Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Samstag, 4. Juni 2016

Digitalis purpurea



Die frei wandernden, sich selbst aussäenden Fingerhüte sind mir immer die liebsten - ich liebe ihr Farbenspiel in den schönsten Rosatönen.  In den vorangegangenen Jahren habe ich immer wieder Fingerhüte gekauft, um sie dann an den von mir bevorzugten Platz zu setzen. Aber sind wir doch mal ehrlich: Eigentlich sehen sie nur wirklich schön aus, wenn sie in Gruppen zusammenstehen und außerdem sind sie auch nicht ganz billig. Deswegen bin ich im vergangenen Sommer mit den reifen Samenständen herumgelaufen und habe die Samen unter dem Kirschbaum verteilt - und im Vorgarten.



Und es hat sich gelohnt: Allein unter dem Kirschbaum stehen in diesem Jahr über 20 Fingerhüte in voller Blüte - man kann sie nicht alle auf den Fotos erkennen, einige sind klein und verstecken sich etwas. Und trotzdem - ich bin begeistert und werde mein Wurftalent in diesem Jahr noch verbessern *lach*. Der GESAMTE Garten wird dran glauben müssen!
(Schaut mal oben auf dem Foto: Vor dem linken Stuhl kann man einen kleinen Fingerhut entdecken, der sich sogar in den Ritzen der Steinumrandung breitgemacht hat und dort wunderbar blüht!)


Im Vorgarten gibt es dieses Jahr fast dreißig Fingerhüte - in allen Farben. Weiß, pink, rosa - alles ist vertreten! Ich liebe das einfach - für mich gehören Fingerhüte einfach in einen perfekten Schattengarten.





Selbstverständlich muss man bedenken, dass Fingerhüte sehr giftig und deswegen nicht geeignet sind, um sie in einem von kleinen Kindern benutzten Garten zu verbreiten. Mein Sohn ist aber inzwischen schon so groß, dass das bei mir kein Problem mehr darstellt. Und daher heißt es für mich: Viel hilft viel!


Ihr könnt übrigens immer noch gerne bei meiner aktuellen Verlosung mitmachen, wenn Ihr mögt. Hier geht es lang...

Kommentare:

  1. Wunderwunderschön! Die liebe ich auch sehr. Aber leider habe ich alle aus meinem Garten verbannt, da sie sehr giftig sind und ich mir Sorgen um Lucy und Eloise machte. Sicher ist sicher!
    Umso mehr erfreue ich mich an deinen Bildern. Danke!

    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    wünscht Ines

    AntwortenLöschen
  2. Schön sieht das aus! Ich mag sie auch und in diesem Jahr haben sich bei mir auch etliche Exemplare von ganz alleine angesiedelt. Vorzugweise im sonnigsten Beet, also da wollte ich ich sie ganz gewiss nicht haben. Aber jetzt sind sie nun mal da und natürlich dürfen sie da auch bleiben :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Um diese wunderschönen Fingerhut-Pflanzen beneide ich dich sehr. Nach mehreren erfolglosen Versuchen, die Pflanze bei uns im Garten anzusiedeln, habe ich aufgegeben. Sie gedeiht ebenso wenig wie Rittersporn.
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  4. Das schaut wunderschön aus. Sollte ich vielleicht auch einmal als Farbtupfer zwischen den Farnen ausprobieren. Wahrscheinlich muss ich die Fingerhüte dann vorziehen, denn die Farne sind jetzt schin so groß, dass kein Licht mehr zwischenrein kommt.

    Herzliche Grüße, Angela

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe immer das Glück, dass sie genau da kommen, wo ich sie nicht ausgestreut habe. Fast immer kommen sie irgendwo in den Fugen und anscheinend sind die Samen sogar geflogen, denn inzwischen sind sie sogar im Garten Eden gelandet und sogar im sonnigsten und heißesten Beet. Ganz so weit wie deine sind sie allerdings nicht. Ich hab mir damals nachdem ich einen weißen gekauft hatte und der nicht mehr wieder kam nach dem aussäen welche aus dem Wald geholt und seitdem habe ich jedes Jahr so einige.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein prächtiger Garten. Ich bin wie schon oft hin und weg und muss mir die Fotos immer ganz lange anschauen. Deine Fingerhüte sind wunderschön, ich mag sie sehr gerne, ich finde sie haben etwas märchenhaftes und mystisches an sich. Leider hab ich gar kein Händchen dafür. Jedes jahr aufs neue werden die Stauden eingepflanzt. Sie entwickeln sich meist auch ganz ordentlich aber vermehren tun sich meine leider gar nicht :(
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Das mache ich auch so :) Auch mit Stockrosen und Malven. Klappt bestens.

