Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Wildes Geflatter ... Vogelfütterung im Winter - mit Verlosung!

Wenn ich natürlich auch lieber im Sommer den Garten genieße, im Schatten der Bäume ein Gläschen Wein schlürfe und im warmen Wind die Vorzüge der warmen Jahreszeit feiere, so haben doch der Herbst und der Winter EINEN wunderbaren Vorteil, den zumindest MIR der Sommer nicht bieten kann: Endlich darf ich wieder meine geliebten Vögelchen füttern und sie dabei beobachten, wie sie sich in Horden auf meine Futterplätze stürzen und sich die Wampen vollschlagen *lach*.

Dass ich eine große Vorliebe für die Vogelfütterung habe, habt Ihr sicher in den vergangenen Jahren schon festgestellt, denn ich habe Euch schon häufig von meinen "Experimenten" im Bezug auf die Vogelfütterung berichtet. Es gab schon gefüllte Walnusshälften, selbstgemachte große Futterringe, Apfelketten, behängte Futterglocken, gefüllte Apfelhälften und, und, und.... Außerdem hat Euch Andreas ausführlich berichtet, was und wann man am besten füttert, um den kleinen Gesellen auch wirklich eine Freude zu machen.

Heute freue ich mich daher besonders, Euch die Futter- und Vogelhäuschen-Kollektion "Landhaus" von Emsa vorstellen zu dürfen. Und bevor Ihr jetzt stöhnt und denkt "Ja, ist ja schön und gut - aber alles aus Plastik", muss ich Euch sagen, dass ich zunächst auch so dachte, denn in den vergangenen Jahren waren mir die Gartenartikel von Emsa auch eher aufgrund der doch sehr bunten Farben im Gedächtnis geblieben *lach*. In diesem Jahr allerdings gibt es die hübschen Gartenartikel auch in ganz wunderbar zarten Farben - so wie ich es mag.

Die Experten von Emsa haben sich zusammen mit Ornithologen an die Arbeit gemacht und ganz ausgefuchste Futter- und Vogelhäuschen entwickelt, die nicht nur super aussehen, sondern auch noch einfach zu reinigen, leicht nachzufüllen und clever durchdacht sind.

Kaum hatte ich die drei Versionen in meinem Garten installiert, herrschte auch schon reger Andrang und die Vögelchen flatterten nur so umher, um sich die neuen "Buffets" anzuschauen...



Hier seht Ihr zum Beispiel das Futtersilo. Es ist unterschiedlich zu befestigen - und das mag ich sehr, denn jeder Garten oder Balkon erfordert eine andere Anbringungsmöglichkeit. Ich habe das Silo mit dem mitgelieferten Band am Baum befestigt. Ihr könnt es aber auch mit einem Geländerhalter am Balkongitter anbringen oder es mit einem langen Stabhalter direkt in den Boden stecken ... da ist doch für Jeden was dabei, oder?


Es lässt sich wunderbar reinigen und nachfüllen und sieht in dem schlichten Grau doch ganz schick aus, oder? Im folgenden Video könnt Ihr sehen, wie man es genau befestigen, nachfüllen und reinigen kann:



Dann habe ich mich noch für das hübsche "Futterhäuschen" entschieden - dieses habe ich auf der dazu erhältlichen Stange befestigt, die sich einfach in den Boden stecken lässt - eine schöne Sache, so kann man das Häuschen einfach da hinstellen, wo man die Federbällchen am besten im Blick hat. Und Ihr seht ja, das Häuschen kommt mehr als gut an *lach*. 

Übrigens kann man das Futterhäuschen super ganzjährig im Garten nutzen, denn die kleine Wanne mit dem weißen Gartenzaun kann man nicht nur als Futterbehälter nutzen, sondern sie auch im Sommer mit Wasser füllen und so den fliegenden Besuchern bei Hitze was Gutes tun.




Wie Ihr seht, ist auch da immer mächtig was los!


