Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Dienstag, 27. März 2018

Zeig uns Deinen Garten - Teil 15 - Der Garten von Ilona (und Gewinner)





So, heute kommt mein letzter Teil aus der beliebten "Zeig-uns-Deinen-Garten"-Serie! Den ganzen langen Winter über haben wir uns in den schönsten Gärten umgesehen, uns viele Inspirationen geholt und uns die tristen Wintertage etwas versüßt! Genauso sollte es auch sein und ich danke allen Mitwirkenden nochmals aufs Herzlichste für ihre Teilnahme!

Heute schauen wir in den wunderschönen Garten von Ilona, die mir einige tolle Fotos rund ums Jahr aus ihrem Garten geschickt hat. Beim Anblick ihrer Dahlien und Primeln bleibt mir die Spucke weg *lach* und ich hoffe, Ihr habt genauso eine Freude an diesem Gartenparadies wie ich. Viel Vergnügen! (Und am Ende gibt es noch die Gewinner meiner Seramis-Verlosung!).



Unser Haus wurde vor 40 Jahren gebaut und in den folgenden 5 Jahren von meinem Mann und mir angelegt, ohne Plan oder Landschaftsarchitekten. Der Garten und das Haus liegen an einem Hang. Der Garten ist in 5 Etagen gegliedert, also große Treppen, Mauern und Abhänge. Das Grundstück ist insgesamt 1.200 qm groß.


Dieses Bild zeigt eine besondere Kollektion von Hibisken aus Ungarn.



Rosenbeet im Vorgarten


Primeln im Rosenbeet, alle sind selbst gekommen, mindestens 50-70 Stück, auch an anderen Stellen. Sie vermehren sich gut und werden von mir dezimiert.


Fuchsschwanz, der mindestens 2 m hoch wurde, davon gab es im letzten Sommer sehr viele.




Diese Bilder entstanden Ende April 2017, wir hatten 6 Tage Schneefall und am Ende minus 7°. Die Buchsbäumchen hatten eine wunderschöne Schneehaube, alles sah aus wie im Winterwunderland, es erfror sogar das Laub der Taglilien und Alliums, was ich bisher noch nie sah. 



Dahlien in Hülle und Fülle


Helleborus niger, orientalis und kultivar



Liebe Ilona, vielen lieben Dank für den traumhaften Einblick in Deinen fröhlich-bunten Garten - es war mir eine Ehre! Hoffentlich meint es der liebe Wettergott nun endlich etwas besser mit uns und lässt die Temperaturen ansteigen, damit wir wieder fleißig in unseren Gärten wirken können, was meinst Du?


So, etwas verspätet, dafür aber mit umso mehr Elan nun die beiden Gewinner meiner Seramis-Verlosung *lach*. Diese beiden Leserinnen haben mit folgenden Kommentaren gewonnen:



Wie schön, bei dir ist der Frühling eingezogen! Ich warte noch ungeduldig auf meinen Startschuss, ich traue mich einfach noch nicht. Das Seramis Granulat würde ich gerne ausprobieren, hört sich richtig gut an...vielleicht habe ich ja Glück!
Ich wünsche einen schönen Tag!
Liebe Grüße
Geli



Liebe Anja,
mir geht es dieses Jahr genauso wie dir.Ich bin so ungeduldig.Auch ich habe am Samstag die Zeit genutzt und die ersten Kästen bepflanzt:)))
Die Beschreibung des Pflanzgranulat hört sich gut an,das würde ich doch auch gern einmal ausprobieren.
Viele herzliche Gartengrüße 
von Andrea



Liebe Geli, liebe Andrea, herzlichen Glückwunsch! Bitte sendet mir doch unter
mail-an-gartenbuddelei@gmx.de
Eure Adresse zu, dann kann ich diese an die Firma Seramis weiterreichen und Ihr könnt schon ganz bald mit dem Testen starten!

Kommentare:

  1. Ihr Lieben,
    was für eine Blütenfülle!!
    Die Menge an Primeln ist ja wirklich sagenhaft. Bei mir wachsen sie nur sehr zögerlich.
    Ich wünsche Euch schon mal schöne Ostertage und bedanke mich für den Gartenrundgang.
    Liebe Grüße
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  2. Herrliche Gartenbilder! Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch an die beiden glücklichen Gewonnerinnen!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Wochenteiler und ein fröhliches Osterfest!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. So mag ich es, liebe Ilona, dicke Tuffs mit Krokussen, jede Menge Lenzrosen und Primellandschaften im Frühling, wo dann im Sommer Rittersporn und Rosen die Blicke auf sich ziehen, Taglilien in Hülle & Fülle, Dahlien im Spätsommer für schöne Sträuße und als neue Kreation: Tulpen im Schnee, zwar nicht unbedingt wünschenswert, aber auch schön anzusehen, hat auf jeden Fall nicht jeder Gartenfreund. Du hältst es wohl mit Karl Foerster: nicht kleckern, sondern klotzen.
    Einen Garten mit 1.200 qm Größe, am Hang gelegen mit fünf Etagen, da ist einiges möglich. Kein Wunder, dass es bei Dir so eine Vielfalt an Stauden gibt. Übrigens blühen gerade die beiden Leberblümchen. Du weißt schon...
    Danke, dass ich hier bei Anja einen Blick in Dein Gartenparadies werfen durfte.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  4. Das sind wirklich ganz herrliche Gartenbilder. Die vielen Sorten Mohn ein Traum, der sich bei uns wegen dem häufigen Wind nicht verwirklichen lässt.

    Schöne Ostertage und liebe Grüße, Lill

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ilona und Anja,
    diese Farben tun der Seele gut, wunderschöner Garten!
    Ich liebe das Dahlienbeet. Leider fühlen sich in meinem Garten die Schnecken zu wohl ;-)
    Schöne Ostertage und liebe Grüße Arlene

    AntwortenLöschen
  6. Danke liebe Anja,
    für die Vorstellung meines Gartens, ich habe mich gefreut. Auch möchte ich mich für die lieben Kommentare bei euch allen bedanken. Mit den Schnecken verfahre ich einfach so, sie werden von mir auch ein wenig "gefüttert", aber bei so vielen Dahlien haben sie keine Chance mehr, wenn man ein klein wenig um die Dahlien aufharkt wenn die Pflanzen noch klein sind, dann kommen nicht so viele Schnecken dran. Auf den Hang-Garten könnte ich mittlerweile ganz gut verzichten, er bereitet sehr viel Mühe, jedoch wächst er langsam zu.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.