Samstag, 26. Juli 2014

Hortensien (und Gewinner)


Blaue Hortensie


So wie das letzte Grün in Farbentiegeln
sind diese Blätter, trocken, stumpf und rauh, 
hinter den Blütendolden, die ein Blau 
nicht auf sich tragen, nur von ferne spiegeln. 

Sie spiegeln es verweint und ungenau, 
als wollten sie es wiederum verlieren, 
und wie in alten blauen Briefpapieren 
ist Gelb in ihnen, Violett und Grau; 

Verwaschenes wie an einer Kinderschürze, 
Nichtmehrgetragenes, dem nichts mehr geschieht: 
wie fühlt man eines kleinen Lebens Kürze. 

Doch plötzlich scheint das Blau sich zu verneuen 
in einer von den Dolden, und man sieht 
ein rührend Blaues sich vor Grünem freuen. 


Rainer Maria Rilke


In diesem Jahr scheinen die Hortensien mal wieder zeigen zu wollen, was in ihnen steckt. Eine solche Blütenfülle wie in diesem Jahr hat es jetzt schon zwei Sommer nicht mehr gegeben. Aber der letzte milde Winter hat meinen Hortensienbüschen sichtlich gut getan.


Sie strotzen nur so vor Gesundheit und haben unter der Blütenfülle schwer zu tragen. Und sollte ich im Frühjahr jemals damit gehadert haben, dass Hortensien im Winter nicht gerade ein Hingucker sind und auch im Frühjahr eher zögerlich zur grünen Explosion im Garten beitragen, dann entschädigen sie mich jetzt voll und ganz...




Ob in Kübeln und Töpfen oder im Freiland, sie sind meine heimlichen Lieblinge! Über vierzig Hortensienbüsche haben sich inzwischen in meinem Garten zusammengefunden und verwandeln den Sommergarten für viele, viele Wochen in einen Blütentraum.



Und ganz wichtig: Sie schmecken den Schnecken nicht! Ihr glaubt nicht, was in diesem Sommer in meinem Garten für eine Schneckenparty stattfindet. Ich vermute schon, dass alle Nachbarn Hinweisschilder aufgestellt haben, die den Schnecken aus ihren Gärten den Weg zu mir weisen *lach*. Meine Funkien sehen inzwischen schon ganz traurig aus - teilweise sind nur noch die Blattadern zu sehen *seufz*:



Und auch in diesem Jahr werde ich mal wieder versuchen, einige der Hortensienblüten zu trocknen und so eine kleine Erinnerung an diesen Sommer zu konservieren, der sich im ständigen Wechsel zwischen Hitze und Regen präsentiert. 



Wie ein Wimpernschlag ist inzwischen übrigens schon die Hälfte der Sommerferien vergangen - unglaublich, oder? Gerade lagen die gut sechs Wochen Ferien wie eine endlose Weite an Freiheit und Ungezwungenheit vor uns, schon fängt man an, sich um die Vorbereitungen für den kommenden Schulwechsel zu kümmern. Eine aufregende Zeit - für uns alle.



So, und nun - ganz zum Schluss - möchte ich Euch nicht länger auf die Folter spannen. Die beiden Bücher "Gartenglück und Sommerzauber" haben Birgitta und Steffi gewonnen. Und zwar mit diesen beiden Kommentaren:


Hallo Anja,


durch einen glücklichen Zufall habe ich den Weg zu diesem Blog gefunden und muss gestehen, dass ich alle Einträge an einem einzigen Abend - beginnend mit dem allerersten Eintrag - gelesen habe.
Ich bin fasziniert von dem tollen Knotengarten und den vielen anderen wundervoll gestalteten Eckchen.
Beim Betrachten der Fotos geht mir das Herz auf und so manches Bild lässt mich von so einem Paradies träumen.
Da ich mit einem winzigen Stadtgärtchen von 40m² gesegnet bin, fehlt mir einfach der Platz dafür.



Als ehrenamtliche Leiterin einer kleinen Bibliothek bin ich natürlich ein Bücherwurm.



Und ich liebe Bücher mit wunderbaren Illustrationen. Nicht nur Bilderbücher für Kleinkinder leben von einem ansprechenden Einband und liebevoll gezeichneten Bildern.
Insofern wäre das vorgestellte Buch genau das richtige Buch für mich. ;-)



Liebe Grüße aus dem sonnigen Hannover
Birgitta



Da liege ich im Freibad und lese von diesem tollen
Buch. Bevor ich jetzt ins kühle Nass springe,
Drück ich mir einfach noch ganz fest die Daumen.
Evtl hab ich ja Glück!!!
LG aus der Holledau, Steffi

Ihr Beiden, seid bitte so lieb und lasst mir unter gartenliesel@gmx.net Eure Adressen zukommen, damit ich Euch Euren Gewinn zukommen lassen kann. Herzlichen Glückwunsch!

Dienstag, 22. Juli 2014

Verfressen...


