Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Donnerstag, 5. März 2015

Zeig uns Deinen Garten! Heute: Der Garten von Trixi




Einen Garten von nur 160 qm in ein privates, kleines Gartenparadies zu verwandeln, ist sicher nicht so einfach, aber der lieben Trixi ist dies mit Bravour geglückt. Sie lädt uns heute in ihr Gartenreich ein!

Mal schauen, was sie uns über ihren Garten zu erzählen hat:



"Mein Garten hat 160 m² und eine L-Form.
Als wir vor 18 Jahren hier eingezogen sind, war der Garten im wahrsten Sinne des Wortes ein „Kindergarten“ mit Sandkasten, Schaukel, Kinderhäuschen, später Fußballtor, Tischtennisplatte und Basketballkorb. Nachdem die Kinder größer wurden, flogen die Spielgeräte nach und nach raus und ich hab den Garten nach meinen Vorstellungen gestaltet.


Angefangen hat die Veränderung mit der Holzterrasse. Die Holzfliesen vom „Möbelschweden“, die man ganz leicht aneinanderstecken kann, sollen die hässlichen Waschbetonplatten verdecken. Dann kam die Sichtschutzwand und der Brunnen neben der Terrasse dazu. Als nächstes wurde mein großer Traum von einem Strandkorb verwirklicht.


Dann entstand die Idee, aus alten Ziegelsteinen einen Grillplatz, der gleichzeitig Sichtschutz bietet, zu bauen. Der Grillplatz ist so gebaut, dass sowohl der Gasgrill, als auch ein Kugelgrill für Kohle darauf Platz finden. Nachdem der Boden hier extrem steinig ist, sind anfängliche Gemüseanbauversuche kläglich gescheitert. Deswegen haben wir uns schließlich für Hochbeete und Gewächshaus mit Töpfen entschieden.


Das letzte Projekt war im Frühjahr 2014 eine Art Gartenschrank zwischen Gewächshaus und Folientunnel. Es ist eigentlich ein Holzunterstand für Brennholz, an den wir eine Rückwand gebaut haben. Außerdem bekam er in der Mitte eine Abtrennung und eine „Tischplatte“. Er soll Stauraum und gleichzeitig Platz für Deko bieten (und auch wieder Sichtschutz). Hinter den beiden Türen verbergen sich Tonnen mit Kompost und Blumenerde, daneben stapeln sich Töpfe etc. und oben findet man Deko und Kräuter.


Auf die Terrasse stelle ich immer wieder andere Töpfe, Gefäße und Pflanzen. Von Terrakottatöpfen, Weidenkorb, Zinkwannen bis hin zur Lavendeltasse."



Mensch, so einen gemütlichen Platz zum "Arbeiten" hätte ich auch gerne...(siehe unten)




Ich finde, Trixi hat überall so viele kleine Nettigkeiten versteckt, da kann man sich gar nicht sattsehen....






Das mich der Strandkorb geradezu flasht, muss ich wohl nicht extra schreiben *lach*, aber findet Ihr nicht auch, dass die Holzfliesen vom Möbelschweden richtig toll aussehen? Eine relativ günstige Möglichkeit auch für diejenigen, die "nur" einen kleinen Mieterbalkon mit hässlichen Betonfliesen haben, was meint Ihr? Und wenn man sie nicht mehr braucht oder auszieht, kann man sie einfach mitnehmen....



Auf dem Bild oben kann man erst mal sehen, wie klein der Garen wirklich ist. Und trotzdem ist es Trixi gelungen, eine wunderschöne, private Wohlfühloase zu kreieren. Hut ab!


Wer mag, kann Trixi übrigens auch gerne auf Ihrem Blog besuchen...

Liebe Trixi, vielen lieben Dank, dass Du uns so tolle Einblicke in Deinen kleinen Traumgarten gewährt hast!  Dein Garten zeigt mal wieder, dass man auch auf kleiner Fläche ganz viel erreichen kann....

Wer mag, schaut ab morgen Abend noch mal bei mir vorbei, dann gibt es das passende Buch zum Thema "Klein, aber fein..." *lach* ... natürlich mit Verlosung!

