Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Mittwoch, 13. Februar 2013

Eine Zeitreise

10 Jahre Gartenbuddelei - 4. Teil

Willkommen an unserer Terrasse! Ich hoffe, Ihr fühlt Euch wohl hier und habt einen schönen Ausblick! Aber, ach ne, Moment mal.....das hier:



ist nun wahrlich kein Anblick zum Wohlfühlen, oder? Da müssen wir doch was machen? ...  Haben wir natürlich auch, wo denkt Ihr hin? Im Jahr 2004, ein Jahr nach unserem Einzug und so ziemlich zeitgleich mit der Geburt unseres Sohnes (die biologische Uhr hatte inzwischen geklingelt - Ihr erinnert Euch? *lach*) haben wir uns als erstes in unserem Garten mit diesem Beet beschäftigt. Einfach, weil es so nah am Haus ist und man ständig daran vorbei läuft, wenn man zur Garage oder zum Schuppen möchte.

Im Frühling 2004 hatte ich ein Abonnement der Zeitschrift "Mein schöner Garten" abgeschlossen, um mich bei meinen Gartenplanungen ein wenig inspirieren zu lassen. Und wie es der Zufall wollte ;-), gab es als Werbegeschenk ein kleines Teichset mit drei Schalen und einer Teichpumpe. Eigentlich finde ich die Dinger ja nicht so wirklich schön, aber für unser kleines Beet hatte es genau die richtige Größe. Und mit einem winzigen Säugling war uns das in dem Jahr auch genug "Gartenaktion". Also ging es ran an die Arbeit:



Ich gebe zu, am Anfang sah es noch sehr "eingebaut" aus *lach*. Meine liebe Mama war damals so nett und hat mich mit allen möglichen Ablegern und Bodendeckern versorgt, die ich dann einfach mal um den Teich verteilt habe.


Und im Laufe der Jahre hat sich dieses Beet zu einer kleinen Augenweide entwickelt. Die Teichschalen haben einen schönen gebrauchten Farbton angenommen, die Bodendecker haben die Ränder überwachsen und sogar eine kleine Miniseerose blüht jedes Jahr in dem winzigen Becken.

Arbeit macht der Miniteich fast gar nicht. Die Pumpe nehmen wir im späten Herbst heraus und lagern sie im Keller in einem Eimer mit Wasser. Wenn Algen im Teich entstehen (was bei dieser kleinen Schale in der prallen Sonne kein Wunder ist), nehmen wir sie einfach mit der Hand heraus. Im Frühjahr dünge ich alles und nach der Blüte schneide ich die Bodendecker regelmäßig etwas zurück.


Die plätschernden Geräusche auf der Terrasse sind sehr angenehm und auf der Stufe, die von der Terrasse herunterführt, sitzen wir häufig direkt am Teich und sehen uns die Miniatur-Wasserlandschaft an.


Was mich aber am meisten fasziniert ist die Tatsache, dass obwohl hier direkt an der Terrasse immer viel los ist und wir uns im Sommer ständig hier aufhalten, eine unglaubliche Vielfalt an Tieren hier ihr zu Hause gefunden haben. Jedes Jahr tummeln sich Frösche, Kaulquappen, Molche und Libellen an diesem Teich. Die Frösche und Kröten baden in aller Seelenruhe, während wir Mittag essen und mit den Stühlen hin- und herschieben.  Und die Vögel nehmen in den oberen Schalen gerne ein ausgiebiges Bad. Ein kleines Stückchen Naturwunder eben...

Könnt Ihr noch? Wollt Ihr noch? Ich hätte beim nächsten Mal noch die Entwicklung unseres seitlichen Gartenteils zu zeigen ... 

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    oh ja, BITTE!

    Das ist echt eine schöne Verwandlung! Ich hoffe ich kann das in ein paar Jahren auch mal von meinem hinteren Vorgartenbeet sagen, das ich dieses Jahr in Angriff nehmen werde!

    LG,
    Pupe/Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Toll, deine Vorher-Nachher Porträts, und natürlich die Beete, dies sehen einfach Super aus! Ich freue mich schon auf das nächste Porträt!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anja,
    spannend, wie sich das alles (zum absolut Positiven) entwickelt hat! Du hast aus dem Garten wirklich eine Augenweide gemacht. Ich denke mal, es ist gar nicht so einfach, einen bestehenden Garten umzugestalten, da hatten wir es schon leichter, weil unser Grundstück vorher ein Feld war und wir sozusagen bei Null anfangen konnten.

    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Auch mit dem kleinen Teich ist Euch wieder eine wunderbare Veränderung gelungen!!! Schön, wie der Wasserlauf mit der Zeit eingewachsen ist!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Unbedingt weitermachen!!!!!!
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  6. Von mir aus kannst du ruhig so weitermachen - ich will noch, unbedingt. Dein Garten und was ihr daraus gemacht habt ist wunderschön.
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anja
    Wunderschön! Genau von so einem Teil, das plätschert träumen wir noch. Mini-Teich haben wir, aber die Pumpe fehlt noch. Ich muss mich mal nach so einem Solar-Teil umsehen.
    Ich freu mich schon auf den nächsten Teil.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  8. Nur weiter so,ich könnte stundenlang, Gärten anschauen, es entspannt mich, wenn draußen viel Schnee liegt und heute Nacht waren`s
    wieder -14° im Süden von D. Herzl. Ilona!

    AntwortenLöschen
  9. Tu hast einen sehr schönen Garten. Auf meinem blog, habe ich über deinden Garten geschrieben. Diese Retrospektiv ist sehr interessant! Geneviève (Frankreich) http://mondoubsjardin.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  10. Ich komme jetzt erst dazu, deine neuesten Posts zu lesen. Dieser kleine Teich gefällt mir ausgesprochen gut - und was für ein Gegensatz zu vorher.

    (Was das angeht - ich bedaure mittlerweile sehr, dass ich keine Detailphotos von unseren Beeten beim Einzug habe...)

    AntwortenLöschen
  11. Schön ist es geworden, Euer Beet an der Terrasse! Ich hatte bisher eine Abneigung gegen solche *Brunnen* - aber wenn ich das eingewachsene Ergebnis bei Dir (und die dazu erwähnten Begleiterscheinungen wie Frösche, Kaulquappen, Libellen, badende Vögel) sehe bzw. lese, muss ich mir das wohl doch nochmals genauer überlegen. Sehr gerne hätte ich nämlich das Element *Wasser* auch in unserem Garten (und das nicht nur in der momentan gefrorenen Konsistenz in weisser Farbe) - aber es ist mir noch so keine zündende Idee und kein passender Platz untergekommen. Ev. regt mich dieser Post ja zu Inspiration an? Ich wünsche Dir noch ganz viele schöne Stunden an Deinem *Teich-Terrassen-Beet* und lasse liebe Grüsse da * Céline.

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!