Bei uns im Garten ist der Teufel los! Seitdem ich mein kleines (wirklich winzig kleines) Futterhäuschen aufgehängt habe, um die vom letzten Winter gehorteten Vogelfutterreste zu verwursten, steppt bei uns im Garten der Bär! Teilweise sind ganze Vogelschwärme zu Besuch, die sich wie die Kesselflicker um die Meisenknödel und die Erdnüsse streiten *lach*.


Manchmal habe ich schon Sorge, ob die Aufhängung des Häuschens überhaupt solch einem Ansturm gewachsen ist. Teilweise hängen bis zu sechs Meisen und Spatzen gleichzeitig an dem kleinen Ding und schuppsen sich gegenseitig weg *lautlach*.


Einfach schön zu beobachten. Ich kann also wirklich sagen: Die Vogelfütterung - auch im Sommer - ist schon eine sehr schöne Sache!

 

  

Die Meise

 

Kopfüber, kopfunter, zweigab und zweigauf!
Ein lustiges kleines Ding,
Und immer geschwätzig und flink,
Und immer obenauf!

Denn ob die ganze Welt vereist,
Sie findet den Tisch gedeckt:
Hier wird ein Körnchen geschleckt,
Und dort ein Püppchen verspeist.

"Zizidä, zizidä! Der Frühling ist da!"
So ruft sie im knospenden Wald,
Und wehn auch die Winde noch kalt:
Sie weiss es, glaubt es nur ja!

Sie hat in das Herz der Knospe gesehn,
In die Wiege von Blume und Grün,
Sie weiss: Bald wird es nun blühn,
Und die Welt in Veilchen stehn.

Heinrich Seidel


Heute möchte ich Euch eigentlich nur zwei Dinge auf die Schnelle erzählen: 

Meine Verlosung läuft noch bis einschließlich zum 25.07.2014 und Ihr könnt hier noch schnell mit in den Lostopf hüpfen.

Und dann dachte ich mir, vielleicht freut Ihr Euch ja, wenn ich Euch mal drei meiner Gartenblog-Neuentdeckungen verrate. Einige von Euch kennen die Blogs sicherlich schon, aber für manche kann das noch eine ganz neue Reise in fremde Gartenparadiese bedeuten!

Mir persönlich sind ja bei den meisten Gartenblogs die Bilder am wichtigsten. Ich gebe es ehrlich zu: Ich liebe tolle Fotos, die mich zum Träumen bringen, die geschickt fotografiert sind  und die fast ein bisschen an Hochglanz-Gartenzeitungen erinnern. Und da ist es für mich dann auch nebensächlich, ob ich den dazugehörigen Text verstehe, oder nicht *lach*.

Und das führt mich häufig auf ausländische Blogs. Natürlich kann man sich mit dem Übersetzer behelfen, aber mal ehrlich: Wer kann den Kauderwelsch, den das Ding fabriziert, schon verstehen, oder? Aber egal: die Fotos sind genial und man kann sich jede Menge Impressionen holen! Darum geht's, oder?

Also, nun aber hier meine drei neu entdeckten kleinen Garten-Geheimnisse:




Ganz viel Spaß beim Blättern, Träumen, Anschauen und Spaß haben.....!
(Soll ich Euch zukünftig immer mal wieder über meine Blog-Neuentdeckungen auf dem Laufenden halten, oder geht Ihr gerne selber auf Entdeckungsreise?)

Samstag, 19. Juli 2014

Gartenglück und Sommerzauber - Eine Buchvorstellung und Verlosung

Meine Lieben - endlich gibt es mal wieder eine neue Buchvorstellung! Diesmal handelt es sich um ein ganz ungewöhnliches Gartenbuch - zumindest, wenn man meine sonstige Vorliebe für großformatig bebilderte Garten-Fotobücher bedenkt.

Heute stelle ich Euch ein ganz besonderes Glücklich-mach-Buch vor! Im Verlag arsEdition ist das Buch "Gartenglück und Sommerzauber" erschienen. Schon auf den ersten Blick hatte ich mich in dieses Buch verliebt, denn es ist mit wunderschönen Illustrationen versehen.


Schon das Cover zieht einen in seinen Bann - für mich ganz wichtig, wenn ich im Buchladen ein neues Werk in Händen halte. Geschrieben wurde dieses Buch von Caroline und Anne Ronnefeldt - die beiden sind Mutter und Tochter. Die Tochter Caroline hat Kunstgeschichte studiert und arbeitet als freie Illustratorin in Hamburg, ihre Mutter, studierte Textildesignerin und Kunstlehrerin, lebt nach ihrem Umzug ins Osnabrücker Land ihre Liebe zur Natur und ihre Passion für Gärten in einem Bauernhaus aus. Immer wenn es ihre Zeit zulässt, findet Caroline im Garten ihrer Familie auf dem Land Inspiration und Erholung - und dort kam ihr auch die Idee zu diesem Buch.


