Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Sonntag, 25. Januar 2015

Große Dinge....

... werfen ihre Schatten voraus.

In diesem Frühjahr - also schon ganz bald - wird es bei uns zwei große Projekte rund ums Haus geben. Unsere Terrasse und unsere Einfahrt vorne vor dem Haus müssen neu gemacht werden. Eine Tatsache, die mich mit etwas Unwohlsein, gleichzeitig aber auch mit Vorfreude erfüllt. Jahrelang schon schieben wir diese Aktion ein wenig vor uns her, aber in diesem Jahr müssen wir Nägel mit Köpfen machen, denn nach fast dreißig Jahren haben Terrasse und Einfahrt sehr gelitten und bedürfen dringend einer Erneuerung.

Grundsätzlich bin ich ja immer für Neues zu haben - besonders im Garten *lach* - aber diese beiden Projekte lassen mich echt zaudern. Für eine solch einschneidende Veränderung fehlt mir ein wenig der Mut - was, wenn mir das selbst ausgedachte Ergebnis hinterher so gar nicht gefällt? Ich kann diese Arbeiten ja schlecht dreimal ausführen lassen, bloß, weil mir hinterher der Anblick nicht gefällt *lach*.

In meinem Bilderarchiv musste ich übrigens sehr lange suchen, bis ich überhaupt einige alte Aufnahmen von der Terrasse gefunden habe - schon seit Jahren gefällt mir der Anblick nämlich nicht besonders - warum sollte ich das Ganze also fotografisch festhalten? Unsere Terrasse ist übrigens mit den gleichen terrakottafarbenen Fliesen belegt, die sich auch in unserem gesamten Untergeschoss befinden.


Durch jahrelange Witterungseinflüsse hat der Untergrund der Terrasse sehr gelitten und die Fliesen sind teils gesprungen, die Fugen haben sich herausgelöst. Eins weiß ich auf jeden Fall: Fliesen will ich auf keinen Fall wieder haben und auch die Farbe Rot soll diesmal Geschichte sein. Mir schwebt ein unauffälliges Grau vor. Die Fugen unserer Mauern sind nämlich auch grau und zu meinem "Rosa-Tick" passt ein unauffälliges Grau einfach besser. Für Holz sind mein Mann und ich übrigens so gar nicht zu haben.


Auf dem oberen Bild kann man sehr schön sehen, dass es eine leicht Neigung von der Terrasse zum Garten hin gibt. Dies hat im ersten Jahr nach unserem Einzug zu einer nicht so netten Rutschpartie geführt, als ich auf der geschlossenen Schneedecke in den Garten wollte. Mit voller Wucht habe ich mich dort auf den Hosenboden gesetzt *lach*. Für diesen Bereich schwebt mir für die Zukunft eine Erweiterung der Terrasse durch mindestens zwei runde Stufen vor, die sich von der Optik her an die runden, sich anschließenden Beete anpassen könnten.


Im Zuge der Umbaumaßnahmen muss auch der Weg rechts (unteres Bild), der am Haus vorbei führt neu verlegt werden. Hier haben sich die Kellerschächte schon sehr herausgedrückt. Alles muss wieder begradigt werden. Auch hier könnte ich mir eine erweiterte Pflasterung vorstellen. Also vielleicht einen kleinen Rundbogen, der sich unterhalb des Fensters in die Rasenfläche erstreckt. Dort ist der Rasen eh immer etwas schwächer, weil der Regen kaum hinkommt.


Fragen über Fragen, die mich derzeit sehr beschäftigen. Und weil ich mir so unsicher bin, habe ich in der kommenden Woche einen Termin mit einem richtigen Fachmann vereinbart, der mir mit seinen Ideen und Erfahrungen hoffentlich tatkräftig unter die Arme greifen wird. Ich hätte auch gerne vorab eine Zeichnung der geplanten Maßnahmen, um mir das Ganze besser vorstellen zu können.


Denn schließlich soll ja hinterher alles auch von der Optik her zum Haus und auch zum Garten passen, oder? Wie lange und wie aufwendig diese Arbeiten werden, kann ich nur erahnen. Sorgen mache ich mir natürlich auch über den Rest des Gartens, der sicherlich ob der schweren Gerätschaften ziemlich leiden wird. Deswegen möchte ich diese Arbeiten auch so zeitig wie möglich in diesem Jahr durchführen lassen, um dem Garten die Möglichkeit zu geben, sich wieder zu regenerieren und uns den Rest des Sommers noch einen einigermaßen akzeptablen Anblick zu schaffen *lach*.