    Viele Grüße
    www.pillepalles-byhage.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Ich liiiiieeebe Fingerhütte! Es sieht unglaublich toll aus bei dir! Kompliment! Das letzte Bild mit der Leiter und der Clematis ist Hammer! Liebe Grüsse vom Engerain, Thomas

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anja, wunderschön sehen Deine Fingerhüte aus. Dein Einsatz hat sich voll gelohnt. Ich hoffe es werden noch mehr und drücke Dir fest die Daumen,
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  10. In meinem Garten habe ich auch ein paar Fingerhutsamen verstreut, die ich letztes Jahr gesammelt habe. Leider wusste ich nicht, das es eine Schattenpflanze ist! deshalb sind sie wahrscheinlich so klein, weil sie jetzt einen Sonnenplatz haben. Nächstes Jahr werde ich die Samen im Schattenbereich verteilen, da bin ich grade sowieso dabei ein neues Beet zu gestalten.
    Dein Garten ist sehr schön! Danke für die schönes Fotos.
    lg Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe Fingerhüte auch sehr und für die vielen schattigen Stellen im Garten sind sie bestimmt ideal. Bisher habe ich darauf verzichtet, eben auch, weil wir Kinder haben und ich keine giftigen Pflanzen wollte. Jetzt sind diese aber auch schon groß genug und ich hoffe Katzen und Kaninchen sind so schlau und meiden die Pflanze. Gerade hatte ich beschlossen es dieses Jahr mal mit Aussäen zu versuchen und Deine tollen Bilder haben bestätigt, dass das superschön aussehen kann..... Also werde ich auch mal um mich werfen.......
    Danke für die Ermutigung und LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anja,vor dem dunklen Hintergrund sehen sie so traumhaft aus und das Foto mit der Leiter ist wirklich einmalig schön.Bei mir wachsen die Fingerhüte in der prallen Sonne werden nie gegossen und von selber immer mehr und wo sie dann wachsen dürfen sie auch bleiben,es sieht vor allem in meinem Staudenhang so schön aus.Übrigens seit Du damals auch meinen Garten hier vorgestellt hast,hat er sich mächtig verändert und das zum positiven,ein richtiges Blütenparadies ist es geworden,freu.
    LG.Renate ( Woidgarten )

    AntwortenLöschen
  13. Hallo!
    Mir gefällt der Fingerhut auch sehr gut. Eine wunderschöne Pflanze. Meiner musste aber leider wegen der Kinder aus dem Garten weichen. Ist mir doch zu riskant.
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Anja,
    ich habe deinen Blog gerade eben entdeckt (zumindest glaub ich, ich war noch nie hier) und muss dir gleich beipflichten: Fingerhüte sind am schönsten, wenn sie sich selber aussäen und sie machen wirklich in jedem Garten eine gute Figur.
    Mein (neuer) Garten bietet leider noch nicht so viele Plätze, die die Fingerhüte mögen, aber gepflanzt hab ich zur Sicherheit schon welche - wer weiß, vielleicht finden sie ja für das nächste Jahr das eine oder andere interessante Plätzchen.

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  15. Oh wie schön, Oh wie schön, ist dein Garten anzusehen und deine tollen Fotos gleich dazu,
    so reich an Gartenglück,
    von dem das dir geschenkt wird, das was du selber mit Kraft und Saft und Liebe dazu beiträgst
    und dem Talent ein Auge zu haben für die Schönheiten und fürs Fotografieren, das ist wirkliches
    Glück wie ich finde!
    Liebe Anja, melde mich noch per Mail vielen Dank, ist alles da und gut angekommen!!!
    Herzliche Grüße derweil,
    die Monika,
    heute mit den Tieren....

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschön sind sie, die Fingerhüte. Ich habe es in den vergangenen Jahren ähnlich gemacht und in diesem Jahr im Vorgarten auch ca. 10 Fingerhüte an einem Platz, an dem ich Kieselsteine als Belag habe. Ich hätte dort niemals ausgesät, aber die Natur hat ihre eigenen Regeln und das finde ich schön. Bei Dir sind sie auch so schön gehäuft, das sieht wirklich wundervoll aus in deinem sowieso so malerischen Garten. Vielen Dank fürs Zeigen. Marion

    AntwortenLöschen
  17. Hach Anja, dieser Artikel verzaubert gerade meine Mittagspause! Danke dafür:-)

    Es macht immer wieder Spaß, mal bei dir zu buddeln!

    Beste Grüße
    Xenia

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!