Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Mittwoch, 11. Januar 2017

Zeit für Planungen...



Während draußen der Winter seine Muskeln spielen lässt und der Garten (manchmal) unter einer weißen Schneedecke ruht, ist der ideale Moment für den passionierten Hobbygärtner gekommen, um in Ruhe über die Gartenprojekte des kommenden Gartenjahres nachzudenken - ich LIEBE das! Gemütlich eingekuschelt in eine weiche Decke, dazu ein frischer Pfefferminztee und dann kann es auch schon los gehen! (Mein Mann beobachtet diese Momente immer etwas nervös, weiß er doch, dass dies die Geburtsstunde neuer Gartenunruhen ist *lach*)


Seit dem letzten Sommer habe ich mir natürlich immer wieder Notizen gemacht, was ich im nächsten Jahr anders/besser machen möchte - im Garten natürlich. Da fallen mir so einige Dinge ein - z. B. die Sitzbank, die im Laufe der letzten beiden Jahre immer mehr in einem Wust aus explodierenden Hortensienbüschen verschwunden ist *lach* - die arme Bank muss da dringend raus und einen exponierten Platz bekommen - so viel ist schon mal sicher. Im Hintergrund soll eine hübsche, kleine aufgeschichtete Steinmauer die etwas ansteigende Beetfläche absichern - so weit, so gut. Vor meinem geistigen Auge sieht das natürlich großartig aus.....


Während ich so meinen Gedankengängen nachhänge, mache ich mir gerne Notizen (Ihr wisst schon: In einem von diesen hübschen Heftchen/Blöcken, die wir immer und überall kaufen und dann nicht wissen, was wir damit eigentlich sollen... JETZT ist der richtige Moment, um dort seine Gartenwünsche für 2017 zu notieren!). Ihr seid natürlich wieder mit dabei, wenn dann das Projekt in die Tat umgesetzt wird...



Damit ich beim Planen aber nicht das Gefühl habe, nur "gesunden" Tee zu trinken, habe ich mir eine kleine süße Knabberei dazu gezaubert *lach*. Dazu einfach einige frische Pfefferminzblätter mit flüssiger Schokolade bestreichen, trocknen lassen und dann die selbstgemachten "After Eight" genießen (siehe Foto weiter oben). Sehr lecker und auch eine nette Idee für Teenachmittage mit der Freundin.

Wie weit seid Ihr denn mit Euren Gartenplanungen 2017?

Kommentare:

  1. Hallo liebe Anja,

    was hab ich ab deinem ersten Abschnitt gelacht und dann meinem Mann vorgelesen, der hat mit gelacht und wir haben uns beide wieder gefundem. :) Auch ich habe viele Ideen, welche tatkräftige Unterstützung braucht. Dieses Jahr hat aber auch mein Liebster ganz viele Ideen, obwohl er sonst eher ein Gartenarbeitsmuffel ist (ev liegt es auch an meiner Gartenobsession, er hat wenig Mitsprachrecht hihi, weils eigentlich nur mein Hobby ist).
    Bei uns steht dieses Jahr das Tierwohl an oberster Stelle. Geplant ist ein selbst gemachtes Hummelhaus (bald fertig) verschieden Vogelhäuser, ein Fledermausheim und unsere Wildwiese wird vergrössert, der Rasen muss weichen. (Gibt auch weniger Rasen zu mähen :))
    übrigens vielen Dank für Deinen Blog und Deine schönen Fotos, ich schaue jeden Tag bei Dir vorbei und freue mich immer von dir zu lesen :)
    Liebe Grüsse
    jris

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja,
    Januar und Februar sind die Monate, in denen ich mehr Zeit mit Gartenbüchern und Zeitschriften verbringe. Gedanken über Veränderungen im Garten gehören dazu. Diese Wintermonate haben den Charm der Gemütlichkeit. Was, ich denke, auch zum Gärtnern dazu gehört: Träumen.
    Ich bin noch nicht richtig dazu gekommen, um die neue Projekte für das kommende Gartenjahr zu entwerfen. Aber viele neue Ideen trage ich schon in meinem Kopf.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Anja ,
    hier ist mal wieder Jani , auf deren Blog es sehr still geworden ist .
    Technische Gründe , die ich nicht so einfach ändern kann . Blogger
    ansich läuft bei mir sehr lahm , so bin ich schon froh , wenn ich
    denn wenigstens mitlesen kann .
    Und so will ich dir noch jetzt ein gutes , gesundes und glückliches
    Neues Jahr wünschen .
    Gartenplanungen gibt es bei mir rund ums Jahr , weil mir in einer
    Situation dann auch eine Idee kommt oder etwas verbessert
    werden könnte . Und da gibt es bei mir auch so Heftchen , die ich
    für allerlei Notizen nutze .
    Die Umsetzung hingt leider , zum einen fehlt mir dann der Elan
    oder es wurde doch vergessen . Zum anderen ist hier bei meinem
    Mann an den Nebengebäuden ewige Baustelle . Und so ausbreitend
    und rücksichtslos , das meine Beete stark in Mitleidenschaft gezogen
    sind . Das macht keinen Spaß , wenn ich da immer und immer wieder
    den " Bauschutt" raus holen muss .
    Also werd ich ich das diesjahr anders angehen wollen . Aber so einen
    Weg hab ich mir noch nicht zusammengelegt .
    Zumal es hier nun erstmal wintert , der Schnee hat mich erreicht .
    Alles Gute und liebe Grüße von Jani