Habt Ihr Lust, mich in diesem Frühjahr bei diesem Projekt zu begleiten?
Habt Ihr selbst vielleicht auch schon eine ähnliche Aktion hinter Euch und könnt mir einige Tipps geben?
Ach ja, die Einfahrt vor dem Haus - noch so eine Sache, die mir schlaflose Nächte bereitet *seufz*....

Kommentare:

  1. Liebe Anja, ach da hast du ja was vor dir! Aber seh es doch positiv: du kannst neue Ideen verwirklichen und darfst dich auf das Ergebnis freuen! Das wird dich sicher entschädigen für die Arbeit und den Dreck! Welcher Belag wird es denn werden? Wir haben unsere Terrasse und den Weg ums Haus mit Granit gepflastert, das hält ewig und ist nicht rutschig. Ich wünsch dir viel Freude und Schwung für dein Projekt und bin schon neugierig auf deine Bilder!
    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Emma

    AntwortenLöschen
  2. Na ja, wir hatten ja im letzten Jahr unser Gartengroßprojekt, bei dem ich immer noch in die Knie geh, wenn ich die Rechnung sehe. Bei dir ist es im Anschluss ans Haus, das ist anders. Wenn ihr keine Fliesen wollt und Holz nicht mögt - was wollt ihr dann? Mir fällt da gar nix ein. Außer Beton, der ist grau.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anja, klingt aufregend was ihr so vorhabt und ich kann dich gut verstehen das du schlaflose nächte hast. Wir hatten jetzt d letzten 3 jahre ständig irgendwelche bagger im garten u letztes jahr unser grossprojekt. Auf jeden fall solltest du dir einen landschaftsgärtner zu rate ziehen. Zu überlegen ist auch welche materialien verwendet werden sollen. Verlegemuster der pflastersteine, gleiche materialien in der einfahrt wie an der terasse? Beanspruchung der einzelnen bereiche? fragen über fragen. Ich war viel im internet unterwegs und habe dann alles aufgeschrieben und laienhafte zeichnungen angefertigt. D bin ich dann mit dem andschaftsgärtner durchgegangen. Hier ein link der dir evtl weiterhilft. http://geniesser-garten.blogspot.de/. ich bin jedenfalls bei deinem projekt dabei. Gruß Angi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anja,
    zunächst noch alles Gute für 2015 und weiterzin allzeit einen grünen Daumen! Viel Erfolg für Dein Gartenprojekt, ich wünsche Dir, dass Du die für Euren Garten perfekte Lösung findest! Ich hatte mir für unsere große Umgestaltungsaktion im letzten Jahr ja auch professionelle Hilfe holen wollen und hatte sicherlich über ein halbes Dutzend Beratungsgepräche hier bei uns vor Ort. Allerdings war das ganze mehr als frustrierend weil alle nur einfallslose Ideen hatten bzw. ihr "Standard-Repertoire" angeboten haben. Abgesehen davon hatten Sie kein Verständnis, dass ich den betreffenden Gartenteil "als Problem" bezeichnet habe weil er in ihren Augen ja so "pflegeleicht" war - so wie es sich die meisten Kunden wünschen.
    Und, wir haben dann letztlich ja alle Arbeiten alleine ausgeführt und ich bin so gespannt zu sehen, wie sich der neue Gartenteil in diesem Jahr entwickelt - vor allen mit Hunderten von Blumenzwieblen, die jetzt im Frühjahr blühen werden.