Auch das Futterhäuschen lässt sich selbstverständlich entweder stehend, hängend oder auf dem Balkongitter anbringen - flexibel und anpassungsfähig.



Hier könnt Ihr schauen, was sich Emsa zusammen mit den Ornithologen dabei gedacht hat:





Zum Schluss noch das passende Vogelhäuschen für Kleinsingvögel - mit Doppelboden für eine gute Be- und Entlüftung und in zwei Teile zerlegbar für eine einfache Reinigung. Bei mir steht das Vogelhäuschen auf einer Stange und so kann ich es genau da platzieren, wo es mir gefällt. Aber auch hier gilt: Jeder wie er mag!








Mir gefielen die grau-weißen Farbtöne ganz besonders gut, deswegen habe ich alle drei Versionen in diesem Farbton gewählt - sie passen so optisch sehr gut in den Garten und sind keine "Fremdkörper".

Ganz besonders freue ich mich, dass ich heute zwei der drei gezeigten Häuschen an einen von Euch verlosen darf - ist das nicht toll?

Zu gewinnen gibt es 1 Vogelhäuschen in grau/weiß mit dazugehöriger Stange zum Aufstellen (ein Aufhängeband ist auch dabei) und 1 Futterhäuschen in grau/weiß ebenfalls mit Stange (und natürlich dem Aufhängeband). Zusätzlich gibt es auch noch einen Geländehalter dazu, um eins der beiden Häuschen an einem Balkongitter o.ä. zu befestigen.

1 xLANDHAUS Vogelhäuschen   1 x  LANDHAUS Futterhäuschen    2 x  LANDHAUS Stabhalter
1 x LANDHAUS Geländerhalter


Wer mitmachen möchte, schreibt einfach bis einschließlich zum 05.11.2016 einen Kommentar unter diesen Post und nimmt damit automatisch an der Verlosung teil. Die anonymen Leser und Leserinnen bitte ich - wie immer - wenigstens ihren Vornamen und/oder eine Emailadresse anzugeben, damit ich Euch auseinanderhalten kann.

Nun wünsche ich Euch ganz viel Glück für die Verlosung - vielleicht mögt Ihr mir ja in den Kommentaren erzählen, wie Ihr das mit der Vogelfütterung so haltet.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Anja,
    also wir gehören zu denjenigen, die eine Ganzjahresfütterung betreiben. Wir erfreuen uns das ganze Jahr an der "wilden Horde". Im Winter haben wir das Vogelhaus auf der Terrasse stehen und die anderen Jahreszeiten steht es in der Grundstücksecke. Wir befüllen Walnussschalen, Tassen, Ausstechformen und alles was wir in die Hände bekommen mit selbstgemachten Futter. Das Futterhaus von EMSA würde also gut in unsere Sammlung passen.
    Viele liebe Grüße aus Pirna von
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Ui, da versuche ich auch mal mein Glück. Wir haben ein großes Vogelhaus aus Holz, das von einem Rentner hier in Schleswig-Holstein gebaut wurde. Es steht auf einem stabilen Holzgestell in der Mitte des Rasens, so dass man es vom Wohnzimmer gut beobachten kann. Wir füttern nur den Winter über mit handelsüblichem Vogelfutter - Fettfutter, Waldvogelfutter, Sonnenblumenkerne, Erdnusskerne... Meisenknödel hängen wir zusätzlich an den Ecken des Vogelhauses auf und einige in den Bäumen, wenn es wirklich kalt und/oder verschneit ist.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Da möchte ich auch gerne mitmachen, liebe Anja!
    Wir haben zwar einen Garten, aber da muss ich erst ca. 10 Minuten mit dem Rad hinfahren. Deshalb füttere ich momentan nur auf unserem Balkon. So ein pflegeleichtes Futterhäuschen finde ich toll, besser als das aus Holz, was ich jetzt habe. Auch prima, dass man den Knödel gleich mit unterbringen kann!
    Der Nistkasten würde dann natürlich in den Garten kommen, da stehen die Pieper bestimmt Schlange 😉

    Liebe Grüße aus dem vogelfreundlichen Uelzen
    von Daniela und ihren Balkonpiepern 🐤🐤🐤

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Anja,
    dieses Futterhäuschen würde gut in meinen kleine Garten passen, habe von EMSA LANDHAUS die Blumenkästen.
    Da hüpfe ich auch in den Lostopf.

