Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Dienstag, 10. März 2009

Er kommt ...

... der Frühling. Das Wetter schlägt ja im Moment so einige Kapriolen! Aber der Frühling kommt mit großen Schritten... das merkt man immer wieder zwischendurch. Und so habe ich schon so einige Stündchen im Garten verbracht, sobald die Sonne sich mal blicken ließ. Als erstes habe ich mir unser "altes" Teichbeet vorgenommen und es von Laub und Unkraut befreit. Wie schön wird es erst sein, wenn auch die Teichpumpe wieder installiert ist und alles grünt und blüht... hach!


Auf unserer Terrasse haben sich inzwischen schon so einige Frühlingsblüher eingefunden, die sich doch draußen erheblich besser halten, als in der Wärme im Haus. Und so wandert ständig irgendein kleines neues Blümchen aus dem Supermarkt auf unseren Terrassentisch und versüßt mir den Blick nach draußen.



Im letzten Herbst kam mein Mann ganz überraschend abends mit einer großen Kiste Blumenzwiebeln nach Hause, die er von einem Kollegen geschenkt bekommen hatte. Viele der Zwiebeln habe ich noch im Garten versenkt, da wir aber ja einige Neuerungen im Garten geplant hatten, war der Platz für Frühlingszwiebelblumen doch etwas beschränkt. Und so lagen mehrere der Zwiebeltüten noch wochenlang in unserem Gartenschuppen herum. Mitte Januar packte mich dann doch das schlechte Gewissen und ich habe drei Töpfe hervorgekramt und sie noch schnell mit Tulpen, Narzissen und Hyazinthen bepflanzt. Und nun bin ich doch sehr erstaunt, dass selbst diese sehr spät gepflanzten Zwiebeln schon fleißig austreiben:


Die Bepflanzung unseres neu angelegten Teichbeetes zieht sich auch noch etwas hin. In den Gartencentern findet man im Moment einfach noch nicht die richtigen Stauden - Funkien und Hortensien sind sowieso erst ab Ende April zu haben. Und so muss die schönste Aufgabe in diesem Jahr noch ein wenig warten ... nur den winzigkleinen Sitzplatz am neuen Teich habe ich schon mal in Angriff genommen. Dieser Stuhl ist von I.ke.a und hat schon einen Winter draußen verbracht. Ich habe ihn auf eine große Platte direkt an den Teich gestellt und einige Trittplatten davor verteilt.


Ende März werde ich mir eine Woche freinehmen und diese freie Zeit meinem Garten widmen. Und dann wird es wieder so schnell Mai sein und alles ist frisch und grün und unser alter Kirschbaum wird in voller Blüte stehen ... das sind doch die Momente, für die man all die "Arbeit" in Kauf nimmt, oder?

Kommentare:

  1. Wie schön, wenn man zwischendurch mal was im Garten machen kann. Heute regnet es bei uns rund um die Uhr - wirklich ätzend. Da habe ich meinen Teich bald auch ohne Alles :-(
    Aber du hast recht, aufhalten lässt sich der Frühling trotzdem nicht. Man sieht es überall.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine Wohltat für's Auge!Nach monatelanger Tristesse ist man richtig süchtig nach Farben, aber wenn ich heute aus dem Fenster schaue.... Oh, je, Regen und kein Ende, ob er wirklich kommt? :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Da kommen mir doch gleich zwei Bilder sehr bekannt vor ;-) ! Auch ich habe restliche, fast vergessene Blumenzwiebeln noch im Januar getopft und jetzt stupfen sie auch munter aus der Erde. (Für meine Begriffe ging das aber sehr rasch!). Dann der gleiche Stuhl vom gleichen Ort...mit dem Unterschied, dass meiner seit zwei Jahren unter einem Baum auf der Wiese steht und immer noch nicht "vergammelt" aussieht :-) !! Leider konnte ich noch nicht so oft im Garten werkeln wie du..es hat zwischendurch immer mal wieder geschneit oder auch geregnet. Aber bald....
    Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Er muss kommen - der Frühling!
    Denn dieses wusselige Wetter geht einem doch ziemlich auf die Nerven.
    Aber Du hast auch schon gewerkelt - schön - daher kann es ja gar nicht mehr lange dauern.....:o))
    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    ich komme von Mainzauber-Elke und finde es hier schön. (Klar, Gartenlieseln unter sich!) Und wie einig wir uns alle sind, dass das Mistwetter reicht für dieses Jahr. Leider lässt es sich davon überhaupt nicht beeindrucken...

    Viele liebe Blumen- und Katzengrüße von Ruthie

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja er kommt, zwar diesmal nicht mit riesen Schritten, aber er kommt, ganz sicher.

    Übrigens so ein Plätzchen auf dem Balkon, wo sich immer mal wieder ein neuer Frühlingsblüher dazu gesellt hab ich auch.

    AntwortenLöschen
  7. Bei Dir sieht es schon so richtig toll nach Frühling aus,grün und frisch, irgendwie ist hier alles noch viel grauer!
    Aber auch hier naht der Frühling mit Riesenschritten, ich habe gestern den ganzen Tag im Garten verbracht und war begeistert,was nun schon so alles aus der Erde kommt.
    Wäre ja schön, wenn es in diesem Jahr endlich mal wieder einen Frühling gäbe, der so langsam nach und nach kommt und nicht wie in den letzten Jahren erst noch kalt und dann ganz heiss (und dann dann ganzen Sommer über schlechtes Wetter!)
    Einen schönen Sonntag,
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  8. jedes Mal, wenn ich Deinen Teich sehe, bin ich begeistert. So soll meiner auch einmal aussehen, aber so richtig zufrieden bin ich noch nicht.
    LG Bella

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!