Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Samstag, 23. Oktober 2010

Nun kann er kommen ...

... der Winter! Gestern haben mein Mann und mein Sohn einen richtigen "Männertag" zusammen verbracht. Sie waren auf einer Mülldeponie und haben sich schweres Gerät angesehen,


sind selber mitgefahren,


und haben "gebaggert", was das Zeug hält.



Währenddessen hat sich die Mama mal wieder so richtig ihrem Garten gewidmet. Nachdem ich seit einigen Wochen aus gesundheitlichen Gründen bei der Gartenarbeit etwas kürzer treten musste, habe ich den männerfreien Tag dann bei strahlendem Sonnenschein so richtig genutzt, um die meisten anstehenden Wintervorbereitungen zu erledigen.

Auf der Terrasse wurde alles in die Trockenzonen geschoben, neu geordnet und einigermaßen ordentlich untergebracht,



die im Garten verteilten Topfpflanzen haben sich nun an der Hauswand zusammengefunden und stehen dort etwas geschützter.



Auch unsere Gartenmöbel habe ich zusammengestellt, damit sie jetzt in den Keller gebracht werden können. Wir könnten die Sachen sicherlich auch draußen stehen lassen, schöner werden sie dadurch allerdings wirklich nicht.

Auch die Rosen sind inzwischen - wie jedes Jahr - wieder eingepackt,



und das Vogelfutterhaus hat nun auch seinen endgültigen Platz gefunden. Die Vögel sind direkt wie wild angeflogen gekommen, als wenn sie noch vom letzten Winter wüssten, dass es bei uns immer einen reichlich gedeckten Tisch für sie gibt.


Selbst bis auf die Terrasse trauen sich die gefiederten Freunde, um über meine Herbstdeko herzufallen :-).

So sah der Garten dann nach einigen Stunden Arbeit aus:

Die letzte Herbstdeko habe ich noch draußen stehen lassen,

aber ansonsten sieht der Garten schon so richtig winterlich aus.

Die Gelenkblume hat sich erst jetzt in ihr Blütenkleid geworfen. Hoffentlich macht der erste Frost den Blüten nicht so bald den Garaus.



Die Blätter meiner Funkien habe ich schon zurückgeschnitten, da sie immer sehr matschig werden und man sie dann nur sehr schwer entfernt bekommt.


Mein Knotengarten hat sich in den letzten Monaten sehr zu meiner Zufriedenheit entwickelt. Leider habe ich zur Zeit aufgrund der feuchten Witterung wieder sehr mit dem Buchsbaumpilz in meinem Garten zu kämpfen. Den Buchsknoten hat er bislang noch verschont, aber


die andere Hälfte des Beetes hat es voll erwischt:


Nichts für schwache Nerven, oder? Ich habe jetzt nochmals mit einem Pilzschutzmittel gespritzt und kann nur hoffen, dass sich die Pflanzen im Frühjahr wieder berappeln.

Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, oder?

Kommentare:

  1. Na so lange deine Männer mit so einem Ding nicht deinen Garten durchwühlen, geht es ja noch! :-)
    Ich finde es schade dass es dieses Jahr schon so früh so kalt geworden ist und man schon an der Winter denken muss. Unsere Sitzgelegenheiten stehen noch alle draußen, aber sitzen tut da eh kein Mensch mehr. Das werden wir aber nächste Woche in Angriff nehmen, dann wird auch die ganze Deko die nicht frostfest ist in den Schuppen geräumt. Dann kann er von mir aus kommen.......

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Bis jetzt hatten wir noch keinen Frost und da mein Citrusbäumchen ungern reinkommt, hoffe ich, dass es noch lange so bleibt!

    Deinem Buchs wünsche ich gute Erholung und hoffentlich bleibst du nächstes Jahr davor verschont!

    LG Rosana

    AntwortenLöschen
  3. Mensch das ist ja total ärgerlich mit dem Buchs.
    Ist man denn da Machtlos gegen?
    Deinen Garten hast Du schön auf Vordermann gebracht und Deine beiden Männer hatten auch ihren Spass.
    Schade das wir alles wieder verstecken müssen vor der kälte des Winters.
    Doch das nächste frühjahr kommt bestimmt!
    Hoffentlich läßt es nicht zu lange auf sich warten?!!
    Wünsch Dir ein schönes Wochenende!
    Liebste Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  4. Mannomann warst du fleißig! Bin direkt neidisch und bewundere auch immer wieder deinen schön angelegten Garten.

    Wo habt ihr denn das Vogelhäuschen her? Das ist genau die Sorte, wie ich sie mir für unseren Garten vorstellen könnte!