    Ich wünsche Dir noch eine schönen ABEND....ich besuche Dich fast jeden Tag und freue mich immer wenn es wieder schöne Fotos gibt!!!!

    Liebe Grüße

    Brigtte/Heddesheim

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Anja, auch ich habe mit dem "Anfüttern" begonnen und erfreue mich jeden Tag an meinen kleinen Gästen. Da ist schon was los, ich sag`s dir! Ich hoffe, das Frau Meise & Co. nicht zu den Nachbarn abbiegen, darum käme mir so ein schickes Häuschen gerade ganz recht. Darum wage ich natürlich auch den Sprung in deinen herrlichen Lostopf. Herzlichst, dein Meisje ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Oh die Häuschen sehn ja richtig toll aus!! Ich habe meinen Mann schon den ganzen Sommer angefleht das er und ein Vogelhaus baut, aber Männer sehn die Schönheit darin :-) hehe! Naja mein "große" Tochter ist jetzt fast drei und sie hat bestimmt Freude daran Vögel zu füttern...ähhhh und natürlich ich:-)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anja,
    gerne hüpfe cih in dein Lostöpfchen.....
    Das Vogelhäuschen sieht ttoal schön aus........
    Die Farbe gefallen mir sehr gut.......
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  8. Auch ich bin bereits am befüllen der Futterstationen. Mal sehen ob meine fliegenden Freunde trotz Katzenzuwachs nochnzum fressen kommen.

    Da wäre so ein frei hängender Futterplatz perfekt.

    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Leider hat unser Futterhäuschen gerade seinen Geist aufgegeben und ist auseinander gefallen... was wären unsere Piepmätze jetzt über ein neues Häuschen glücklich! Also ab in den Lostop. Die Flügel sind gedrückt :)

    LG Nicky

    AntwortenLöschen
  10. Die Futterhäuschen und Vogelhäuschen sehen gut aus. Der erste Silo gefällt mir besonders gut. Gut finde ich auch die Halterung am Regenfallrohr. Gute Idee.

    AntwortenLöschen
  11. Wir füttern ganzjährig und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Gerne würden wir noch ein Häuschen aufhängen und deshalb versuch ich nun mein Glück...
    Liebe grüße kablu

    AntwortenLöschen
  12. hallo anja, ich füttere das ganze jahr über, leider haben wir damit auch ratten mitgefüttert. bei den oben gezeigten modellen ist meine hoffnung, dass nicht soviel futter auf den boden - und damit für die ratten erreichbar - fällt....somit versuch ich mein glück und spring in den futter- ähhhh lostopf......lg anja

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Anja,
    wir füttern nur im Winter, bei uns auf dem platten Land gibt es für unsere Freunde ja doch noch einiges zu finden, hoffe ich doch. Ich freue mich auch immer, wenn ich die Vögel im Garten beobachten kann. Die planschen auch recht gerne im Teich.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe jetzt erst Vogelfutter in das Häuschen gefüllt und sogleich kamen die ersten Meisen. Leider geht viel Futter "über Bord" und liegt dann auf dem Boden. Ab und an kommen dann andere Pieper und picken sich etwas heraus, solange es noch kein Schnee gibt,funktioniert das gut.
    So ein schickes Designerhaus wäre natürlich toll!!!
    Liebe Grüße JO aus R

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Anja! Sehen total schön aus die Vogelhäuschen. So eines zum Hineinstecken würde sofort in meinen Garten passen. Vielleicht habe ich ein bischen Glück. Wünsche dir ein schönes Wochenende. Lg Heidi (m.oberholzner@sbg.at)