Kommentare:

  1. Ich bewundere es immer sehr, auf kleinem Boden alles unter zubekommen und das dann auch noch mit Stil...
    Toll gelöst, liebe Trixi!
    Dein gemauerter Grill und auch dein Strandkorb, einfach zauberhaft und einladend!
    Natürlich schaue ich im Blog vorbei!
    Dann wünsche ich uns ein traumhaftes erste -Frühlingswochenende-Wetterchen!
    Viel Freude und alles Liebe von Susan

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja,
    Du schreibst es treffend, auf kleinstem Raum eine Wohlfühloase!!! Ganz toll gemacht, gefällt mir ausgesprochen gut!
    Danke liebe Anja für´s vorstellen des tollen Gartens und überhaupt für diese tolle Aktion!!!!
    Ganz herzliche Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  3. Das ist Wahnsinn , ja , was man selbst aus einem kleinen Garten machen kann .
    Ich bin immer wieder hin und weg , weil ich es nicht mal in meinem doch recht
    großen Garten hinbekomme . So eine tolle Arbeitsecke z.Bsp. , würd ich gerne
    haben , aber wohin . Der Grillplatz gefällt mir auch sehr . Ganz tolle Ideen , ich
    werd mal in Trixi Blog stöbern .
    Überhaupt sind es alle bisher hier vorgestellten wunderschöne Gärten .
    Herzliche Grüsse an Alle von JANI

    AntwortenLöschen
  4. Man merkt dem Garten gar nicht an das er so klein ist,es ist alles vorhanden was man sich nur wünschen kann.Der Grillplatz sieht sowas von gut aus und auch der Strandkorb gefällt mir sehr,es ist eine schöne Ruheoase.Auch der Arbeitsplatz schaut klasse aus und herrlich dekorativ ist er auch noch.
    Danke fürs zeigen.
    LG.Renate ( Woidgarten )

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anja,
    wieder ein wunderschöner Garten! So klein und so viele Ideen verwirklicht! Am besten gefällt mir, dass in den Grillplatz auch gleich noch eine Hundehütte integriert ist;))
    Ich geh gleich mal auf Trixis Blog, sie scheint wirklich gute Ideen zu haben! Großes Kompliment!
    Liebe Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Trixi,
    dein Garten ist WUNDERSCHÖN, mit soooo viel tollen Ideen! Ein kleiner Garten ist nicht so einfach zugestalten, ich kann davon ein Lied singen....."lach"
    Du hast das ganz prima gelöst. Mir gefällt alles in Deinem Garten. Daumen hoch!!!!!

    Liebe Grüße Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Anja,
    jetzt bin ICH ganz geflasht! Das ist ein wunderschöner Post geworden! Ganz lieben Dank, Anja, das ist echt total lieb, dass du unsere Gärten vorstellst. Die vielen lobenden Worte machen mich ganz verlegen und freuen mich natürlich wahnsinnig!
    Ich freu mich aber auch noch auf weitere Gärten - das ist wirklich ein tolle Aktion! Vielen vielen Dank!
    Ganz liebe Grüße an alle,
    eure Trixi

    AntwortenLöschen
  8. Diese Grillstation wär ja auch noch etwas für mich, die ist ganz toll geworden! Auch die Gartendeko gefällt mir sehr gut. Ich bin immer gespannt, wie andere GärtnerInnen kleine Flächen in zauberhafte Oasen verwandeln, da ich ja auch nur einen kleinen Garten habe. Jetzt muß ich erst einmal auf Trixis Blog wechseln...
    Viele Grüße
    Kathinka

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin immer wieder überrascht, welche Ideen die Gartenbesitzer so an den Tag legen,besonders die Grillstation und der Arbeitsplatz. Auch rate ich, welche 2 große Topfpflanzen links und rechts des schönen Strandkorbes stehen?
    Lg. Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ilona,
      danke für deine lieben Worte. Ich freu mich wirklich sehr, dass es dir und auch euch anderen so gut gefällt! :-)
      Neben dem Strandkorb stehen Wunderblumen. Ich hab sie ein Jahr vorher aus Samen gezogen. Im Herbst hab ich die Knollen aus der Erde gebuddelt und sie einfach so im Keller überwintert. Im Frühjahr 2014 sind sie wieder in die Töpfe gewandert und wurden dann so riesengroß. Auf dem Bild sieht man leider keine Blüten - die sind nämlich ganz hübsch.
      Liebe Grüße,
      Trixi

      Löschen
  10. als ich die Mauer mit dem Grill sah, wusste ich gleich welcher Garten das ist. Den kannte ich bereits aus dem Garten Forum!
    Toll, was man aus so einem kleinen Stück alles machen kann!
    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Schöne Photos , ich mag Primeln (?) (primula) und Akeleien (Aquilegia).

    Viele Grüße
    Ania

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ein total schöner und gemütlicher Garten. Ganz süß finde ich auch den Hund unter der Grillstelle beim Foto mit dem Strandkorb, sehr knuffig :-)
    Viele Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  13. Wow, das ist ein richtig toller Garten!!! So viele tolle Ideen auf so wenig Fläche, Hut ab.
    Viele Grüße Gabriele

    AntwortenLöschen
  14. Das sind ja wirklich total süße Ideen. Und als ich den mit Kräutern bepflanzten Koffer gesehen habe, musste ich sofort an den Koffer aus Siebenstein denken. Der sieht ja genauso aus! Herrlich, klein, aber zauberhafte Ideen.

    Annett

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!