Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Freitag, 14. Oktober 2016

Der Garten von Hermann Hesse - Eine Buchvorstellung mit Verlosung

Ich finde, es wird langsam mal wieder Zeit für eine Gartenbuchvorstellung - was meint Ihr? Der Herbst ist da, wir kuscheln uns alle wieder im Wohnzimmer in die weichen Wolldecken, sitzen vor dem knisternden Kaminfeuer und genießen die gartenfreie Zeit - der ideale Zeitpunkt also, um mal wieder ausgiebig in einem schönen Gartenbuch zu schmökern.




Umso größer für mich die Freude, dass ich Euch heute ein ganz besonders schönes Werk ans Herz legen darf: "Der Garten von Hermann Hesse - Von der Wiederentdeckung einer verlorenen Welt". Ein Buch, das mich schon nach wenigen Seiten so in seinem Bann hatte, dass ich es praktisch inhaliert habe *lach* - obwohl es so ganz untypisch für mich ist. Aber fangen wir von vorne an:


Vor einigen Jahren habe ich mal eine Kurzdokumentation über den Garten von Hermann Hesse gesehen - zufällig, auf irgendeinem dritten Programm. Der Film zeigte die Diplom-Biologin Eva Eberwein im Garten von Hermann Hesse - sie hatte das Haus samt Grundstück gerade gekauft und so vor dem Abriss gerettet. Ich erinnere mich noch gut, dass ich schon damals so ein eigenartiges Gefühl von "nach Hause kommen" hatte, als ich den Kurzbeitrag über ihre Bemühungen, den Garten wieder in alter Pracht erstehen zu lassen, sah.



Als ich nun vor einigen Wochen die Anfrage des DVA-Verlages in meinem Email-Fach vorfand, ob ich nicht Lust hätte, das gerade erschienene Werk von Eva Eberwein zu rezensieren, die sich nun in einem ganzen Buch der Geschichte dieses außergewöhnlichen Gartens gewidmet hat, konnte ich gar nicht anders, als begeistert zuzusagen. Wenig später lag das Buch auf meinem Küchentisch - von außen eher unscheinbar zwar, aber mir war schon auf Seite 12 klar, dass ich es hier mit einem ganz besonderen Buch zu tun habe.


Es ist schwer in Worte zu fassen, wie es Eva Eberwein gelingt, den Leser mitzunehmen in ihre frühesten Kindheitserinnerungen, als sie das erste Mal das ehemalige Haus und den dazugehörigen Garten von Hermann Hesse betreten hat. Denn schon als junges Mädchen kannte sie das Anwesen Hermann Hesses, das auf einem Hügel über dem Dorf Gaienhofen am Bodensee gelegen ist - nicht ahnend, dass sie viele Jahre später Eigentümerin dieses prachtvollen Anwesens werden würde.



Und weil es so ein wunderbarer Moment ist, als sie das erste Mal das Haus nach all den Jahren wieder betritt und weil ich es Euch anders kaum erklären kann, wie es Eva Eberwein gelingt, die Geschichte von Hermann Hesse, seine ersten Jahre als Gärtner und seine Bemühungen um ein einfaches Leben auf dem Land wieder auferstehen zu lassen, nehme ich Euch heute einfach mal kurz mit in die Geschichte und lasse Euch in eine kleine Passage hineinlesen:


Unter dem Titel "Der Duft meiner Kindheit" erzählt Eva Eberwein folgendes:

 "Beim Betreten des Hauses an einem Herbsttag 2003 passierte es dann: Da war der Duft meiner Kindheit zwischen Haus- und Windfangtüre, nur ganz kurz, ein Hauch. Es öffnete sich nicht nur eine 100 Jahre alte Tür, deren Farbe abblätterte, sondern ein inneres Tor zu meiner Kindheit. Ich sog den nussig-würzigen Duft nach Räucherspeck und frisch entzündetem Holz ein. Erinnerungesfetzen aus der Kinderzeit stiegen aus der Tiefe auf. Bilder von meiner Tante, das Muster des Terrazzo-Wassersteins in ihrer Küche. Der mandelartige Geruch ihrer Waschpaste. Das knisternde Holz in ihrem frisch entfachten Feuer im Kochherd. Die Maserung des betagten Holzbretts in ihrer Küche, auf dem der selbst geräucherte Speck vom eigenen Schwein bereit lag zum Nachtessen. Das fühlte sich so wohlig gut an und eine Sehnsucht stieg in mir auf. Mit einem Male wurde mir klar: Das darf nicht verloren gehen!"


