Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Samstag, 11. Februar 2017

Preisverleihung "Gärten des Jahres 2017"


Dank Eurer zahlreichen Genesungswünsche (lieben Dank dafür!) war es mir dann tatsächlich möglich, am vergangenen Mittwochabend der freundlichen Einladung des Callwey-Verlages zu folgen und an der feierlichen Preisverleihung "Gärten des Jahres" teilnehmen zu können. Das gleichnamige prachtvolle Buch hierzu ist gerade druckfrisch erschienen. Hierin werden die 50 schönsten Privatgärten im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet, die allesamt von hochkarätigen Garten- und Landschaftsarchitekten geplant und angelegt wurden.

Also fuhr ich - in Begleitung meiner gartenbegeisterten Mutter - nach Jüchen zum beeindruckenden Schloss Dyck, wo die Preisverleihung stattfinden sollte.


Schon der bloße Anblick dieses wunderschönen Schlosses hätte genügt, um die recht weite Anfahrt zu rechtfertigen! Den geladenen Gästen wurde die Möglichkeit geboten, einen ausgedehnten Spaziergang durch den weitläufigen Schlosspark und die darin befindlichen Mustergärten zu unternehmen. Fachlich versiert wurden wir über die Geschichte und vielen Events rund ums Schloss aufgeklärt. Dass so ein Garten natürlich Anfang Februar eher schlicht und winterlich aussieht, lässt uns Gärtner nicht überraschen, sicherlich ist der Schlosspark im Frühjahr und Sommer eine noch größere Augenweide.


Auch der recht späte Beginn der Führung um 17.00 Uhr ließ leider nur wenig Zeit, noch einigermaßen schöne Fotos für Euch zu machen. Ich hoffe, Ihr könnt trotzdem erahnen, dass man hier ein wirkliches Juwel findet, das sicher einen erneuten Besuch rechtfertigt. Wer mag, kann sich hier gerne darüber informieren, was auf Schloss Dyck so alles geboten wird.


Besonders der große Gartenmarkt vom 15. - 18.06.2017 lässt sicher viele Gärtnerherzen höherschlagen. Und wenn Ihr in Reichweite wohnt, kann ich Euch einen Besuch nur wärmstens ans Herz legen.... Rund 150 Aussteller werden dann auf der weitläufigen Orangeriehalbinsel, im historischen Park und im Bereich der Gartenpraxis eine große Fülle an Accessoires, Gartenmöbeln, Stauden, historischen Rosen, Bekleidung, Büchern etc. anbieten.



Nach einer guten Stunde waren wir alle ziemlich durchgefroren und froh, dass wir ins warme Innere des inzwischen mit Fackeln beleuchteten Schlosses wechseln durften *lach*.



Dort war zunächst Gelegenheit, sich bei einem Gläschen Wein und leckeren Köstlichkeiten aufzuwärmen.


Alsbald sollte es aber an die feierliche Preisverleihung der besten Gartenprojekte und vor allem ihrer erschaffenden Landschaftsarchitekten gehen.


Im historischen Festsaal begrüßten Jens Spanjer, Vorstand der Stiftung Schloss Dyck sowie Präsident der DGGL, und Verlegerin Dr. Marcella Prior-Callwey zur Vergabe der Auszeichnungen, die mit Spannung erwartet wurde.

Tanja Braemer, Chefredakteurin Garten + Landschaft und Topos, führte charmant durch den Abend und entlockte den Ausgezeichneten und der Preisträgerin die eine oder andere Anekdote rund um ihre Projekte.


Im Anschluss an die Preisverleihung erheiterte der großartige Vortrag von Mely Kiyak das Publikum. Die Publizistin, Autorin und Journalistin des Jahres 2014 begeisterte die Anwesenden mit ihren Gedanken und Ausführungen über „Das Schöne ist nie eine Frage des Geldes. Oder: Was ist ein Garten?“ Inhaltlich individuell, dabei sprachlich herausragend, bot sie einen ganz außergewöhnlichen und dabei humorigen Zugang zum Thema des Abends.


Danach hatten die Gäste ausreichend Zeit, die Ausstellung zum Buch zu genießen und den Abend bei guten Gesprächen mit den Preisträgern und zahlreichen interessanten Persönlichkeiten der deutschsprachigen Gartenszene ausklingen zu lassen. Und da waren wirklich einige zusammengekommen, das kann ich Euch sagen.

Ich sah u. a. Ursel Borstell (Autorin und Gartenfotografin), Gary Rogers (Autor und Fotograf), Andrea Kögel (Chefredakteurin von Mein schöner Garten etc.), Jürgen Becker (Gartenfotograf), Sibylle Pietrek (Gartenfotografin) und noch viele, viele andere. Ihr merkt: Sie waren ALLE da *lach*!


Ein rundum gelungener Abend war das! Mein Dank gilt dem Callwey-Verlag, der mir diese außergewöhnliche Erfahrung ermöglicht hat.

Nun will ich Euch natürlich nicht nur den Mund wässrig machen mit meinen Schwärmereien. Ihr kennt mich sicherlich inzwischen gut genug, um zu wissen, dass ich Euch gleich morgen das wundervolle Buch zu dieser Veranstaltung näher vorstellen werde. Und was gibt es bei mir immer, wenn ich Euch ein neues Buch vorstelle? Richtig! Eine Verlosung....

Also, kommt doch morgen gleich wieder vorbei, lasst Euch das Buch von mir vorstellen und hüpft in die Lostrommel!

Kommentare:

  1. Liebe Anja,
    fein, dass es dir schon wieder viel besser geht und du somit der Einladung des Verlags nachkommen konntest. Irgendwie mag ich diese Stimmung auf vielen der gezeigten Bildern sehr.

    Ganz viele liebe Grüße, und dir natürlich auch noch einen wunderschönen Abend,
    Liane

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja ,
    Schloss Dyck ist wirklich ein Traum , war selber auch schon da und wenn ich die Bilder so sehe das ich unbedingt noch mal dort hin muss .... und dein Beitrag macht mich sehr neugierig auf das Buch .
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir ein paar Zeilen hinterlassen? Wunderbar! Ich freue mich sehr!