Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Dienstag, 26. März 2013

Kleiner Ausflug


Okay, man kann es ja echt nicht mehr hören - das ständige Gemecker über das Wetter, oder? Mir reicht es jetzt auch - wir können es ja doch nicht ändern.

Deswegen habe ich mit meiner Familie am letzten Wochenende einen kleinen Ausflug in die nahegelegene wunderschöne Stadt Münster unternommen. Wir haben es uns dort mittags richtig gut schmecken und uns mit westfälischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen - sollte man viel häufiger tun!

Für Euch habe ich einige Fotos mitgebracht - vielleicht habt Ihr ja Lust, dieser weit über die Grenzen hinaus bekannten und beliebten Stadt einen Besuch abzustatten. Es lohnt sich!



Mit rund 300.000 Einwohnern gilt Münster seit 1915 als Großstadt und gehört mit rund 45.000 Studenten zu den größten Universitätsstätten Deutschlands. Bekannt ist Münster als Fahrradstadt sowie für seine nach und nach wieder hergestellte historische Altstadt, die sich überaus prachtvoll präsentiert.




Architektonisch gesehen ist Münster eine Stadt voller Widersprüche. Das Erscheinungsbild der Innenstadt rund um den Prinzipalmarkt mit Arkadengang und Giebelhäusern ist seit dem 12. Jahrhundert fast vollständig erhalten geblieben, obwohl die einzelnen Gebäude selbst überwiegend zerstört und wiederaufgebaut wurden.




Im Gegensatz zu vielen anderen Städten hat sich der Wiederaufbau der nahezu völlig zerstörten Innenstadt am alten Stadtbild orientiert. Im Bereich des Kuhviertels, des Aegidiiviertels, der Engelenschanze und des Schlossplatzes wurden Durchbrüche vorgenommen und neue Straßen geschaffen. Allerdings wurde der Promenadenring erhalten und im Bereich von Domplatz und Prinzipalmarkt die Straßen nicht verbreitert, so dass hier der mittelalterliche Stadtgrundriss weitgehend erhalten blieb, auch wenn die Bebauung größtenteils seit den 1950er Jahren entstand.




Die Lambertikirche (siehe unten) ist die von den Kaufleuten der Stadt finanzierte „Gegenkirche“ zum bischöflichen Dom. Die erste Kirchengründung ist um das Jahr 1000 nachweisbar, die heutige Kirche existiert seit 1375. Bekannt wurde die Kirche durch die Körbe am Turm, in denen die "Wiedertäufer" nach ihrem Tod weithin sichtbar aufgehängt wurden. Die zwischenzeitlich restaurierten Originale der Körbe hängen noch immer dort.





In Münster finden sich zahlreiche architektonische Meisterwerke historischer Baukunst. An vorderster Stelle sei der Prinzipalmarkt (siehe Bilder unten) genannt. Diese historische Kaufmannsstraße besteht aus einer Vielzahl aneinander gereihter Giebelhäuser mit einem durchgehenden Bogengang. Nach der fast vollständigen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde er in Anlehnung an das historische Vorbild wieder aufgebaut. Teil des Prinzipalmarktes ist das Wahrzeichen der Stadt, das historische Rathaus mit dem originalen „Friedenssaal“, in dem zwischen 1643 und 1648 die Verhandlungen zum Westfälischen Frieden stattfanden und am 15. Mai 1648 der Friede von Münster geschlossen wurde.








Der heutige Dom (siehe unten) entstand in den Jahren von 1225 bis 1264 und wurde unter anderem nach dem Zweiten Weltkrieg auf Grund starker Zerstörung umgebaut. Weithin sichtbar ist der Dom vor allem auf Grund seiner inzwischen grünen Kupferdächer. (Quelle: Wikipedia).




Tolle Geschäfte laden in Münster zum gemütlichen Bummeln ein und in den zahlreichen Gaststätten und Cafes kann man - vor allen Dingen im Sommer - ganz wunderbar das Ambiente Münsters genießen. Aber natürlich ist Münster auch bei Nacht eine echte Rarität:


Und, habe ich Euch neugierig gemacht? Spätestens seit der berühmten und allseits beliebten "Münster-Tatorte" wolltet Ihr doch sowieso unbedingt mal hierher, oder?

Kommentare:

  1. Ich muss immer wieder feststellen, es gibt noch soooo viele schöne Städte in Deutschland, die ich noch nicht gesehen habe! Man braucht eigentlich gar nicht ins Ausland zu fahren! Und wenn Münster auch noch Fahrradstadt ist, dann wäre es für mich eigentlich ideal!!! Tragisch finde ich immer wieder, wieviel durch den Zweiten Weltkrieg zerstört wurde!!! Vielen Dank, dass Du auf einen Stadtbummel mitgenommen hast!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich Münster höre oder lese, muss ich immer erst an Fahrräder denken und gleich darauf an den Tatort! :-) Viele deiner Fotos kommen mir deshalb auch bekannt vor, denn der Münsteraner Tatort gehört mit zu meinen Lieblingssendungen. Leider ist es für eine Stippvisite zu weit weg, aber im Sommer führt mich meine nächste Gartenreise schon mal ganz in die Nähe. Vielleicht reicht es dann sogar zu einem Kurzbesuch, aber das hängt halt nicht alleine von mir ab.....

