Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Samstag, 13. Februar 2016

1. Garteneinsatz in 2016

Wir schreiben Samstag, den 13.02.2016, und ich habe tatsächlich heute den ersten Gartentag in 2016 genießen können. *Räusper*, nun ja, GartenTAG möchte ich es nicht nennen, aber zumindest Gartenstunden... *lach*.


Ach, wie herrlich! Endlich geht es wieder los! Seit eineinhalb Tagen hat es aufgehört zu regnen und heute kam tatsächlich die Sonne hinter den Wolken hervor. Da habe ich die Renovierungsarbeiten im Haus sich selbst überlassen (oder ehrlicherweise meinem Mann *lach*) und habe mich in meine Gartenstiefel geschmissen, um mit den ersten Aufräumarbeiten zu beginnen.  Passend zum Garten-Jahresbeginn habe ich mir auch ein Paar neue Gartenhandschuhe gegönnt. Nach einem intensiven Arbeitsjahr sind meine Handschuhe wirklich nur noch der geregelten Entsorgung zuzuführen und ich genieße es, ein nagelneues Paar zu benutzen *lach*.

Das erste Beet ist also abgeharkt und die Stauden sind zurückgeschnitten.


Dazu gehört natürlich auch der Rückschnitt der alten Blüten der Bauernhortensien vom letzten Sommer. Da kommt ganz schön was an Abfällen zusammen. Anfang März kommt - wie jedes Jahr - die Gartenbaufirma und schneidet meine riesigen Hecken. Bei dieser Gelegenheit gebe ich den Herren immer gerne meine Abfallsäcke vom Abräumen der Beete mit - eine schnelle und für mich sehr praktische Angelegenheit, so brauche ich die Säcke nicht alle mit dem Auto zu unserem Wertstoffhof bringen.

Der Buchs sieht übrigens nach dem extem nassen Winter sehr schlecht aus. Deswegen habe ich heute wieder damit begonnen, alle Buchspflanzen mit Siapton zu besprühen. Hier habe ich schon mal ausführlicher darüber berichtet. Ab sofort wird der Buchs wieder alle ein bis zwei Wochen mit dem Mittel behandelt.


Ich werde Euch natürlich auf dem Laufenden halten, wie sich der Buchs weiter entwickelt. Im Moment sieht zum Beispiel der Buchsknoten so aus:


Schaurig, oder?
Ich bin aber guter Dinge - wie jedes Jahr *lach* - dass er sich wieder erholt und ganz bald in seiner alten Schönheit erstrahlt:



Schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Oh, das wäre ja echt jammerschade wenn der Buchs sich nicht mehr berappeln würde. Sollte meiner mal vom Pilz befallen werde, dann werde ich ihn gnadenlos entfernen, so weh es auch tut. Ich hab keine Lust ewig zu spritzen und ich glaube auch nicht dass der Pilz irgendwann wieder ganz verschwinden wird

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Oh weh, ich hoffe, dass Dein Buchs überlebt! Hatte den Pilz ja auch im Garten und habe darauf fast alle Buchspflanzen entfernen müssen! Es wäre wirklich schade um den tollen Knotengarten!!!!
    Ich habe lange um die Pflanzen gekämpft aber irgendwann war Schluss!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Ja, die Gartensaison 2016 ist eröffnet. Die Buchse werden sich sicher wieder erholen. Ich habe in der Schweiz auch nach diesem Mittel Ausschau gehalten aber leider bin ich noch nicht fündig geworden. Ich würde es gerne auch bei meinem restlichen Buchs ausprobieren.
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein wunderschöner Knotengarten Du da hast. Es wäre wirklich jammerschade, sollte der Buchs irgendwann dank Pilz weichen müssen. Aber ggf. kannst Du ja nach und nach gegen einen ganz kleinblättrigen Ilex austauschen - ein Knotengarten sieht ja auch gut aus, wenn er aus zwei verschiedenen Arten angelegt ist ... so als kleiner Ausweg aus der evtl. drohenden Misere.

    Kurz noch eine Frage, wo hast du das Bloglovin Banner her, das würde mir auch gefallen?

    Danke fürs Zeigen.

