diese Zeit) und andererseits sind sie eine spannende Phase, welche in etwas sehr Schönem endet. Ich schaue auf jeden Fall wiede rein und bin gespannt, wie das Vorher-Nachher dann aussehen wird !
    Ganz liebe Grüße aus dem Waldhaus, Christine

    AntwortenLöschen
  7. Ein schönes Häuschen hast Du da bekommen!!! Haha... Aber im Ernst... das sieht natürlich schon nach heftiger und großer Baustelle aus! Wird aber sicherlich toll werden! Da kannst Du schon mal 4 Wochen mit den fleißigen Arbeitern verbringen! Übrigens ein spezieller Tipp von mir... auch Gartenbauer lieben Kaffee!!! Ich hab sie immer großzügig versorgt! Das macht das Arbeiten für alle gleich viel angenehmer!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  8. Oh Anja, also zuerst habe ich ja dieLuft angehalten und dachte schon: Hallo? Die Anja wird sich doch wohl keinen DIXI in ihren verwunschenen Garten stellen?! Aber dann kam ja die Entwarnung, zum Glück ;o) Bin ja schon sooo gespannt wie es weiter geht! Denk schon an die Fotos für uns, ja? Dicken rücker, schickt dir Meisje

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie aufregend liebe Anja. Ich beneide dich. Natürlich nicht um den Lärm und
    den Dreck:):):) Bin mir sicher das Endergebnis wird klasse. Bin schon ganz ge-
    spannt.
    Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  10. Na, jetzt geht es ja Schlag auf Schlag!
    Wenn der Anfang gemacht ist, ist das Ende absehbar.
    Ich wünsche Dir gute Nerven für die Bauzeit und drück die Daumen, dass das Ergebnis nach deinen Wünschen wird.
    Liebe Grüße von Christine aus dem Hexenrosengarten

    AntwortenLöschen
  11. und so praktisch dein neues Gatrenhäuschen, kicher. Viel Spaß beim neu anlegen und anschließenden genießen!
    Liebe Grüße Gabriele

    AntwortenLöschen
  12. Na, das ist ja ein putziges Häuschen, mit ein bischen pinker Farbe kannst du es vielleicht deinem Garten anpassen **lach**
    Bin schon auf deine neugestaltete Terasse ect. gespannt. Wird bestimmt schön.
    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Anja,
    was für eine lustige Eingangsgeschichte, habe geschmunzelt. Oh ja, derlei Pflasteraktionen sind nicht ohne. Vorne ist das bei uns vor 9 Jahren passiert und hinten müsste eigentlich auch mal die ganze Terrasse aufgenommen werden. Das verkneifen wir uns, bis es gar nicht mehr geht ;-)
    Viel Glück und guten Verlauf der Arbeiten
    Karen.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Anja,das gleiche Häuschen hatten wir auch schon vor der Tür stehen,lach.Das Foto mit dem Knotenbeet sieht ja sehr schön aus und alles andere wird auch noch werden wenn es auch sehr viel Arbeit ist,dafür wird nachher alles sehr schön aussehen.Auf die nächsten Fotos bin ich ich schon ganz gespannt.
    LG.Renate ( Woidgarten )

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Anja,
    auch solche Tage und Wochen gehen vorüber und irgendwann wird`s auch du wieder Freude an deinem Garten haben,wenn alles in neuem Glanz erstrahlt. Zu dem blauen Häuschen kann ich nur sagen, bei uns heißen diese H. (Toi, Toi, Toi) und das wünsche ich dir, toi, toi, toi, alles wird gut und schön, das wünsche ich jedenfalls.
    Lg. Ilona

    AntwortenLöschen
  16. Oh, oh, liebe Anja, ich freue mich für dich, ABER beneiden tu ich dich keine Sekunde lang - und dran denken will ich jetzt auch nicht so wirklich. Aus sicherer Entfernung lässt sich das alles leicht betrachten, aber drin stecken möchte ich jetzt nicht. Viel Kraft, viel Nerven und gut erzogene Arbeiter wünsche ich dir!
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  17. oh bei euch gehts ja schon rund. Sei doch froh um das Häuschen, so alleingelassene Männer sind schlimmer als mein Hund. Bevor du es noch verhindern kann stehen die schon hemmungslos an einer deiner Hecken........

    Aber ich muß schon sagen, für Großbaustelle sieht es aber in deinem Garten noch eher aus als wie in einem aufgeräumten Wohnzimmer. Und der Rasen so ordentlich abgedeckt mit Folie und Brettern. Bewundernswert. Bei uns wird wohl mit dem Bagger erstmal die ganze große Wiese in eine Mondlandschaft verwandelt. Und weil wir alles selbst machen müssen, bis auf den Baggerfahrer, wird das wohl auch viele viele viele Wochen dauern. Aber ich freue mich so auf das Ergebnis, daß es mir schon wieder viel zu lange dauert, bis es losgeht. Halt uns auf dem Laufenden, lese gern weiter.

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!