    Viele liebe Grüße,
    Anita

    AntwortenLöschen
  5. Oh, da habt ihr ja einiges vor und ich glaube dir gerne dass dir ein wenig unwohl wird wenn du an deinen Garten denkst! Aber Pflanzen erholen sich schneller als man denkt, das habe ich gemerkt als mir die Maler beim Gerüst aufbauen alles platt getreten haben. Im nächsten Frühjahr war davon nichts mehr zu sehen und hinterher freut man sich ja über das Ergebnis!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anja, das wird ja ein ereignisreiches Frühjahr für dich!
    Bin schon sehr auf die Bilder gespannt und ich bin mir ganz sicher, dass du die richtigen Entscheidungen treffen wirst!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  7. Das wird mit Sicherheit spannend und um deinen wunderschönen Garten mache ich mir da echt Sorgen!!
    Wir haben 2013 die Einfahrt machen lassen und gleichzeitig einen kleinen Sitzplatz pflastern lassen..... es hat ewig gedauert, bis sich der Rasen erholt hat.
    Aber es hat sich gelohnt und vor allem die Einfahrt macht mich täglich glücklich! Der Sitzplatz ist irgendwie noch nicht so ganz fertig und bei mir angekommen, aber das wird noch...
    Auf jeden Fall bin ich sehr gespannt auf eure Baumaßnahmen und freue mich auf Bilder!
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anja!
    Das wird ein großes Projekt mit dem garantiert viel Arbeit verbunden ist.
    Doch gewiss ist hinterher die Freude riesengroß.
    Ich bin gespannt, was sich alles verändern wird.
    Wünsche schon mal ein gutes Gelingen!
    Viele liebe Grüße ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anja!

    Ja, das wird sicher ein Großprojekt und auch so einige Zeit in Anspruch nehmen, vor allem wenn man die frostfreie Zeit für den Belag abwarten muss. Das es viel Arbeit wird, ist unumstritten! Doch wie bei solchen Projekten ist, vergisst man nach der Fertigstellung schnell die viele Arbeit, den Ärger und Schweiß der damit verbunden war.
    Wir haben auf der Terrasse, rund ums Haus und vor der Garage Granit liegen - hält super, ist grau mit rosa. Er heißt Rosa Sardo und kommt aus Italien.
    Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Auswahl und Planung!
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  10. Oh das ist großartig und ich werde selbstverständlich Schritt für Schritt verfolgen.
    Liebe Anja, du hast du immer so tolle Ideen, da bin ich mir ganz sicher daß dir was
    schönes einfallen wird und das es dann auch gut aussieht. Natürlich..... viel Arbeit
    wird es wohl auch werden.
    Ich schicke dir viele tolle Gartenideen. Gruß von Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anja,
    das hört sich spannend an, aber ich verstehe auch, dass es schwierig ist. So viele Ideen und Vorstellungen sowie Optionen... gar nicht so leicht.
    Ich freue mich schon darauf von deinem Projekt in der Zukunft zu lesen.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anja, einen Link zum Genießer Garten hast Du bereits bekommen.
    Ich bin gespannt wie es sich entwickelt.
    Derzeit stehen im Garten nur kleine Veränderungen an.
    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  13. Hi ,
    da bin ich ganz gespannt , denn das und anderes haben wir auch noch vor . Aber weil mir momentan so
    jegliche Vorstellungskraft fehlt , wird es auch immer aufgeschoben . Bzw. es steht anderes wichtiges an
    erster Stelle . Und ich kann dich gut verstehen , sich doch irgendwie schwer zu tuen mit Veränderung ,
    obwohl man doch was ändern möchte . Und vor allem was es für ich sag mal Nebenerscheinungen
    mitsich bringt .
    Nunmehr vor 2 Jahren war bei uns großes Baumfällen . Ich dachte auch gute Leute vom Fach zu haben .
    Nur wie sie meinen Garten Verliesen war nicht akzeptabel . Bei uns war schweres Gerät nicht geplant
    Zum Einsatz zu kommen , sie taten es dennoch und beschädigten so einiges .
    Letztes Jahr wurde die Garage saniert , bis auf paar Darreichungen , war das das Mannprojekt .
    So wird das dis Jahr mit der Werkstatt sein . Aber zwischen beiden Gebäuden liegt der Gemüsegarten .
    Und der bekommt da einiges ab . Und das brauch dann auch seine Zeit , das es sich generiert .
    Denn trotz aller Vorsorge ist alles zertrampelt und abgeschlagene Putzteile fliegen bis sonstwo.
    Mhh nicht so toll .
    Jetzt müsste sich der Vorgarten einreihen , Kanalisation kam , das Wasserzufuhrrohr zur Straße
    Muss erneuert werden , das geht unter einem schön gepflasterten Weg . Da denk ich auch , ob der wieder
    so wird . Denn meist sackt oder hebt es sich . Jetzt ist er genau richtig .
    Ja aber so wird es einem bei allem gehen . Unsere Einfahrt ist auch fällig , aber die ist zig zig Meter lang , puh.
    Ich lass mich erstmal bei dir inspirieren . Wünsche alles Gute für die Projekte . Und du hast so einen schönen
    Garten , da wirst du auch gute Ideen und ein gutes Gespür für neues haben .
    P.S. Wenn ich deine Fotos so sehe , hab ihr rechts und links neben dem Haus auch nicht sehr viel bis zum Nachbarn ?
    Das ist bei mir auch der Fall . Möchtest du davon mal Fotos Zeigen , wie ihr die Flächen gestaltet habt? Das wär
    schön , danke .
    Liebe Grüße JANI