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Anja,
    Ich liebe es auch die Vögel in unserem Garten zu beobachten, ein äusserst unterhaltsamer Zeitvertreib. :-) Darum füttere ich auch das ganze Jahr über, im Sommer weniger, im Winter mehr. Nur ist unser Vogelhaus letzten Winter leider kaputt gegangen, jetzt muss endlich Ersatz her. Dein Bericht über die Emsa-Vogelhäuschen ist sehr interessant!
    LG
    Marina

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Anja, oh, wie wunderschön und modern sind den bitte diese Vogelhäuser! Mein Ma füttert die Vögel bei uns jedes Jahr (so ab Mitte November) und beobachtet dann mit meiner Tochter zusammen welche Vögel uns besuchen kommen! Ist immer ganz spannend was da so angeflogen kommt.
    Den Bericht über die Emsa-Häuschen finde ich super, gerade was das leichte Reinigen angeht, finde ich das wichtig! Ich wünsche allen viel Glück bei der Verlosung... und meiner Ma auch, ihr würde ich es nämlich zu Weihnachten schenken.

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende, Michéle

    AntwortenLöschen
  18. Hallo!
    Wir füttern nur im Winter, im Sommer scheint der Garten genug herzugeben, zumindest ist da die Besuchsdichte sehr hoch. Auch haben wir schon die unterschiedlichsten Darreichungsformen und Mischungen probiert (Häuschen, Knödel, gefüllte Zapfen und andere Behältnisse...). Es ist interessant zu beobachten, wie unterschiedlich die verschiedenen Arten auf die verschiedenen Angebote reagieren.
    Deine vorgestellten Vogelhäuschen sehen sehr schön aus! Die einfache Reinigung bei Plastik ist ein absoluter Pluspunkt, Holz ist da leider deutlich anspruchsvoller.
    Liebe Grüße
    Vanessa (nessieätwerkstadtdotinfo)

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Anja,ich würde die beiden Vogelhäuschen sooo gerne gewinnen,in meinem großen Garten würden sie gut hinein passen,hoffentlich ist mir das Glück hold.
    LG.Renate ( Woidgarten )

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Anja,
    wir füttern die Vögle auch sehr gerne und freuen uns über jeden einzelnen. Unser Vogelhaus ist aus Holz und wurde von meinem Vater gebaut. Der "Stiel" ist eigentlich etwas wuchtig für das Häuschen. Da er aber von meinem Schwiegervater stammt, wird auch er gerne benutzt. Aber man kann ja durchaus mehrere Futterstellen haben. Auf unserem Balkon würde sich ein solches Häuschen von EMSA gut machen. Vielleicht haben unsere Vögelchen ja Glück.
    Liebe Grüße
    und ein schönes Wochenende
    Anette

    AntwortenLöschen
  21. Nun bei dem Brut-Häuschen bin ich noch skeptisch wegen des Materials, aber für die Fütterung gerade im nassen und dreckigen Winter scheinen mir die Häuschen sehr gut. Das mit dem Meisenknödel ist ja auch lieb. Vielleicht gewinne ich ja eines und kann meine Vögelchen gleich selbst testen lassen, ob wir das für Gut heißen ;-)

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Anja, wir füttern bisher gar nicht, weil wir leider kein Vogelhaus haben. Im Winter sind daher meist nur ein paar Meisen zu Gast. Vielleicht ändert sich das ja bald, wenn die Losfee uns hold ist :-)

    Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Anja,

    Deine Verlosungen sind immer Spitze! Egal ob Bücher oder eben Vogelhäuschen. ;-)
    Also probiere ich mal wieder mein Glück.
    Wir füttern inzwischen ganzjährig und haben gute Erfahrungen gemacht.
    Lieblingsfutter sind eindeutig schwarze Sonnenblumenkerne. Im Winter kommen selbstgebastelte Futterglocken dazu, die gut angenommen werden. Hin und wieder gibt es Haferflocken.