    LG Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion, das Bloglovin-Banner gab es bei der Anmeldung damals. Das ist aber Ewigkeiten her und ich weiß nicht, ob sie das immer noch anbieten. Mehr kann ich Dir dazu leider nicht sagen - so als EDV-Niete *lach*.
      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen
  5. Hallo Anja! kannst du mir bitte verraten, welche Farnart da auf dem letzten Bild zu bewundern ist. Die sehen ja toll aus.
    lg daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela, um welche Farnsorte es sich handelt, kann ich Dir leider gar nicht sagen, denn der Farn war schon da, als wir das Haus vor dreizehn Jahren gekauft haben. Tatsächlich war es auch nur ein Farn, den ich seitdem immer mal wieder geteilt habe. Aus allen Teilen sind inzwischen riesige Dinger geworden...
      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen
  6. Viel Glück mit dem Bux und ich würde mich sehr freuen, wenn es funktioniert! Der Knotengarten ist einfach wunderschön!
    Ich war auch schon draussen und es tut ja sooooo gut :-)
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöner Buxknoten, hoffentlich wird er wieder! Ich drück die Daumen!!!
    LG Tanja aus dem Hutzelhaus

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöner Buxknoten, hoffentlich wird er wieder! Ich drück die Daumen!!!
    LG Tanja aus dem Hutzelhaus

    AntwortenLöschen
  9. Już nie mogę się doczekać wiosny w Twoim ogrodzie. Pozdrawiam :-).

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Anja,

    ich drücke Dir und Deinem Bux die Daumen! Ich bin schon letzte Woche in die neue Gartensaison gestartet und es war herrlich wieder in der Erde zu buddeln ;)

    Liebe Grüße aus dem Wendland
    Silke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anja,
    für deinen Buchs drücke ich dir mal ganz fest die Daumen!!! Bin auch schon fast in den Startlöchern, um wieder in der Erde zu wühlen - momentan ist es leider noch etwas kalt. Dein Garten ist einfach nur wunderschön (letztes Bild)!!!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anja,
    drücke dir auch die Daumen, dass die kleinen Biester vom Buchs ablassen.
    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  13. Ohje, mein Buchsherz blutet jetzt aber bei diesem Anblick. Auch ich war heute mitten im Regen "gartenfleißig" und habe mich dabei mächtig geärgert....mein Schwiegervater hat alle Platten im Garten abgekärchert und den ganzen Dreck in meinen Buchs geblasen....zwar hat es geregnet, aber durch den Druck....einen ganzen Sommer habe ich gespritzt, gedüngt ,gegossen...und er hatte sich prima erholt! Und jetzt das, naja- mit 85 kann ich wohl kein Feingefühl erwarten, aber vielleicht etwas Rücksicht ??! Einen feinen Sonntag wünscht Dir Susan

    AntwortenLöschen
  14. oh, oh....mein Buchs sieht auch so schlimm aus!
    Auf deine Empfehlung hin habe ich mir im letzten Jahr Siapton besorgt
    & mir fest vorgenommen mit den wärmeren Tagen mit der wöchentlichen Spritzaktion zu beginnen.
    Aber jetzt schon???
    Viel Glück für deinen wunderschönen Knotengarten!...er ist wunderschön!

    AntwortenLöschen
  15. Der Buchs sieht wirklich schlimm aus und ich hoffe wirklich, dass er nach dem Sprtzen wieder so schön wird. Eure Cortenstahleinfassungen sind aber auch ganz nach meinem Geschmack. Hier warte ich noch etwas mit dem Rückschnitt, nachdem wir heute wieder -5 Grad hatten.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Anja,
    ich lese bei dir gerade von dem tollen Mittel Siapton, das hört sich ja sehr interessant an. Wir haben auch ein paar Buchskugeln und zwei Buchshecken, die im Moment teilweise eigentlich so aussehen, dass man sie entfernen müsste, weil dieser Buchsbaumpilz sich breit macht - es hört sich aber ja so an, als ob dieses Mittel evtl. noch retten kann? Werde mich damit noch mal beschäftigen und es wäre toll, wenn es tatsächlich eine Chance gibt, dass die Hecken und Kugeln bleiben können. Danke für den Tip LG Dani

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Anja,

    ich bin eher eine ab und zu und dann still Leserin deines Blogs ;-)
    Ich drücke dir wirklich die Daumen mit deinem Buchs.
    Bei uns hat der Zünsler letztes Jahr so gnadenlos zugeschlagen, daß die Buchse alle weichen mußten. Ich habe den Ilex als Ersatz geholt, sieht fast genau so aus wie Buchs. Jetzt ist alles noch klein, aber das wird schon wieder ;-)

    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!