    AntwortenLöschen
  14. was du das beschreibst, wird bestimmt sehr schön, vor allem die halbrunden Stufen werden ein Hingucker. Oh ja schwere Maschinen, die kommen bei uns im Frühjahr auch in den Garten wir müssen die Wege neu machen und neue anlegen und vielleicht die Fahrsteine hoch durch den Garten zur Scheune neu legen. Jetzt ist unser Garten und Rasen nicht so toll ordentlich wie deiner, aber mir graust auch davor, wie alles danach aussieht und dennoch kann ich es eigentlich kaum erwarten, daß es losgeht, weil es danach sicher super schön wird. Bisher haben wir Betonplatten als Weg an den Gebäuden lang durch den Garten. Die fangen an zu bröseln und wir wollen sie, genau wie die Terrasse vor der Haustür durch Pflastersteine ersetzen. Und noch neue wichtige Wege anlegen. Der Bagger ist schon bestellt jedenfalls.....

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt wie es bei Dir weitergehen wird. Wir sind im Moment selbst gerade dabei ein altes Haus samt Garten neu zu gestalten. Die letzten zwei Jahre waren diesbezüglich schon sehr intensiv und heuer geht es wieder weiter. Allerdings konzentriert sich dieses Mal alles auf den Garten.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  16. Da hast du aber was Großes vor. mir graut es auch immer, besonders meinen Mann. Er hat bei uns vergangenen Herbst den Eingangsbereich neu gemacht, es hat sich alles um gut 12 cm gesetzt und die alten Granitbruchplatten mußten weichen und neu aufbetoniert werden. Wir haben wieder Granit verwendet, aber diesmal "geschnittenen". Diesen hatten wir im Baumarkt gekauft. Falls du noch das Foto mit dem Hortensienstrauß hast, das ich dir verg. Herbst per E-mail zukommen ließ, kannst mal nachschauen, dort ist er mitabgebildet. Es handelt sich um den Eingangsweg zum Haus und ist eben, was mir beim Schneeräumen auch entgegenkommt. Ich denke, es könnte sich bei einer Terrasse auch gut machen, vorallem, wenn man Tisch u. Stühlen stellen will.
    Ich wünsche dir und deinem Mann die richtige Entscheidung!
    Ilona

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Anja...Ja, so ein Großprojekt muss gut überlegt werden,aber ich bin mir sicher du wirst wieder die richtigen und zum Haus und Garten passenden Entscheidungen treffen!I Ich mal gespannt :-)))..übrigens wohnen wir auch in einem Wohngebiet mit schmalen Straßen und Parkproblemen..ich bin mir sicher, dass meine Nachbar aufmucken würden,wenn hier der Garten geöffnet wäre..sie haben eh wenig Verständnis für meine Gartenlust :-))).Ich wünsche dir noch einen schönen Tag..Liebe Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  18. Coucou c'est moi severine de France on avait échangé ensemble et je t'avais envoyé des photos par imail de mon jardin. Je te laisse un petit message ce soir pour te dire que tu peux suivre mon univers sur Instagram sous le pseudo origane2 . Gros bisous

    AntwortenLöschen
  19. Oh, liebe Anja,
    da habt ihr ja große Dinge vor :-)
    Aber wenns fertig ist freut man sich!
    Bin selber noch ein wenig blogfaul und die Winterdepri
    hängt hier so rum. Komm einfach nicht aus den Knick :-)
    Aber nun gehts wieder los.
    Wünsch dir noch ein tolles Jahr und
    ganz viele liebe Grüße
    sendet dir dir Urte :-)

    AntwortenLöschen
  20. Hinter mir wäre schön... Ich hab's vor mir und zwar mehr als du...

    Ich mag noch nicht mal drüber bloggen... Aber das kommt bestimmt noch.

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!