Ich finde, diese Passage sagt alles über dieses Buch aus: Es ist eine wunderbar-warme Erinnerung an das Leben Anfang 1900, als Hermann Hesse mit seiner Frau einen ganz neuen Anfang wagen wollte: ein einfaches Leben auf dem Land - als Selbstversorger mit einem starken Bezug zur Natur und zum Garten, übrigens den einzigen, den Hesse nach eigenen Vorstellungen anlegte und gestaltete.


Eva Eberwein hat diesen Garten - und auch das dazugehörige wunderschöne Haus - in jahrelanger Arbeit restauriert, mit detektivischem Spürsinn seine Wurzeln freigelegt und ihn als ein Stück Zeitgeschichte vor der Zerstörung bewahrt. In diesem Buch erzählt sie in einer unglaublich warmherzigen Art und Weise über die spannende Geschichte dieser Wiederentdeckung und gewährt zugleich einen Blick in Hesses Seele und sein Privatleben.



Kaum jemals zuvor hat es ein Gartenbuch geschafft, mich so in seinen Bann zu ziehen - anders ist es nicht zu erklären, dass ich nach der Lektüre des Buches wie besessen war, nun noch mehr über diesen außergewöhnlichen Menschen und Autor Hermann Hesse erfahren zu wollen*lach*. Ich war so begeistert, dass ich mir sogar einen eineinhalbstündigen Dokumentarfilm über Hesses Jahre am Bodensee und seinen Garten angesehen habe. Auch in diesem Bericht kommt Eva Eberwein zu Wort und nimmt den Zuschauer mit auf die Reise der Entwicklungsgeschichte dieses ganz wundervollen Gartens. Vielleicht habt Ihr ja Lust und Muße, Euch diesen Beitrag anzuschauen, ich habe ihn Euch unten mal angehängt.





Was ist nun mein Fazit? Obwohl dieses Buch mehr Text als Bilder bereithält - und Ihr wisst, wie wichtig mir immer die Bilder in einem guten Gartenbuch sind - ist es eins der schönsten und beeindruckendsten Werke, das mir jemals unter die Finger gekommen ist. Natürlich sind die Bilder in diesem Buch wunderschön, wurden sie doch von Ferdinand Graf von Luckner aufgenommen, ein Name, der weit über die deutschen Grenzen hinaus für perfekte Gartenfotografie steht. Aber dieses Buch lebt von der tiefgehenden und warmen Schreibweise der Autorin, der es bravourös gelingt, die guten alten Zeiten wieder aufleben zu lassen und uns mitzunehmen in eine ganz andere Welt - die Welt Hermann Hesses zu Beginn des 20. Jahrhunderts. 



Solltet Ihr also noch für Weihnachten auf der Suche sein nach einem ganz wunderbar warmherzigen und trotzdem informationsreichen Gartenbuch - ob zum Verschenken oder zum Sich-selber-Freuen, dann kann ich Euch dieses Buch wirklich nur wärmstens empfehlen!



Und das Schönste daran ist: Ich darf ein Buch an Euch verlosen - da freue ich mich immer sehr! Was Ihr dafür tun müsst? Hinterlasst einfach bis einschließlich 23.10.2016 einen Kommentar unter diesem Post und schon seid Ihr bei der Verlosung dabei. Die anonymen LeserInnen bitte ich, wenigstens einen Namen oder eine Email-Adresse mit anzugeben, damit ich Euch besser auseinander halten kann.



Jetzt wünsche ich Euch ganz viel Glück und natürlich ein wundervolles Herbstwochenende!