    Viele Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Anja,
    Sehr spannend Dein Post über die Vogelhäuschen.
    Ich wusste gar nicht das Emsa sowas überhaupt herstellt ...
    Meine Holzhäuschen sind leider schon verwittert und reif für den Müll.
    Leider ist es oft so das praktisch und hüsch nicht unbedingt beim Vogelhaus aufeinander treffen.
    Deshalb bin ich ganz begeistert von den gezeigten.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  25. Hallo!
    Bei uns gibt es immer im Winter Meisenknödel, da prügeln die sich geradezu drum! *kicher* Gerne würde ich auch so ein Häuschen an meinem Balkon anbringen, die Vögel bedienen sich nämlich auch gern an meinen Blumenkästen...
    Viele Grüße von M.J.

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Anja,
    schon eine ganze Weile verfolge ich deinen Blog und erfreue mich immer an den schönen Blumenbildern und den vielen Inspirationen. Mein Freund und ich sind vor Kurzem in unsere erste gemeinsame Wohnung mit einem riesigen Balkon gezogen. Bis jetzt hüpfen die kleinen Spatzen zwischen den kleinen Betonwaben, die ich mit verschiedenen winterharten Pflanzen ausgestattet habe umher. Ein kleines Vogelhäuschen wäre daher ideal um den Kleinen beim Essen zuzugucken.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Anja,
    die schönen Vogelhäuschen habe ich ja auch auf dem Bloggertreffen bewunden dürfen.
    Mein altes ist kaputt gegangen und die Vögel würden sich bestimmt über ein neues Futterhaus freuen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  28. Ich füttere erst, wenn der erste Schnee fällt. Bis dahin finden sie in unserem Garten immer was!

    AntwortenLöschen
  29. ui was für ein nettes Häusle - würde meinen Gartenvögeln gerne diese Freude machen und hüpfe in den Lostopf

    AntwortenLöschen
  30. Wir füttern sowohl im Sommer als auch im Winter natürlich. Das Vogelhäusschen ist echt toll

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Anja, wir sind erst in ein Haus mit Gartengrundstück eingezogen und füttern diesen Winter die Vögel zum ersten Mal, haben also noch keine Erfahrungen damit. Im Futterhaus gibt es ja eine bescheidene Auswahl an Vogelfutter, damit werden wir keine Probleme haben. Viele Grüße und ein schönes Wochenende andrea.patz@online.de

    AntwortenLöschen
  32. das häusschen ist wirklich süss,wäre toll für meinen balkon
    grüsse
    fruehling.1986@web.de

    AntwortenLöschen
  33. DAs Vogelhäusschen ist super, tolle Aktion, gerne dabei. bracht11@web.de

    AntwortenLöschen
  34. Richtig hübsche Vogelhäuschen. Gefallen uns sehr gut und würde gut in unseren Garten passen.
    lg
    Otto

    AntwortenLöschen
  35. Ich bin ein Ganzjahresfütterer und die Vogelhäuschen sind immer im Einsatz.

    AntwortenLöschen
  36. Hallo Anja,
    die Häuschen sind sehr hübsch! Schön das du diese tolle Aktion auf die Beine stellen konntest!
    Wir bieten den Vögeln das ganze Jahr über etwas Futter an. Besonders die Kohlmeisen nehmen das Angebot gern an. Hier in der Stadt ist es auch im Sommer nicht immer leicht etwas zu knabbern zu finden für die Vögel. Nächstes Jahr möchte ich noch ein Vogelbad aufstellen. Ich bin gespannt wie diese angenommen wird. Viele liebe Grüße, Maja

    AntwortenLöschen
  37. Hallo Anja,
    ich liebe es im Winter vom Wohnzimmer aus den Vögeln beim Futtern zu zuschauen, deshalb kann man
    nie genug Futterstellen haben. Ich versuche mein Glück.
    LG
    Inge G. aus Eresing