    AntwortenLöschen
  5. Oh, du wars ja wahnsinnig fleissig. Und wenn ich deinen Garten sehe, oh, da werde ich ja grad ein wenig grün um die Nase ... soooo schön, auch im Herbst-/Winterkleid kommt er so schön daher, ruhig.
    Hm, ich hoffe und wünsch es dir, dass der Pilz nicht auf die übrigen Buxe übergreift; das wär ja schad! Wir haben mit dem Buchsbaumzünsler zu kämpfen und ich mag diesbezüglich gar nicht an den nächsten Frühling denken.
    Hab einen erholsamen Abend. Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Gartenliesel
    Mensch, Mädel, warst Du fleissig! Aber ja, bei mir sieht der Garten auch bereits sehr winterlich aus. Ups, aber die Gartendeko habe ich jetzt gestern vergessen einzuräumen.
    Hmm, das mit dem Buchsbaumpilz ist ärgerlich. Auch ich bin am Hoffen und Bangen, denn bei mir hat es auch ein neu angepflanztes Beet erwischt.
    Als ich das schwere Gerät auf der Front gesehen habe, hatte ich gleich Befürchtungen wegen Deines Gartens! Hihi, hast mir grad ein bisschen einen Schrecken eingejagt... Da scheinen Deine Jungs ja mächtigen Spass gehabt zu haben. Toll.
    Wünsche Dir einen schönen Familiensonntag.
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  7. Ohjeeee!
    Ja, dieser teuflische Pilz macht einen in der Tat ohnmächtig...
    Bei mir hat's nun auch 42 Meter Hecke - besser gesagt es sollte mal eine werden - dahingerafft.
    Aber diese rauszureissen, hab ich bislang noch nicht über's Herz gebracht.
    Hoffe wohl insgeheim noch auf ein Wunder...

    Drücke Dir für Deinen Knoten alle zur Verfügung stehenden Daumen & Zehen (-;, an so einen trau ich mich nämlich nach meiner jetzigen "Buchs-Pilz-Erfahrung" nun nicht mehr dran.

    Mitfühlende & liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Ich beneide dich um deinen winterfesten Garten. Bei mir ist noch so viel zu machen - und jeden Tag müsste tonnenweise Laub vom Rasen gerecht werden. Unsere riesige alte Pappel wirft Unmengen davon ab.
    Auch die Möbel sind noch alle draußen, aber da werden sie auch bleiben. Wir hätten gar keinen Platz, die alle irgendwo zu verstauen.
    Der Buchbaumpilz ist bei uns glücklicherweise noch nicht angekommen. Ich glaube, ich wäre da radikal und würde nach und nach alle Buchsstauden entfernen, auch wenn's mir sehr schwer fallen würde. Ein Gartenleben mit ständiger Chemie möchte ich nicht führen. Jedenfalls täte es mir sehr leid um deinen schönen Knotengarten, der sieht einfach total schön aus!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  9. Boah, Du hast schon zusammengeräumt ?
    Naja, im Ziergarten bin ich auch schon ziemlich fertig, aber den Gemüsegarten muss ich noch fertig abernten.
    Tja, man muss loslassen lernen....
    Den Buchs meine ich.....
    Ich habe auch 3 Jahre dazu gebraucht,jetzt bin ich froh, daß das Theater ein Ende hat. Den Pilz wird man einfach nicht mehr los.
    8 Kugeln habe ich noch, die noch pilzfrei sind. Von denen sind aber 4 von der Buchsbaummilbe befallen. Was früher oder später auch zu Blattfall führt. Was solls, dann grab ich die auch aus.
    Es geht auch ohne Buchs.

    lg Frieda

    AntwortenLöschen
  10. Ach du schreck, ich dachte erst, der Bagger wütet in deinem Garten *grins*
    gut war er dem Männertag vorbehalten...
    Liebe Gartenliesel
    Zum Buchspilz: herzliches Beileid...ich hoffe nur, dass er den schönen Buchsknoten nicht erwischt. Ist ja wahnsinn, wie geschlossen die kleine Hecke dort schon wirkt.
    Dein Garten wirkt auf mich noch nicht sehr winterlich, ist alles noch so schön grün.
    Gestern habe ich den ersten Anflug auf unser Vogelhäuschen beobachtet - NUR - es war noch leer, hab noch gar kein Vogelfutter im Haus und die Meise ist wieder abgezogen....
    wir haben noch nicht fertig eingewintert, derzeit regnet es immer.
    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  11. Dein Garten sieht einfach nur schön ausund zwar zu jeder Jahreszeit. Du hast ihn sehr geschmackvoll angelegt und dekoriert. Es ist immer wieder schön bei dir vorbei zu schauen.
    Von meiner Buchshecke habe ich mich in diesem Jahr getrennt, nachdem ich mir das Elend mehrere Jahre hintereinander angeschaut habe. Leider hat alles nichts genützt. Daher drücke ich ganz fest die Daumen, dass du mehr Glück hast.

    Liebe Grüße von Elvira aus dem Rosengärtchen

    AntwortenLöschen
  12. Es wäre zu schade, wenn dein Buchs nicht über die Runde käme. Ich drücke dir jedenfalls beide Daumen, dass er wieder neu austreibt (ich hatte leider kein Glück bei einigen meiner Kugeln). Zudem wütet hier auch der Buchsbaumzünsler. Ich habe alle meine guten Vorsätze über den Haufen geworfen und doch gespritzt. Und jetzt hoffe ich auch....Du hast Recht, ein Gärtner hofft immer :-) !
    Dein Garten sieht auch zu dieser Jahreszeit noch sehr schön aus, auch wenn vieles schon verblüht und abgeräumt ist.
    Liebe Grüsse,
    Barbara, die den Winter nicht unbedingt herbei sehnt !

    AntwortenLöschen
  13. You have everything so neatly tucked away, ready for winter. However your garden still looks good, with lots of green, except for the Hosta which always give in so quickly when the cold comes.

    It is unfortunate about your Buxus. The knot garden is such a lovely shape.

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!