"Gartenglück und Sommerzauber" ist ein zauberhafter Bildband mit Gedichten und Geschichten, Gartentipps, Rezepten und wunderbaren Fotos und Illustrationen. Ein Buch zum Schmökern, zum Immer-wieder-in-die-Hand-nehmen.


Sanfte Farben, liebliche Zeichnungen und herrliche Gedichte führen durch die schönste Zeit im Garten - von Mai bis September ist hier für jeden Gartenmonat eine Fülle an Informationen, Ideen und Gedanken vereint.


Dieses Buch zaubert dem Leser ein stilles Lächeln ins Gesicht. Seelig stöbert man durch die Seiten und freut sich schon aufs nächste Umblättern - denn immer gibt es Neues zu entdecken! Ich habe dieses Buch zu meinem Geburtstag bekommen - ein Volltreffer, wie ich sofort merkte. Und ich wusste: das ist ein Buch, das meinen Lesern auch gefallen wird!


Ungewöhnlich zwar - aber so wunderschön und herzerwärmend, dass ich direkt Kontakt mit dem arsEdition-Verlag aufnahm, um um ein Rezensionsexemplar zu bitten, das ich an Euch verlosen wollte. Und was geschieht? Ich bekomme sogar zwei Exemplare dieses herrlichen Buches zugesandt (Vielen Dank!) und freue mich nun wirklich sehr, dass ich heute gleich zwei meiner Leser mit diesem Buch beglücken darf. Hier *klick* könnt Ihr übrigens auch einen kleinen Blick ins Buch wagen.


Beim Durchblättern hat man ein wenig das Gefühl, in ein privates Garten-Tagebuch zu schauen. Unterschiedliche Schrifttypen erinnern an vergangene "Schreibmaschinenzeiten", Fotos und Notizzettel wirken wie eingeklebt - all das macht dieses Buch zu einem kleinen Geheimnis unter den Gartenbüchern.


Für mich als Bloggerin sind besonders die vielen wunderschönen kleinen Gedichte ein Traum - beglücke ich Euch doch gerne von Zeit zu Zeit mit thematisch passenden Sprüchen und Zitaten - hier bekomme ich sie aufs Herrlichste präsentiert. Aber keine Angst - es ist niemals zu viel oder wirkt erdrückend - eher wie ein leichter Sommerspaziergang durch einen frühmorgendlichen taubedeckten Garten.


Was Ihr nun tun müsst, um eines dieser Bücher zu gewinnen? Ganz einfach - hinterlasst mir bis einschließlich zum 25.07.2014 unter diesem Post einen Kommentar und schon seid Ihr mit in der Lostrommel. Meine anonymen Leser bitte ich - wie immer - einen Namen oder eine Emailadresse anzugeben, damit ich Euch im Falle eines Gewinns auch erreichen kann.


Wer gerne auf seinem Blog auf die Verlosung aufmerksam machen möchte, kann gerne das obere Bild mitnehmen - ich würde mich sehr freuen!

Nun wünsche ich Euch ein wunderschönes Wochenende! Es soll heute bei uns bis zu 35 Grad heiß werden und meine Aktivitäten werden sich auf Melone essen, Eis schlecken und Füße ins kalte Nass stecken beschränken *lach*. Genießt den Sommer!

Mittwoch, 16. Juli 2014

A star is born...

Ihr kennt ihn ja schon aus einem meiner letzten Posts - meinen "Leihkater", von mir liebevoll "Garfield" genannt *lach*.


Als leidenschaftliche Katzenliebhaberin - inzwischen ohne eigene Fellknäuel - freue ich mich immer sehr, wenn dieser kleine und drahtige Kerl zu mir zu Besuch kommt. Zumal er ein ganz besonders sprachtalentierter kleiner Kerl ist, der mir immerzu etwas vorschnattert *lach*.


Kamerascheu ist er auch so gar nicht - braucht er ja bei seinem Aussehen auch wirklich nicht sein, oder?


Leider hat er auch inzwischen eine Vorliebe für unser Haus entwickelt und schleicht sich gerne mal rein, wenn die Wohnzimmertür bei schönem Wetter geöffnet ist. Dann kann es auch mal sein, dass er mir in meinem eigenen Keller ganz überrascht entgegenkommt und sich wundert, warum ich ihn nicht freudig begrüße *gacker*.


Im ganzen Garten hat er seine fest eingetretenen Trampelpfade, die er täglich abschreitet. Auf dem letzten Bild schaut er übrigens ganz fasziniert zu meinem kleinen Vogelfutterhaus hoch, das inzwischen so reißenden Anklang bei den Federbällen findet, dass sie schon bald meine Winter-Vogelfutter-Vorräte vertilgt haben werden - und dann?


Der Sommer kehrt übrigens in den nächsten Tagen zurück - wie schön!

Vielen lieben Dank für all Eure Besuche und lieben Kommentare, die Ihr mir immer hinterlasst! Ich freue mich über jeden Einzelnen.