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Anja, wir wohnen direkt am Wald und haben eine riesige Fläche vor dem Haus mit
    Cotoneaster, die Ende Herbst sehr viele rote Beeren tragen. Eine riesige Vogelmeute
    stürzt sich jedes Jahr darauf und futtert sich satt. Wunderschön! Außerdem haben wir
    natürlich auch im Winter Vogelfutter auf unserer Terrasse, denn die vielen Waldvögel
    sind das schon gewohnt. Über den Gewinn eines zusätzlichen Häuschens würden wir uns
    riesig freuen. Unser Name beinhaltet ja auch einen schönen Vogel. Gruß Karin

    AntwortenLöschen
  39. das ist mal ein nettes gewinnspiel. da mache ich gerne mit. wir sind im augst in unser neues haus gezogen und haben super viele vögel, kaninchen und eichhörnchen auf dem grundstück. Viele Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  40. da bin ich gerne dabei, da kann ich dann die vögel im garten wunderbar beobachten

    AntwortenLöschen
  41. Gott gibt jedem Vogel einen Regenwurm, aber er bringt ihn ihm nicht ins Nest.

    AntwortenLöschen
  42. Das ist ja mal ein richtig hübsches und modernes Vogelhäuschen. Da würden sich unsere Piepmätze im Garten richtig Wohl fühlen.

    Danke für die tolle Aktion, wir würden uns sehr freuen.

    LG, Oliver :)

    AntwortenLöschen
  43. sehr gerne dabei, das vogelhäuschen ist super :) haben noch kein vogelhaus im garten, das fehlt wirklich noch...

    LG Lena
    Konsolena@web.de

    AntwortenLöschen
  44. Hallo Anja, die Vogelhäuschen sehen wirklich stylisch aus. Auch ich habe einen eigenen Garten, indem sich viele versch. Vogelarten aufhalten. Diese kann ich wunderbar von meinem Wohnzimmer aus beobachten. Da ich dort auch einen Balkon habe könnte ich ein Vogelhäuschen dort schön aufstellen. Mit der Vogelfütterung bin ich sparsam, d.h. nur bei starkem Frost oder Schnee werden die Vögel mit Futter versorgt.

    AntwortenLöschen
  45. Das sind ja süße Vogelhäuschen! Bisher hänge ich in unseren Garten immer nur die fertigen Vogelfutterkugeln in diesen kleinen Säckchen. Aber solch ein Haus ist ja viel viel schöner ^^

    AntwortenLöschen
  46. Wir haben in unserem Garten in Berlin viele Spatzen, Meisen und Amseln. Ich mag es sehr die bunte Vogelschar zu beobachten.Sehr süß ist es wenn die zum Beispiel die Spatzen mit ihren Nachwuchs vorbeikommen und den füttern. Im Sommer bauen wir extra einige Pflanzen an die ihnen als Futter diuenen verschiedenen Gräser und Sonnenblumen. Im Winter fütter ich dann zu.

    AntwortenLöschen
  47. Gerlinde Kaneberg29. Oktober 2016 um 21:45

    wir wohnen nahe am wld und füttern alle vögel

    AntwortenLöschen
  48. Finde die Fütterhauschen supi, ich füttere auch um die Vögel zu beobachten, oft besucht uns der Specht und der pickt gerne an meinen selbstgemschten Fütterknödeln(Rindertalg auslassen und dann mit div, körnern und trockenfrüchten wie vogelbeeren mischen.
    LG
    Sabine.bergen@gmx.de

    AntwortenLöschen
  49. Ich möchte das hübsche Vogelhäusschen gerne in meinem Garten aufstellen.

    lg Anja
    flummi79@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  50. Liebe Anja,
    eigentlich bin ich kein Freund von Plastik im Garten...aber die Emsa-Produkte haben schon eine besondere Qualität. Und was die Vogelhäuser anbelangt, so lassen sich diese ganz wunderbar säubern, was wiederum der Gesunderhaltung unserer lieben Piepmätzchen sehr zugute kommt.
    Alles Liebe und einen wunderschönen Sonntag
    Heidi