Kommentare:

  1. Liebe Anja,
    nicht nur die Autorin Eva Eberwein steht für eine sehr gefühlvolle, warme Schreibweise, auch Deine Laudatio
    über das Buch und seine Schreiberin ist so herzerwärmend, dass man sofort Lust bekommt, sich mit diesem Werk in eine gemütliche, ruhige Ecke im großen Ohrenbackensessel zurückzuziehen -mit einer schönen Tasse herrlich duftendem Tee und ein paar Keksen- und in sich aufzunehmen, was da so gekonnt vermittelt wird.
    Mit diesem Augenblick hat sich meine Wunschliste um ein weiteres Buch verlängert!
    Alles Liebe für Dich
    Heidi

    PS für Insider: Bin fast fertig und werde mich vermutlich Sonntag melden.

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine Rezension! Nicht nur, dass man von deiner Begeisterung regelrecht weggeschwemmt wird und sofort lesen möchte. Mir gefällt auch, wie du die Präsentation der Buchseiten inszenierst. Klasse!

    So, das musste raus. Hoffentlich sieht es nicht wie ein Schleimversuch aus 🤔
    Und nun möchte ich ganz schnell in diesen verlockenden Topf...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anja,
    ich habe "Freude am Garten" gelesen, aber das war mir irgendwie zu wenig Garten und zu viel Hermann Hesse.
    Dieses Buch scheint eher was für mich zu sein.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ich bin gerade ´mal wieder auf Deinen Blog gekommen und habe schöne Fotos und Gartentips mit Praxishintergrund erwartet.
    Stattdessen Deine Rezensierung des neuen Buches von Eva Eberwein ; sie ist so schön, dass ich schon dabei Lust auf das Buch bekommen habe.
    Gerne möchte ich an der Verlosung teilnehmen,
    liebe Grüße

    Martina
    Lenzrose2012@web.de

    AntwortenLöschen
  5. Ich versuche auch meinen Glück, vielleicht...wer weisst :)
    Mit freundlichen Grüssen Radana

    AntwortenLöschen
  6. Ich versuche auch meinen Glück, vielleicht...wer weisst :)
    Mit freundlichen Grüssen Radana

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anja,vielen Dank für die tolle Buchvorstellung.
    Meine Tante wohnt am Bodensee,ich glaube,nicht weit weg von diesem Garten...
    Das Buch wäre toll. Ich würde es ihr schenken. Sie liebt ihren eigenen Garten über alles und würde sich sicherlich wahnsinnig freuen.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende... Silke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Anja,
    wenn man nach Deiner Rezension das Buch nicht lesen will, das kann ja überhaupt nicht sein.
    Auch die Bilder zur Buchpräsentation sind toll. Ich erinnere mich auch an eine kurze Gartenvorstellung in irgendeiner Gartensendung und war begeistert.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anja,
    also wirklich genießen tue ich die gartenfreie Zeit nicht *Lach*.
    Kennst du ja bestimmt, eigentlich will man immer mal wieder was Buddeln oder zurecht Schneiden.
    Aber auf der anderen Seite ist das Kuscheln in der komfortablen Wolldecke zu Hause echt sehr angenehm :)
    Tolle Buchvorstellung! Ist sicherlich eine schöne Geschenkidee für meine Tochter.
    Mach auf jeden Fall weiter so, dein Blog ist sehr lesenswert und die Bilder sind schön gewählt.
    Liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja toll! Vor Jahren fand ich in einem dänischen Antiquariat eine schöne alte Ausgabe des Buchs "Stunden im Garten" von Hermann Hesse. Durch das Buch, das Du jetzt hier vorstellst, hat man die beschriebenen Szenen direkt vor Augen. Ich versuche also auch mal mein Glück bei der Verlosung.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anja,
    Deine Buchvorstellung ist so gut, dass ich richtig Lust bekommen habe dieses Buch zu lesen. Die Bilder sind sehr schön, und Deine Idee, die Bilder im Buch in einen Bezug zu Deinem eigenen Garten zu stellen ist genial.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anja,

    die Buchbeschreibung hört sich wirklich interessant an und da probiere ich es gleich nochmal mit der Verlosung.

    Liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    AntwortenLöschen
  13. Deine Buchrezension klingt sehr viel versprechend und macht große Lust,dieses Buch zu lesen. Vielleicht habe ich ja Glück bei der Verlosung.
    Liebe Grüße JO
    ( hannl ät web punkt de )

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Anja,
    Eine wunderschöne Buchbeschreibung.
    Da bekommt man richtig Lust zum lesen ...
    Gerne springe ich in den Lostopf :-)
    Herzliche Grüße an Dich,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Anja,was für ein schönes Buch passt gerade jetzt für den kommenden Winter wo man wieder viel Zeit zum schmöckern hat,da spring ich jetzt auch noch ganz schnell in den Lostopf.
    Liebe Grüße Renate ( Woidgarten )

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Anja
    was für eine Buchvorstellung.....du hast mich neugierig gemacht.....
    Gerne versuche ich mein Glück.....
    Auch deine Bilder finde ich sehr passend dazu....
    Ganz liebe Grüße Jen

    AntwortenLöschen
  17. Jetzt hast Du mir aber eine Freude gemacht, indem Du dieses Buch hier vorgestellt hast. Ich hatte einen Beitrag mit Eva Eberwein im Fernsehen gesehen und war so neugierig auf diesen Garten. Nun bin ich sehr neugierig auf dieses Buch.
    Vielleicht habe ich Glück. Na da wird ich mich freuen.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  18. hallo anja, das wäre das PERFEKTE geschenk für meine mutter zu weihnachten.....und natürlich würde ich vor dem verschenke auch drin schmökern......also hüpf ich rein in den lostopf und hoffe......liebe grüße anja

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Anja,
    Dein Post macht so neugierig und solche Lust auf das Buch. Hoffentlich habe ich dies mal Glück. Das würde mich so sehr freuen. Ich wünsche dir eine gute Zeit.
    LG Luisa Maria

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Anja,
    den Film habe ich damals auch gesehen und mich in das Haus und den Garten verliebt. Deine Beschreibung ist wunderbar und so versuche ich auch mein Glück.
    Liebe Grüße Ingrid (stargazer12de@yahoo.de)

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Anja,
    ich finde du hast eine ganz schöne Art einem Bücher ans Herz zu legen und sie vorzustellen.
    Allein wie du schreibst werde ich liebevoll aufmerksam, dass muss man erst einmal hinbekommen.
    Deine Postgestaltung mit deinen eigenen Fotos dazu gefällt mir sehr sehr gut!
    Wieder einmal vielen Dank!
    Ja und auch ich würde mich freuen in diesem Buch blättern und es genießen zu dürfen!!!
    Im Garten Hesses, etwas ganz Besonderes...
    Sei ganz herzlich gegrüßt,
    heute von Monika* mit den Elchen

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Anja,
    die Buchvorstellung ist wunderschön. Bin richtig begeistert. Auch die anderen Buchvorstellungen lassen nichts zu wünschen übrig. Bin schon auf der Suche nach einigen vorgestellten Titeln. Also versuch ich heute auch mal mein Glück.
    LG Karla
    thiedka ät web Punkt de

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Anja,
    danke für diese interessante und ausführliche Buchvorstellung - würde das Buch gerne gewinnen.
    Lg Monika
    monika_salzer@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Anja,

    das ist genau die richtige Lektüre für die jetzt immer länger werden Abende... also ab ins Lostöpfchen und Daumen gedrückt :)

    LG Nicky

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Anja,
    Sehr gefühlvoll hast du das Buch beschrieben!... Danke dafür!
    Sehr gerne würde ich es auch lesen,vielleicht habe ich ja Glück,und gewinne es!...
    Sei ganz herzlich gegrüßt von der Orchidee

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Anja,
    was für ein zauberhaftes GArenbuch! Danke für die wudnerbare Vorstellung und Präsentation!
    Eine Verlosung dazu, das ist so lieb, ich danke Dir dafür!
    Gern nehm ich im Lostopf Platz,. denn das Buch spriucht mich sehr an, und ich weiß auch, daß meine Mama davon begeistert sein würde. Sie liebt ihren GArten, und jegliche GArtenbücher über alles, und hiermit könnte ich ihr eine große Freude machen :O)
    Hab einen guten Start in eine schöne Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Anja,
    vielen Dank für die tolle Vorstellung dieses wunderschönen Buches! Du hast auch so tolle Fotos mit dem Buch im Garten gemacht. Super! Da bekommt man schon Lust es zu lesen.
    Deshalb würde ich auch gerne an der Verlosung teilnehmen.