    LG LIs

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anja,
    nach Münster fahre ich auch immer wieder gerne. Nicht nur in der Advents- und Weihnachtsmarktzeit ist die Stadt wunderschön.
    Liebe Grüße,
    Elke (die wahrscheinlich ganz in der Nähe wohnt)

    AntwortenLöschen
  4. hallo Anja,

    danke für den interessanten und informativen Rundgang. Meine Freundin hat letztes Jahr ein paar Tage in Münster verbracht und hat mir so vorgeschwärmt, wie schön diese Stadt doch ist.

    Die Geschichte der Körbe mußte ich auch gleich googlen.

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die schönen Bilder und deinen Bericht. Ich kenne Münster bisher nicht und leider ist es auch von Frankfurt nicht der nächste Weg. Aber es dürfte sich lohnen und dann ist da ja auch noch Dülmen mit seinen Wildpferden in der Nähe. Irgendwann werde ich bestimmt mal dorthin fahren.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anja, vielen Dank für die schönen Fotos aus Münster ... Wir wohnen eigentlich ganz in der Nähe (50 km), kommen aber viel zu selten nach Münster ... Ein Besuch ist jetzt in den Osterferien geplant :-)

    Liebe Grüße von Silvia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anja,
    Ich liebe Münster! Einer der schönsten Städte. Ich habe das Glück mit einem waschechten Münsteraner verheiratet zu sein und so kommen wir doch in regelmäßigen Abständen in diese schöne Stadt. Für uns sind es von Bayern aus ja doch einige km. Es hat mir viel Freude bereitet deinen Bericht zu lesen und einen kleine Stadtführung zu bekommen. Gruß aus dem verschneiten Bayern.Angi

    AntwortenLöschen
  8. Ja, das ist Dir gelungen, Du hast mich neugierig gemacht. Du hast Da wirklichen einen ganz tollen Bericht verfasst mit sehr ansprechenenden Bildern. Da möchte man unbedingt mal hin. Von uns aus ist es zwar ein weiter Weg aber vielleicht klappt es ja mal.
    Frohe Ostern mit viel Sonne wünscht Marie

    AntwortenLöschen
  9. Ja der Boerne und die Bananen-Spinnen - wirklich mein Lieblingstatort. Münster hat so richtig was zu bieten, abgesehen von den wunderschönen Häusern. Bin bisher immer nur vorbeigefahren, deshalb danke dir, dass du uns mitgenommen hast.
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  10. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Sehenswert sind auch das schöne Schloss und der Aasee!
    Ich liebe es hier in der lebenswertesten Stadt der Welt zu leben. :)

    AntwortenLöschen
  13. Münster ist wirklich schön und ich war sogar schon dort. Herrliche Bilder und am Abend sieht die Innenstatdt wie eine große Laterne aus.
    Eine gute Idee, mal "seine" Stadt zu zeigen, bevor man wieder im Garten verschwindet.
    Liebe Grüße Anne

    AntwortenLöschen
  14. Hey, was für ein schöner Stadtbummel. Danke, dass Du uns mitgenommen hast :o). Hab grad heute mal wieder festgestellt, dass es schon Ewigkeiten her ist, dass ich mal wieder in einer Stadt gewesen bin... ich entwickle mich zum kompletten Landei.
    Danke auch für Deinen lieben Kommentar zu unserem Chefgärtner *grins*. Ich seh schon, Du brauchst ganz driiiiingend auch wieder eine samtlatschige Gartenbegleitung :o).
    Hab einen gemütlichen Abend.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Anja
    Hm, Münster kenne ich wirklich nur vom Tatort her und ob diesem hab ich mich letzten Sonntagabend wieder mal aufs köstlichste amüsiert. Ein herrliches Team, das Münstertatortteam.
    Aber die Stadt, die lässt sich auch schön sehen. Wunderschön, das gefällt mir wirklich und ich könnte mich auch dazu erwärmen, in dieser romantischen Stadt einen Bummel zu machen. Hm, ich gestehe, ich kenne Deutschland irgendwie gar nicht, obwohl es doch grad vor unserer Nase liegt. Ich war wohl schon mal in Bayern, in München, in Hamburg und es sind noch ein paar andere Wunschziele auf der Liste, aber ich bemerk immer und immer wieder, dass es noch Tausend toller Ecken hat.
    Nun wünsche ich dir wunderschöne Ostern und schick liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  16. Eine tolle Stadt, wir waren noch nie dort. Wenn ich Mr. W. die Bilder zeige, wird er gleich hinwollen, er fotografiert doch so gerne altes Gemäuer!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  17. ...und dann wäre ja auch noch H.Wilsberg....ihn mag ich besonders gerne ...Ein guter Botschafter für diese schöne Stadt...Hast du sehr hübsch präsentiert Anja...
    Lieben Gruß Erwin

    http://e-schriefer.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!