    AntwortenLöschen
  51. Hallo Anja, habe noch ein altes aus Holz ist in die Jahre gekommen
    da gbts viel schöner seh ich grad ^^
    eine schöne Zeit
    stefan

    AntwortenLöschen
  52. Hallo Anja,
    ja jetzt geht's wieder los mit dem Vögel füttern.
    Für dies Jahr hab ich mir vorgenommen noch ein paar
    Mehr Futterstellen einzurichten, damit neben den Scharen an Spatzen
    auch nicht so durchsetzungsstarke Tiere an Futter kommen...
    Ich bin positiv überrascht von den doch sehr schlichten Emsa-Futterhäuschen
    und auch die Farben sprechen mich an....
    Einen schönen Sonntag
    Andrea

    AntwortenLöschen
  53. Bei mir bekommen die Vögel an den frostigen Tagen immer Vogelfutter in das Häuschen und ich habe das Gefühl, sie warten schon darauf. Ein weiteres Häuschen wäre perfekt.

    AntwortenLöschen
  54. Oh wie wunderbar. Um dieses Vogelfutterhäuschen schleiche ich schon seit einigen Wochen herum. Deine Fotots sind toll und zeigen dass die Vögel das Häusschen auch annehmen. Da war ich mir nicht so sicher. Zu gerne hätte ich für meine Piepmätze so eins im Garten. Liebe Grüße von Tini

    AntwortenLöschen
  55. Liebe Anja,

    ach, das wäre schön, so ein Häuschen zu gewinnen. Und Platz in unserem Garten wäre direkt vor unserem Küchenfenster vorhanden.

    Liebe Grüße,
    Miss Ming.

    AntwortenLöschen
  56. Die Futterhäuser sehen richtig klasse aus! Ich muss mich dieses Jahr um Ersatz für unsere alten Futterstellen kümmern, die haben aber immerhin 10 Jahre gehalten und waren auch aus Plastik. Diese hier sehen allerdings sehr viel formschöner und hübscher aus!!
    Also über den Gewinn würde ich mich (im Namen der Piepmätze) riesig freuen!
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  57. Huhu,

    da hüpfe ich sehr gern in den Lostopf :)

    Liebe Grüße Sinni
    musicstylegirl(at)web.de

    AntwortenLöschen
  58. Hallo,
    das sind wirklich wunderschöne Vögelhäuser. Ich selbst bin auch großer Fan von solchen Futterhäusern. Ich würde immer rechtzeitig mit der Fütterung anfangen. Das machen viele falsch. Man sollte schon im Herbst langsam zufüttern, damit die Vögel den Ort kennenlernen und ihn auch im Winter finden. Wer sein Vogelhäuschen dann noch an einen Ort stellt, den man auch vom Wohnzimmer aus sieht, der hat den ganzen Winter viel Besuch im Garten.
    Eines von den hier vorgestellten Häuschen, werde ich mir unbedingt auch zulegen müssen. Sehen super aus!

    Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  59. Hallo Anja,

    deine Fotos sind mal wieder einmalig schön. Würde mich über so ein hübsches Vogelhäuschen freuen, daher hüpfe ich in den Lostopf.

    Liebe Grüsse aus der CH, Susanne

    AntwortenLöschen
  60. Hallo Anja,
    tolle Futterhäuschen. Wir haben unsere Bestellung für geschälte Sonnenblumenkerne am Wochenende abgeschickt und die bestehenden Futterhäuschen winterfit gemacht.

    Über eine weitere Futterstelle würde wir uns sehr freuen.

    Viele Grüße
    Jana A

    AntwortenLöschen
  61. Hallo Anja,
    die Futter- und Vogelhäuschen sehen ja traumhaft aus. Besonders toll finde ich, dass diese offensichtlich nicht nur ästhetisch, sondern zudem sehr praktisch sind. Das nenne ich eine wirklich gelungene Kombination!
    Wir haben bislang Futtersilos, mit denen wir im Winter unsere gefiederten Freunde füttern. Demnächst fangen wir mit der Fütterung an, damit die Vögel auch wissen, wo sie bedient werden.
    Über so ein tolles Häuschen würde ich mich sehr freuen und hüpfe daher in den Lostopf.
    Viele Grüße aus Sch.
    Nicole L.

