Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Sonntag, 5. Februar 2017

Von Geräuschen - drinnen und draußen



Bei uns geben sich die Erkältungsviren derzeit ein fröhliches Stelldichein. Wir reichen uns die Bazillen immer schön weiter und im Haus ist ein ständiges Husten aus allen Zimmern zu vernehmen.

Durchs geöffnete Fenster nehme ich allerdings von draußen ganz andere Geräusche wahr: Ein fröhliches Gezwitscher ist zu hören! Die Vögel sind ganz verrückt, hüpfen draußen auf und ab und sind wohl schon ganz auf den kommenden Frühling eingestellt. Kein Wunder, sind doch die Temperaturen in der vergangenen Woche deutlich nach oben gestiegen, die Sonne zeigte sich vom strahlend blauen Himmel und erste Frühlingsgefühle machen sich breit.


Und damit das fröhliche Frühlingstheater auch ein bisschen auf meine erkältungsgebeutelten Lungenflügel abfärbt, bin ich gestern in Ruhe durch den Garten geschlendert, um zu sehen, ob es schon was zu sehen gibt *lach*. Viel ist es noch nicht - aber die ersten Schneeglöckchen haben mir schon ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert.

Überall im Garten finden sich bei mir übrigens halbierte Walnuss-Schalen - die Hinterlassenschaften der fleißigen Eichhörnchen, die sich in regelmäßigen Abständen bei uns im Garten sehen lassen. Woher sie allerdings all die Walnüsse haben, ist mir immer ein Rätsel *lach*.


Nun wünsche ich Euch noch einen wunderschönen Sonntag mit hoffentlich viel Sonnenschein!
Drückt mir die Daumen, dass es mit meiner Erkältung aufwärts geht, denn ich bin in der kommenden Woche zu einem ganz tollen Event eingeladen, von dem ich Euch doch zu gerne berichten würde...

Kommentare:

  1. Walnusschalen finde ich auch öfter im Garten und auch ich weiß nicht woher sie kommen. Eichhörnchen hab ich allerdings schon ewig keine mehr hier gesehen, aber auch Vögle scheinen sie gut zu schmecken. Wie sie die Nüsse allerdings aufbekommen ist mir ein Rätsel, denn ein Nussknacker wird ja nicht grad im Futterhäuschen liegen,
    Jetzt wünsch ich dir gute Besserung, auf dass du das kommende Event auch genießen kannst

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja,
    das hast du gut gemacht ein Spaziergang im Garten bei Sonne ist sehr wohltuend für Lunge, Geist und Seele!!!!!
    Bei dir sind die Schneeglöckchen noch ein Stück weiter....Wie schön sie sind gell. Ich bin froh, dass sie noch nicht aufgeblüht sind
    und ich hoffe dass es langsam geht mit dem Frühling...
    Dir und deiner Familie wünsche ich von Herzen gute Besserung, ich weiß wie bescheiden man sich fühlt mir diesem Infekt!
    Leider braucht er mehr Zeit, aber die Hoffnung und Sicherheit auch er wird vergehen macht Mut!!!!!!
    In diesem Sinne alles Liebe und tut Euch Gutes!
    Herzliche Grüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  3. Zuerst wünsche ich dir und deiner Familie gute Besserung!
    Bei uns ist im Garten von Schneeglöckchen weit und breit nichts zu sehen - aber es ist auch noch viel zu kalt bei uns. Ein wenig wir d es wohl noch dauern, bis der Frühling Einzug hält. Aber dein Bild lässt auf ein wenig Frühlingssonne hoffen...
    LG
    Marie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anja,
    Deine Schneeglöckchen sind schon größer als bei uns im Garten. Aber wenn die Sonne ein paar Tage scheint, werden sie auch bei uns schneller in die Höhe wachsen.
    Wir sind auch erkältet. So eine Zeit, überall kränkelt man. Eine gute Besserung.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anja,
    deinen kleinen Rundgang durch den Garten kann ich so gut nachvollziehen. Ich schaue auch immer mal wieder nach, was sich da draußen schon zeigt. Und die Vögel singen tatsächlich schon viele freudige Melodien und sind ganz aus dem Häuschen - so schön und das Herz wird dabei so weit und warm. Dir noch einen wunderschönen Sonntag und weiterhin gute Besserung.
    Liebe Grüße, Liane

    AntwortenLöschen
  6. Oje, gute Besserung dir und deiner Familie! Frühling?!? Am Engerain schneit es heute schon den ganzen Tag... Liebe Grüsse! Thomas

    AntwortenLöschen
  7. Im Moment wimmelt es wirklich von allen möglichen Viren und Bakterien. Es ist allerhand im Umlauf! Hier ist zwar alles noch ziemlich gefroren, aber auch hier hört man schon das fröhliche Gezwitscher der Vögel. Den ganzen Winter über hat man hier keinen Vogel zu Gesicht bekommen, aber jetzt sieht man sie wieder überall.
    Gute Besserung und einen schönen Wochenstart wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  8. Gute Besserung allen Erkältungsnasen! Wir sind bisher verschont geblieben. Ach, hier liegen ebenfalls viele Walnusschalen herum. Immerhin hat ein Nachbar einen Nussbaum im Garten, von uns haben sie die nicht. Hier hämmert der Specht wie ein Wilder und die Vögel zwitschern täglich munterer.
    LG Karen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anja,
    die alljährliche Erkältung ist wohl genauso ein unverkennbares Zeichen des Frühlings, wie das fröhliche Vogelgezwitscher: Gute Besserung allen Schniefnasen bei dir zu Hause.
    Hoffentlich wird das Vogelgezwitscher immer lauter und das Husten und Niesen immer leiser ...

    Es gibt übrigens Menschen, die für die Eichkätzchen Walnüsse im Winter auslegen - und nicht selten holt sich's dann der Specht. Wir haben das auch so gemacht, als wir noch selber Walnüsse im Garten hatten ...

    Ich wünsche dir eine schöne neue Woche!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anja,

    wie schön, dass ich Deinen Blog gefunden habe........
    Als ich über Deine Berufstätigkeit / Berufswahl gelesen hatte, kamen mir bald die Tränen, denn bei mir war es gaaaanz genau so!!!
    Nun hoffe ich, dass ich meine ATZ durchbekomme, dann kann ich mich eeendlich austoben - im Garten und mit meiner ganzen Kreativität....
    Wir haben einen kleinen "Wohngarten" und der ist immer netter geworden.....
    In diesem Jahr nehmen wir erstmalig an der offenen Gartenpforte südliches Rheinland teil und wir sind sehr gespannt....
    Nun sende ich Dir ganz herzliche Grüße aus dem Rheinland und - ich habe mich gleich mal auf Deinem Blog eingetragen!

    Alles Gute
    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anja,

    bei uns gibt es zwar auch Eichhörnchen. Doch sehe ich auch immer mal wieder Raben, die die Walnüsse auf die Straße schmeißen und diese dann dadurch aufgehen. Eventuell sind es ja bei dir auch die Vögel?

    VG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Ach Anja, das ist ja Schade, das wir uns verpasst haben. Irgendwann bekommen wir es schon hin und dann klappt ein Treffen. Es war so voll gestern Abend und ich habe sehr viele nette Leute getroffen. Das nächste Mal sag Bescheid, wenn du wieder fährst. LG Sibylle

    AntwortenLöschen
  13. Ich wünsche dir ebenfalls gute Besserung, daß du die Viren bald wieder los wirst. Es wäre schade, wenn du zu deinem Event nicht gehen könntest. Bin schon gespannt, was du uns dann berichten wirst.
    Schöne Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!