    AntwortenLöschen
  4. na so lässt sich doch genüßlich und ohne Grenzen Träumen und Planen, schön gemütlich hast du dir es gemacht. Ich plane da lieber meine Gartenprojekte im Kopf. Wir wissen, was wir dieses Jahr machen wollen (Trocken-Stützmauer neu, Weinberg gestalten, Terrasse vollkommen neu (Platten liegen seit Herbst im Hof), Weiher ausbaggern. Das alles neben den vielen alltäglichen Arbeiten. Naja da bleibt wieder kaum Zeit und darum plane ich nicht, damit ich nicht enttäuscht bin. Wenn Zeit und Wetter ist fangen wir an und ziehen dann das durch. Terrasse auf alle Fälle alles andere mal sehen. Irgendwann wird's schon werden. Auf ein tatenreiches und vollendetes Jahr 2017 also.....

    AntwortenLöschen
  5. Die meisten Planungen die ich mache, werden von mir irgendwann doch wieder über den Haufen geworfen. Im Kopf hätte ich so einiges, aber da müsste auch mein lieber Mann mitspielen und das macht er leider nicht immer. Also bleiben die Wünsche in meinem Kopf und sollten sie doch irgendwann einmal realisiert werden, freue ich mich um so mehr drüber!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anja,
    bei schönem Tee im Ohrensessel lässt es sich auch herrlich von neuen Gartenflecken träumen.... Wunderbar von Dir in Szene gesetzt!
    Ja, da lese ich auch gerne in Gartenbüchern. Für meinen eigenen Garten notiere ich oft nur die Ideen, wenn es komplizierter ist die auch schon etwas ausgearbeitet. Hierfür nehme ich gerne Büchlein mit Register, denn was da so zusammen kommt ist dann besser notiert. Und wenn es noch kniffliger ist, muss es am Schreibtisch/PC entstehen.
    Am allerliebste lege ich Beete an. Und da reichen mir die Pflanzpartner, Stückzahlen werden notiert - und wenn die Pflanzen kommen vor Ort ausgelegt....ach, wäre es doch schon wieder so weit!!
    Herzliche Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  7. Some lovely pictures there...spending a great time!
    Love from Titti

    AntwortenLöschen
  8. Ach wie schön, bald ist es (endlich)soweit. Bei mir werden gerade die letzten Weihnachtssachen weggeräumt und die Gartenbücher und -hefte hervorgekramt. Da ich meinen großen Garten erst letztes Jahr übernommen habe, ist noch ziemlich viel zu tun, aber ich kann es kaum erwarten. Bis dahin habe ich im Haus noch genug zu kramen. Ich muss auch noch meinen Werkkeller fertig einrichten, denn ich streiche unheimlich gerne und gestalte Kleinmöbel um...
    Herzliche Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  9. ... da kann ich mich Dir doch nur anschließen. Liebe Anja, so geht es mir auch.
    Die Plan- und Erneuerungs-Kopf-Phase läuft wieder auf Hochtouren! Andererseits dämmt der Job das wieder ganz schön ein, und so ist das weder Fisch noch Fleisch. :-( ;-)

    Was soll´s? Der Winter ist noch lang...
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  10. auch ich bin voll in der Planungsphase. Allerdings haben wir unser jetziges Haus mit meinen "Gartenträumereien" verkauft. In Kürze ziehen wir in unser neues Haus. Dies steht auf meinem Elterngrundstück. 2000 qm müssen jetzt dort neu geplant und angelegt werden. Darauf freue ich mich schon sehr. Für einige Bereiche habe ich auch schon genaue Vorstellungen. Da bei uns zur Zeit auch richtig Winter ist, widme ich fast jede Minute dieser Aufgabe.

    Meine jetzigen "Gartenträumereien" verlassen und einen neuen Traumgarten anlegen.

    Allen ein schönes Wochenende.
    LG Marina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Anja, sieht bei dir so schön kuschelig aus! Bei den schokolierten Pfefferminzblättern habe ich wirklich geglaubt es sei A...Ei... die feine englisch Art*lach*! Sehr schöne Idee!!!
    LG Grit Leedmann

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    ich bin neu in der Bloggerwelt und habe deinen wunderbaren Blog zufällig gefunden.
    Auch bei uns wird zur Zeit viel geplant und getüftelt. Da wir sehr viel Gemüse selbst anbauen, beginnen wir nun auch mit dem Anbau bzw. dem Vorziehen einiger Sorten.
    Ich bewundere deine elegante und stilvolle Art, Pfefferminzblätter zu genießen...

    Lg McMarie

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!