    AntwortenLöschen
  62. Liebe Anja
    Die sind ja ein Traum und für meine Kiddies die sich immer im Winter um die Vögel kümmern. Lg.. marielies

    AntwortenLöschen
  63. Wirklich sehr schön. Ich habe einfach bisher diese Körnerbälle an den Zaun gehängt. Die waren schwupps di wupps immer weg.
    LG, Annett aus B.

    AntwortenLöschen
  64. Guten Morgen liebe Anja, da hast du mal wieder eine tolle Sache zum verlosen. Mir fehlt noch ein kleines Häuschen um es vor dem Küchenfenster aufzuhängen. Also hüpfe ich noch schnell in den Lostopf.
    Liebe Grüße sendet dir Dorit aus Krück

    AntwortenLöschen
  65. Liebe Anja, genau so wie Du bin auch ich ganz vernarrt in unsere Gefiederten Freunde. Auch ich liebe es, den putzigen Gesellen bei einer Tasse Tee zuzuschauen. Und da passen die schönen Vogel- bzw. Futterhäuschen doch ideal in meinen Garten :-). Mit etwas Glück............ viele liebe Grüße, Sugar (slindl1708@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  66. Hallo, die sind ja süß. Wir haben zwar schon einen aus Holz, der befüllt ist, aber an einer Ecke im Garten fehlt mir noch einer. Ich und die Vögel würden sich freuen.

    AntwortenLöschen
  67. Ui echt toll, würde echt Super in unseren Garten passen

    AntwortenLöschen
  68. Hallo,

    die Fotos sind super...Bei mir fliegt die scheue Vogelschar davon sobald ich auch nur die Tür vorsichtig öffne.
    Ich glaube, ich muss ihnen auch mal einen neuen Anziehungspunkt bieten, daher springe ich für das Futterhaus in den Lostopf.
    Freundliche Grüße
    Petra H. (Labrador40850918@aol.com)

    AntwortenLöschen
  69. the Shuraydas of Tubna, Cheap Jordan Shoes, who by the 1860s could field 500 armed men (and women) in the al-Kura region further north. Both families had served as local tax collectors for various distant Ottoman governors in Damascus in the 19th century. By and large, shaykhs like the Furayhats and Shuraydas did not always feel the need to amass large personal estates for themselves at this time. Control over economic surplus was what mattered, not titular rights to ownership. Since shqykhs were able to use their position to expropriate tribute payments in the form of grain and animals from their protegees, they saw no need to rely solely upon personal agricultural exploitation for survival. In turn, these settled shaykhs were still sometimes subject to extortions from even more powerful bedouin tribes like the 'Adwan and Bam Sakhr. http://www.newjordanstrade.com

    AntwortenLöschen
  70. Wow, ich bin zunächst auch ganz begeistert davon, was für tolle Schüsse dir da gelungen sind! Die kleinen faltternden Vögelchen so abzulichten ist dir echt sehr gut gelungen!
    Aber auch die eigentlichen Hauptakteure - die Vogelhäuser - finde ich wirklich super! Gerade, dass beim "Futterhäuschen" das ganze auch als Vogeltränke bzw. Badestelle genutzt werden kann.

    Danke, dass du diesen Tipp geteilt hast :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  71. Ich verwende seit Jahren einen preiswerten Futterspender mit Sonnenblumenkernen. Darunter streue ich ein paar Sonnenblumenkerne für Vögel, die lieber vom Boden fressen, aber nur so viel, wie binnen eines Tages gefressen wird. Für die Amseln gibt es täglich einen Apfel. Mit Fettfutter und Meisenknödeln habe ich nie große Begeisterung unter meinen Gästen auslösen können.

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!