    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Anja!
    Als fleissige Leserin deines Blogs möchte ich mich mal wieder an der Buchverlosung teilnehmen. Vielleicht habe ich ja diesmal Glück. Auch ich bin in diesem Sommer auf Hermann Hesse gestossen. In Ochsenhausen im Landkreis Biberach gab es eine Ausstellung über Hesse als Aquarellmaler. Die Vita dieses Künstlers hat mich fasziniert und ich wollte mehr erfahren. So käme mir das Buch sehr gelegen.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  29. Deine Beschreibung des Buches macht richtig neugierig darauf. Ich liebe Gärten und mag Hermann Hesse.....ich hüpf daher sofort in den Lostopf!

    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  30. Hallo
    Komme direkt vom Herbstalpenveilchen hierher und hüpfe gerne 7n den Lostopf.
    Wunderschönes Buch hast du vorgestellt.
    Liebe Grüsse
    Monika L.

    AntwortenLöschen
  31. Die Hermann Hesse-Ausstellung ist ganz in unserer Nähe vor 1o Tagen zu Ende gegangen. Dort wurde auch der Film gezeigt und auch Fotos aus dem Nachlass seines Sohnes. Ein Ausflug zu Hesses Garten stand auch auf dem Programm. Leider konnte ich nicht mehr mitkommen, es war ausgebucht, leider. Und der Garten ist ja auch privat, samt Haus.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
  32. Hallo,
    auch ich würde mich über dieses Buch sehr freuen.
    Den erwähnten Beitrag im Fernsehen habe ich auch gesehen und mich hat der Garten sofort begeistert.
    Die vorgestellten Seiten des Buches machen einen sehr neugierig.
    Viele Grüße, Ursula
    Email ursulasigl@nexgo.de

    AntwortenLöschen
  33. Hallom dieses Buch wäre sicher sehr interessant. Eine Zeit- und Gartenreise, gerade jetzt wo sich das Jahr zu Ende neigt sicher voller Poesie.
    Also hinein in den Lostopf.
    Freundliche Früße
    Petra H. (Labrador40850918@aol.com)

    AntwortenLöschen
  34. Welch zauberhafte Bilder du auf deinem Blog hast. Das Buch dazu lässt einen in zarten Schönheiten schwelgen. Lg, ina

    AntwortenLöschen
  35. Hallo Anja,
    ich halte es bei einem guten Gartenbuch eigentlich genau wie Du, ich mag die Fotos, die einen förmlich in eine andere Welt hineinziehen. Aber bei Deiner jetzigen enthusiastischen Buchvorstellung kann man einfach nicht anders und muss in den Lostopf hüpfen ;-))

    gärtnerische Grüße von Annett

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Anja, ich liebe Gartenbücher. Es gibt doch nichts schöneres, als es sich bei Schmuddelwetter mit einer Kuscheldecke, einer heißen Tasse Tee und einem Gartenbuch gemütlich zu machen. Was gibt es bei diesem Wetter schöneres. Also hüpfe ich gleich mal mit ins Lostöpfchen :-). Liebe Grüße von einer treuen Leserin (slindl1708@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  37. Hallo Anja,
    Gartenbücher mag ich sehr, besonders als Einstimmung auf einen Besuch...warum nicht in Richtung Bodensee? Über das Buch würde ich mich riesig freuen!
    LG von Andrea P. aus K.

    AntwortenLöschen
  38. Oh wie schön, da hüpf ich doch ins Töpfchen. Vielen Dank für die jedes Mal tollen Buchvorstellungen und die Verlosungen.
    Liebe Grüße
    Annett S. aus Bonn

    AntwortenLöschen
  39. Hallo, nachdem ich ja eigentlich nicht bei Gewinnspielen mitmache, muss ich hier doch eine Ausnahme machen. Das Buch hört sich so schön an und nachdem mich einerseits die Gartenleidenschaft gepackt hat und ich auch zudem noch familiäre Wurzeln am Bodensee habe, würde ich es zu gerne lesen. Ich hüpfe also hiermit schwungvoll in den Lostopf *lach*. Viele Grüße Alexa (aus dem Münsterland)

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!